Bass-Design: wo sich die Geister scheiden


5Bässer
5Bässer
Well-Known Member
Beiträge
4.416
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß124.251
Die neuen nachgemachten werden nie Mojo bekommen.

Durch Nichtraucherkneipen und LED- statt PAR-Scheinwerfern fehlen halt so wichtige Essenzen wie Nikotin und Schweiß,
die in Jahrzehnten in den Bass einmassiert wurden. ;-)
Nur Bier drüber kippen reicht einfach nicht. :nix:
Wir sollten nicht vergessen, was für den Bass gilt, gilt auch für den Bassisten: Mojo will hart erarbeitet sein: Auch bei Bassisten braucht das eben Zeit, jahrelanges spielen unter PAR Scheinwerfern, Nikotin, Schweiß, unsanfte Behandlungen und gelegentliches Bier reinkippen... Bassisten Mojo eben... optisch, haptisch und spielerisch ein Erlebnis:opa::cheer:
 
fmm
fmm
Well-Known Member
Beiträge
11.617
Lösungen
1
Ort
aus der Mitte von S-H
Bassix
ß268.997
Wir sollten nicht vergessen, was für den Bass gilt, gilt auch für den Bassisten: Mojo will hart erarbeitet sein: Auch bei Bassisten braucht das eben Zeit, jahrelanges spielen unter PAR Scheinwerfern, Nikotin, Schweiß, unsanfte Behandlungen und gelegentliches Bier reinkippen... Bassisten Mojo eben... optisch, haptisch und spielerisch ein Erlebnis:opa::cheer:
:great: Yep. Und das völlig ungesunde catering (sofern es eins gab) nicht zu vergessen.

Früher:
Sex and drugs and Rock`n Roll bass-guitar

Heute:
Frauenquote, Nichtraucherkneipe und Laktoseintoleranz ;-)
 
flosch
flosch
Querulant
Beiträge
705
Ort
DE
Bassix
ß14.245
Da.
Vorschaubild.jpg
 
Lohmannski
Lohmannski
Active Member
Beiträge
163
Bassix
ß2.855
"Fast" headless - Not too bad!:-)

Auch ne klasse "reduce to the max" Sache - aber ich finde die Bridge etwas zu dominant und mächtig...und den Kopp kannste nich absägen?;-) Und wozu sind die ganzen Knöppe da?
 
Doc Orange
Doc Orange
Cybernetics
Beiträge
369
Bassix
ß11.708
Ich mag Fender rauf und runter und alte Gibsons. Firebirds sind mir fast schon zu Hardrock. Sehr hübsch finde ich den Cat-Bass von Nordstrand. Fünfsaiter verstehe ich grad noch so eben, sind mir aber zu schwer und auch schon zu breit. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber nach meinem Gefühl scheinen viele Basser ein Problem mit ihrem Instrument zu haben, und dann muss das sechs oder noch mehr Saiten haben und die müssen fächerförmig angeordnet sein. Oder der Bass muss aussehen, wie ein Armaturenbrett in einem Daimler. Das ist meinem Gefühl nach bei Bassisten viel weiter verbreitet, als bei Gitarristen oder Keyboardern, oder gar Schlagzeugern, also dieses Individualisierungs- und Tuningbedürfnis. Aber jeder soll es gerne so machen wie er möchte, weil es eben auch eine enorme Vielfalt eröffnet. Den Danelectro Longhorn mag ich auch sehr. Aber auch sowas: Das ist auch ein gutes Übungsstück, finde ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Badmorefinger
Badmorefinger
Well-Known Member
Beiträge
1.417
Bassix
ß49.868
Ich mag Fender rauf und runter und alte Gibsons. Firebirds sind mir fast schon zu Hardrock. Sehr hübsch finde ich den Cat-Bass von Nordstrand. Fünfsaiter verstehe ich grad noch so eben, sind mir aber zu schwer und auch schon zu breit. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber nach meinem Gefühl scheinen viele Basser ein Problem mit ihrem Instrument zu haben, und dann muss das sechs oder noch mehr Saiten haben und die müssen fächerförmig angeordnet sein. Oder der Bass muss aussehen, wie ein Armaturenbrett in einem Daimler. Das ist meinem Gefühl nach bei Bassisten viel weiter verbreitet, als bei Gitarristen oder Keyboardern, oder gar Schlagzeugern, also dieses Individualisierungs- und Tuningbedürfnis. Aber jeder soll es gerne so machen wie er möchte, weil es eben auch eine enorme Vielfalt eröffnet. Den Danelectro Longhorn mag ich auch sehr. Aber auch sowas: Das ist auch ein gutes Übungsstück, finde ich.

Geile Band, Danke für den Tipp.
 
*Michael*
*Michael*
(°'°)
Beiträge
270
Ort
DE
Bassix
ß11.952
Ich weiß nicht, woran es liegt, aber nach meinem Gefühl scheinen viele Basser ein Problem mit ihrem Instrument zu haben, und dann muss das sechs oder noch mehr Saiten haben und die müssen
Meinem Gefühl nach sind hier eher 90% entzückt von ihrem klassischen Preci/Stingray/Jazzy/Spector (und das zu Recht!).
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.317
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß100.923
Meinem Gefühl nach sind hier eher 90% entzückt von ihrem klassischen Preci/Stingray/Jazzy/Spector (und das zu UnRecht!).
Hab's mal korregiert :stolz:

Die klassischen Formen finde ich persönlich langweilig, klobig und wenig inspirierend :nix:
Auch wenn nicht jede "innovative" Form mich anspricht, so finde ich doch Designs abseits der eingetrampelten Pfade immer mehr oder weniger erfrischend...
 

*Michael*
*Michael*
(°'°)
Beiträge
270
Ort
DE
Bassix
ß11.952
Ich bin da eher vielseitig veranlagt. Neben den Klassikern begeistern mich auch künstlerische Bässe wie der Jerzy Drozd Matisse oder der Gate Project von Michael Spalt o.ä.
 
Zuletzt bearbeitet:
Doc Orange
Doc Orange
Cybernetics
Beiträge
369
Bassix
ß11.708
Ich finde die auch schön, aber eben vor allem schön anzusehen. Die Gate Project Sachen sind ja fast alles klassische Formen, nur eben aus diesem Lattenzaun gebaut. Da gibt es enorm viel so Zeug, wenn man googelt. Precis aus alten Eisenbahnschwellen oder aus einer Baumwurzel geschnitten. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Intarsien. Schnitzereien. Die Instrumente sind sozusagen selbst das Artwork.
So ein E-Bass ist ja ursprünglich als industrielles Massenprodukt erfunden worden, inklusive Carpaint, weil Autos gerade schwer angesagt waren. Cadillac, Kitchenaid, Precision Bass. Möglichst standardisiert. Und was es allein innerhalb dieses 'Standards' für Variationen gibt ist völlig uferlos und am Ende irgendwie zufällig. Aber klar ist ein Bass aus dem Holz des eigenen Baumes etwas besonderes.
 
*Michael*
*Michael*
(°'°)
Beiträge
270
Ort
DE
Bassix
ß11.952
Sieht chic aus, aber als netter Kontrast zum Danebenlegen sollte unbedingt noch der besagte Drozd-Matisse angeschafft werden!
 
Doc Orange
Doc Orange
Cybernetics
Beiträge
369
Bassix
ß11.708
Ich kenn die Band aus einem anderen Thread hier auf Bassic, ich weiß nur nicht mehr welcher... Der Bass ist halt geil, finde ich.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.588
Lösungen
4
Bassix
ß143.755
Ich mag Fender rauf und runter und alte Gibsons. Firebirds sind mir fast schon zu Hardrock. Sehr hübsch finde ich den Cat-Bass von Nordstrand. Fünfsaiter verstehe ich grad noch so eben, sind mir aber zu schwer und auch schon zu breit. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber nach meinem Gefühl scheinen viele Basser ein Problem mit ihrem Instrument zu haben, und dann muss das sechs oder noch mehr Saiten haben und die müssen fächerförmig angeordnet sein. Oder der Bass muss aussehen, wie ein Armaturenbrett in einem Daimler. Das ist meinem Gefühl nach bei Bassisten viel weiter verbreitet, als bei Gitarristen oder Keyboardern, oder gar Schlagzeugern, also dieses Individualisierungs- und Tuningbedürfnis. Aber jeder soll es gerne so machen wie er möchte, weil es eben auch eine enorme Vielfalt eröffnet. Den Danelectro Longhorn mag ich auch sehr. Aber auch sowas: Das ist auch ein gutes Übungsstück, finde ich.

Japanische Bands, immer wieder erfrischend.

Ich vermute, das ist ein Atlansia Bass. Hab's aber nicht genau erkennen können.
 
 

Oben Unten