API 500 Series, Lunchbox, kompatible Module,sonstiges zu diesem Thema

Bassman135

Bassman135

Well-Known Member
Bassix
ß78.905
All dies geht mit dem 505er nicht....
Ich denk für den Anfang dürfte der für mich reichen, es ist ja sowieso mehr ein Experiment als eine bestimmte Suche ... Ich bin da glaube ich auch weniger anspruchsvoll als Du. Mich haben halt die Unterschiede der verbauten OP-Amps neugierig gemacht, nachdem ich die Block-Diagramme und die oft erwähnten OP-Amps angeschaut hab.

:prost:
 
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß26.738
Ich hab mir jetzt schon zum 2. Mal alles durchgelesen. Ich brauche eigentlich zum Recording meiner Frau eh nen guten Preamp... Am besten wäre es den dann für schwächere Pulte für das Neumann auch live einzusetzen. Dann kann ich gleich noch meinen Bass mit anstecken. Da lohnt sich ja so ein 500er Frame, z.B. Der midas schon richtig. Dazu noch den EQ und Comp von midas, da ist man ja recht günstig schon sehr gut aufgestellt.

oh Mann :D
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Vielen Dank, Deine Ausführung beantwortet meine Fragen!

Die von mir geliebten Klänge der Bassverstärkertechnik kommen fast allesamt aus den 60ern und 70ern ... Ich bin ein grosser Röhrenfan, aber seit neulich bin ich auch auf die andere Welt neugierig geworden ;-) Eigentlich interessant, weil mich die Demeter Röhrenvorstufe mit einer Ampeg Transistorendstufe kombiniert auf cleanere Klänge gebracht hat.

Dann brauch ich jetzt den API 505 DI als Eingang? Verdammt! Soll ich lachen oder weinen?
Hier wird jetzt interessant für mich.
Wie verhält sich denn der API zum Demetersound?
Denn @Paulito s Beschreibungen zum API Sound würde ich genau so für die Demeter 201 verwenden.

Oli
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Da nun Paulito ein Like dagelassen hat, kennt die Antwort im Moment wohl keiner.
Aber in mir reift ein Postcoronaplan und @Bassman135 wird mein Komplize sein....😎
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hier wird jetzt interessant für mich.
Wie verhält sich denn der API zum Demetersound?
Denn @Paulito s Beschreibungen zum API Sound würde ich genau so für die Demeter 201 verwenden.

Oli
Ich habe es bis jetzt vermieden zu erwänhen, aber ich empfinde den API Sound als durchaus mit hochwertigen Röhrenpreamps vergleichbar. Gerade im Antritt bzw. der Vehemenz gibt es durchaus Parallelen.
Einen Demeter Preamp habe ich mal im Station Music ausprobiert und fand ihn hervorragend. Ist schon eine Weile her.
Hat nichts mit Ampeg, Bassman, Mesa oder dem was sich vermutlich die meisten Bassisten unter Röhrensound vorstellt zu tun.
Ein Vergleich mit meinen API Teilen wäre sicher sehr interssant.
 
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß26.738
Hatte hier schonmal jemand einen der günstigeren Preamps an einer weiblichen Stimme zur Recording?
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hatte hier schonmal jemand einen der günstigeren Preamps an einer weiblichen Stimme zur Recording?
Würde ich dir den Golden Age empfehlen. Für Bass war der mir etwas zu weich. Für Vocals aber sehr gut. Das Micro und die Performance ist hier natürlich sehr wichtig, viel wichtiger als der Preamp, was übrigens auch für den Bass gilt. ;-)

Wenn der Musiker keinen Ton hat ist es fast egal welchen Preamp man nimmt.
Was jetzt Ton bedeutet, sollte/muss jeder selber wissen/herausfinden.
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.574
Würde ich dir den Golden Age empfehlen. Für Bass war der mir etwas zu weich. Für Vocals aber sehr gut. Das Micro und die Performance ist hier natürlich sehr wichtig, viel wichtiger als der Preamp, was übrigens auch für den Bass gilt.
Kommt halt auf dein Budget an...Aber der Golden Age Premier ist auf jeden Fall eine gute Adresse, unschlagbar günstig und wirklich sehr gut für Vocals.
Welche Mikro nutzte Du denn?
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Kommt halt auf dein Budget an...Aber der Golden Age Premier ist auf jeden Fall eine gute Adresse, unschlagbar günstig und wirklich sehr gut für Vocals.
Welche Mikro nutzte Du denn?
ich sehe gerade das @French den GA Premier erwähnt hat. Der liegt bei etwa 500€. Der MKIII liegt bei 299€ und den meinte ich.
Wenn du an die 500€ für einen 500er Preamp ausgeben willst würde ich gebraucht nach einem Sound Skulptur, Capi oder JLM suchen. Da bist du dann schon in der Oberliga.....
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.574
Oder den Black Lion Audio Auteur MKII.
Da hatte ich persönlich keine so guten Erfahrungen gemacht.

ich sehe gerade das @French den GA Premier erwähnt hat. Der liegt bei etwa 500€. Der MKIII liegt bei 299€ und den meinte ich.
Wenn du an die 500€ für einen 500er Preamp ausgeben willst würde ich gebraucht nach einem Sound Skulptur, Capi oder JLM suchen. Da bist du dann schon in der Oberliga.....
Hmja, Oberliga vielleicht nicht, aber da hast Du auf jeden Fall einen guten Preamp. API-style-Preamps sind auf Vocals jetzt auch nicht unbedingt immer das Richtige. Soll es denn ein 500er Rack werden?
 
lila_vila

lila_vila

Well-Known Member
Bassix
ß50.225
Auf jeden Fall spielen die Preamps von Sound Skulptur, Capi und JLM in der hohen dreistelligen Preisliga !
Da man die Teile noch mit edleren Komponenten optimieren kann (Übertrager, OPAMP´s....) geht da noch ein bisschen mehr 8D
Der Idealfall ist in DIY die Teile selbst zu löten, dann spart man eine Menge Kohle.

Aber wie @Paulito schon schrob, es gibt einige sehr preiswerte Preamps, Kompressoren, EQ´s.... als Fertiggeräte wo sich das persönliche Antesten lohnt.

Die Geschmäcker sind einfach zu verschieden.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Da hatte ich persönlich keine so guten Erfahrungen gemacht.
Hatte den da und für 209€ gibt da gar nix zu meckern.
Hmja, Oberliga vielleicht nicht, aber da hast Du auf jeden Fall einen guten Preamp. API-style-Preamps sind auf Vocals jetzt auch nicht unbedingt immer das Richtige. Soll es denn ein 500er Rack werden?
Ist alles relativ. Für Female Vocals, vor allem Balladen mag ich die Stock Preamps in meinem SPL Interface lieber als den API.
Für Bass ist der API aber für mich bis jetzt ungeschlagen.
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.574
Hatte den da und für 209€ gibt da gar nix zu meckern.
Ich hatte den auch hier, fand die Verarbeitung mau und den Preamp ziemlisch rauschig....Sound war ok, hat mich aber nicht umgehauen.

Ist alles relativ. Für Female Vocals, vor allem Balladen mag ich die Stock Preamps in meinem SPL Interface lieber als den API.
Für Bass ist der API aber für mich bis jetzt ungeschlagen.
Klar, ist alles relativ und Geschmackssache. Für Bass find ich API auch prima, für Stimme wäre er nicht meine erste Wahl :-)
 
 

Oben Unten