Basslinie isolieren

ad_rock

Member
Bassix
ß540
Frohes Neues !!!

Nun auch mal wieder seid langer Zeit ein Beitrag von mir :bier: -

Ich bin beim Stöbern durch YT auf etwas gestoßen wo ich dachte, dass bestimmt für viele hier interessant für das Üben / Heraushören von Bassläufen sein könnte - "Anytune" - damit kann man Basslinien wunderbar leicht isolieren, pitchen usw.... selbst bei Songs wo man den Bass kaum orten kann, kann man sich mit der App den Bass gut hörbar machen... Grade wenn man viel raushören muss (und öfters auch viel in kurzer Zeit) ist so ein Programm echt ein Segen :bier:

Hier mal ein Link zur Demo

 

seBASStian

Well-Known Member
Bassix
ß3.677
Hi,
klappt das auch mit Youtube Videos oder muss man den Song auf dem Pad haben?
Und wahrscheinlich braucht man die Pro-Version, oder?

Danke und Liebe Grüße
 

ad_rock

Member
Bassix
ß540
Also ich habe die Pro-Version (weiss also nicht ob es auch bei der "normalen" Version geht (da sie aber frei ist, kannst du es ja auch einfach mal ausprobieren) und bei der Pro Version lädt die App direkt aus Youtube den Song als Audiodatei ins Programm rein.... Ich muss mir demnächst noch den Zugang fürs amerikanische YT besorgen... in Deutschland gibts ja leider fast nix mehr....|)

Sehr praktisch :-)
 

4low

Über-Bayudankse
Ich hab zuerst die Gratis Version ausprobiert - da konnte ich aber u.a. auch noch nicht mal einzelne Instrumente isolieren... mit der Vollversion geht's YT hab ich noch gar nicht ausprobiert... danke für den Hinweis!
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Also ich habe die Pro-Version (weiss also nicht ob es auch bei der "normalen" Version geht (da sie aber frei ist, kannst du es ja auch einfach mal ausprobieren) und bei der Pro Version lädt die App direkt aus Youtube den Song als Audiodatei ins Programm rein.... Ich muss mir demnächst noch den Zugang fürs amerikanische YT besorgen... in Deutschland gibts ja leider fast nix mehr....|)

Sehr praktisch :-)

Da gibts doch Mittel und Wege ;-)
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß41.821
Für die PC User...da hat Transcripe solche Werkzeuge mit an Board...

http://www.seventhstring.com/xscribe/screenshots.html

Man kann für alle Einstellungen auch Presets anlegen oder nur Voreinstellungen für bestimmte Songs. Bei youtubevideos akzeptiert er aber nur mp4 keine flv Dateien. Ist aber nicht schlimm, da youtubevideos immer auch als mp4 vorliegen. Runterladen muss man die sich aber selber.

Ich nutze in der Praxis allerdings nur die Loop-Funktionen (angelegte Loop-Marken sind auch speicherbar) und die Funktion Musik zu verlangsamen. Auch wenn meine Ohren mit einen High-Cut-Filter nachgerüstet wurden...irgendwie isoliere ich die Basslines besser ohne diese EQ-Einstellungen. Das filtert der Kopf mit genug Training eigentlich ganz gut.
 
A

Albert

Guest
Ich versteh grad nicht, warum die APP für'n Mac 27 Euro kosten soll und die fürs iPad 15... Vom Inhalt her sehen die gleich aus...
 

seBASStian

Well-Known Member
Bassix
ß3.677
Also ich habe die Pro-Version (weiss also nicht ob es auch bei der "normalen" Version geht (da sie aber frei ist, kannst du es ja auch einfach mal ausprobieren) und bei der Pro Version lädt die App direkt aus Youtube den Song als Audiodatei ins Programm rein.... Ich muss mir demnächst noch den Zugang fürs amerikanische YT besorgen... in Deutschland gibts ja leider fast nix mehr....|)

Sehr praktisch :-)
Danke

werde ich am Wochenende wohl mal ausprobieren!
 

ad_rock

Member
Bassix
ß540
Habe eben von nem Bandkollegen, der sich die App geladen hat gehört das Anytune Pro+ grade für den halben Preis bis zum 01.09. im Angebot ist.

Nur als Info falls jemand Interesse hat ;-) - mir hat die App grade wieder vor ein paar Monaten bei der Vorbereitung für einen Gospelgig extrem gut geholfen , da ich mit zum Teil echt schlechten Youtube Live Aufnahmen arbeiten musste und die App trotzdem den Bass wie eine 1 hörbar gemacht hat ;-)
 

Anthony J

Active Member
Bassix
ß3.626
Also, wieso nicht. ABER: Die Resultate auf dem Vid scheinen mir dürftig und ich will die Bassline in der richtigen Lage hören. 1. Bsp im Vid, da hört man die Bassline problemlos ohne tools heraus, wenn nicht, wird einem das Tool kaum weiterhelfen, höchstens die Temporeduktion, aber die kriegt man mit einem Gratistool das einfaches Timestrech/pitchshift beherrscht ebenso schneller hin, wenn da noch ein einfacher EQ dazu kommt, ist die Sache geritzt.

Beim 2. Beispiel siehe 1. Bsp., allerdings dürfte das 1:1 heraushören einer Bebopigen Walking Line höchstens für Übungszwecke dienen, eigentlich sollten solche Linien per se 'improvisiert' werden.

An die Benutzer: Klappt das auch wenn z.B. viele Synths, bezw. mehrere Basslinien im Quellenmaterial vorkommen?
 

stony

Member
Bassix
ß1.354
Bei mehreren Basslinien gleichzeitig geht’s ans Eingemachte, da hilft nur noch das Gehör ;-)

Ist natürlich eine vollkommene Geschmackssache mit dem „Basslinie isolieren“, der eine mag es, der andere nicht. Ich free-lance in über 10 verschieden Cover-Bands, diese Funktion hilft mir den riesigen Haufen an Songs in einem Bruchteil der Zeit zu lernen. Lasse die Songs +24 HT und Filter etwas langsamer auf meinem iPhone im Auto laufen. So lerne ich auf der Fahrt zum einem Gig die Songs für den nächsten Gig. Das brennt sich so in mein Gedächtnis ein, dass ich die neuen Songs nicht einmal anspielen muss vorm nächsten Gig. Die Struktur und der Reim der Basslinien wird mir so direkt vollkommen klar, so dass ich die Songs dann live direkt in meinem Stil jammen kann und trotzdem völlig stabil am Song bin. Wie gesagt, alles Geschmackssache, für mich ist es einfach eine unbeschreibliche Zeitersparnis.

Kollege Florian Friedrich von www.floriansbassunterricht.de hat gerade ein cooles Video über die Anytune-Features wie Transkriptions-Funktion, Tempo Trainer, Loopen und Playalong auf seinen YouTube Kanal gestellt. Finde seinen YT-Kanal super, empfehle das immer allen Leuten, die mich beim Gig fragen wie man Bass spielen lernt

 
Oben Unten