Bierbrauer unter sich, oder interessierte

win311

win311

Ich bin Bassist, was sind deine Superkräfte?
Bassix
ß24.107
Nach dem Brauen und Saubermachen backe ich immer noch Brot aus dem ausgekochten Malz.

1/2 kg Malz, 1 kg Mehl, einen Würfel frische Hefe, 4-5 Teelöffel Salz mit 0,5 Liter Bier Verkneten, den Teig 1 Stunde gehen lassen und dann das Brot 1Stunde bei 220 Grad backen...
...da braucht man nur noch Butter, das ist so lecker. Backe immer für die Nachbarn mit.
 
erdbeer-kiri

erdbeer-kiri

... Wuschelkopf mit Träumen
Nach dem Brauen und Saubermachen backe ich immer noch Brot aus dem ausgekochten Malz.

1/2 kg Malz, 1 kg Mehl, einen Würfel frische Hefe, 4-5 Teelöffel Salz mit 0,5 Liter Bier Verkneten, den Teig 1 Stunde gehen lassen und dann das Brot 1Stunde bei 220 Grad backen...
...da braucht man nur noch Butter, das ist so lecker. Backe immer für die Nachbarn mit.
Das find ich super. So liebe ich es! :love:

Mein Vater hatte früher auf der Weide einen alten Ofen stehen, darauf ein großer Topf, hat Eintöpfe gemacht, die natürlich so an der frischen Luft verzehrt nicht zu toppen waren. Da haben sich immer viele Leute eingefunden zum geselligen Essen. Das waren meine Sternstunden. Und sinds noch heute.
 
der_knorker

der_knorker

Precifizierter
Bassix
ß15.840
Ich könnte selbstgebackenes Brot beisteuern. :-)
Also Bier brauen und Brot backen kann man auch sehr gut kombinieren. Hab' bei meinen ersten Brauversuchen immer noch etwas vom eingemaischten Malz aufgehoben und das dann in Brot verbacken...schmeckte sehr, sehr lecker.

Edith meint ich hätte erstmal weiterlesen sollen, bevor ich bereits was bekanntes wiederhole :-) ... aber das Bierbrot ist auch einfach lecker...kann man nicht oft genug erwähnen ;-)
 
erdbeer-kiri

erdbeer-kiri

... Wuschelkopf mit Träumen
Also Bier brauen und Brot backen kann man auch sehr gut kombinieren. Hab' bei meinen ersten Brauversuchen immer noch etwas vom eingemaischten Malz aufgehoben und das dann in Brot verbacken...schmeckte sehr, sehr lecker.
Guck was Winni gestern geschrieben hat: ;-)

Nach dem Brauen und Saubermachen backe ich immer noch Brot aus dem ausgekochten Malz.

1/2 kg Malz, 1 kg Mehl, einen Würfel frische Hefe, 4-5 Teelöffel Salz mit 0,5 Liter Bier Verkneten, den Teig 1 Stunde gehen lassen und dann das Brot 1Stunde bei 220 Grad backen...
...da braucht man nur noch Butter, das ist so lecker. Backe immer für die Nachbarn mit.
Super Idee, werd ich auf alle Fälle machen.
 
II-V-I

II-V-I

caribou: gorn!
Bassix
ß6.914
Also Bier brauen und Brot backen kann man auch sehr gut kombinieren. Hab' bei meinen ersten Brauversuchen immer noch etwas vom eingemaischten Malz aufgehoben und das dann in Brot verbacken...schmeckte sehr, sehr lecker.

Edith meint ich hätte erstmal weiterlesen sollen, bevor ich bereits was bekanntes wiederhole :-) ... aber das Bierbrot ist auch einfach lecker...kann man nicht oft genug erwähnen ;-)
Bierbrauen ist ja auch ein "Nebenprodukt" vom Brot backen (die alten Ägypter erkannten, dass gekautes Brot in wässriger Lösung vergärt ... Stärke im Brot, Amylasen im Speichel, Hefe in der Luft ... bäääm: Bier!)
 
 

Oben Unten