Blues Bass Gear

endgame

1, 2, 3, 4, und!
Bassix
ß14.489
Hi

Ich habe gerade wieder ein Gedankenspiel laufen und grübel über Equipment...
Aktuell spiele ich eine Glockenklang Take 5 an einem Soul 1.
Durchweg guter Sound, aber fühlt sich ein wenig zu steril an...

Ich vermisse diese Winzigkeit Dreck, die ich schwer mit einem odb3, booster oderoqder oder dazubekomme...

Daher der Gedanke umzustellen...

Ich hab mich ein wenig in den Orange OB1-500 verliebt.
Zusammen mit einer Trace Elliot 1015H (1x15 2x10 + Horn) könnte das ein echter Killer werden.
...alternativ Ampeg 6x10...

Die Take 5 könnte auch mit dem Orange gut laufen, allerdings tuts mir dann wohl in der Seele weh, die damit zu vergewaltigen ;-)

Angedacht ist, wie oben erwähnt Blues bis ins rockige mit ein wenige Stoner zu spielen...

Habt ihr Ideen/Vorschläge?
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß41.655
Der Soul 1 ist ein super Amp mit einer sehr sauberen Wiedergabe des Signals. Dies kann man nutzen um mit einer guten Vorstufe zu arbeiten. Gerade im Röhrenbereich ist der Markt voll, da ist mit Sicherheit etwas passendes dabei. Ich habe den Sound des Orange nicht im Ohr, könnte mir aber vorstellen das ein Reussenzehn Bassfriend dir gefallen könnte, er liefert einen sehr satten un leict dreckigen Klang, der mit der Endstufe des Soul perfekt wiedergegeben werden kann.

Grüße Hen
 

Ray Mahogany

rude finger
Für die anvisierte Stilistik passt wohl eher ne 215er, Horn brauchst Du eigentlich nicht, Mitteltöner (6" oder 8") ist anzuraten.
Ansonsten ist Muddys Tipp echt geil! Ich selber Spiele bisher eine FMC 2153 CL.
 

endgame

1, 2, 3, 4, und!
Bassix
ß14.489
Hmmmm 2x15 und zwei 8" könnte man von FMC was bauen lassen...
Das dürft auch preislich nicht viel über den anderen Kandidaten liegen...

Da find ich aus der Galerie die mit blankem Holz einfach Hammer...
http://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=orig/path/s57f9b8e9c19a6216/image/id6a902b3c485efe0/version/1391485126/image.jpg

Gut, hätte dann bei 2x15 auch andere Maße...

Die Idee mit dem Preamp ist nicht verkehrt, allerdings wärs mir ja am liebsten vom bass zum Amp eine Strippe zu haben und dazwischen nichts. Grad daher find ich den Orange ja so geil - idiotensichere Knöpfe und nicht zu viel davon ;-)
 

bell

New Member
Bassix
ß117
Versuchs doch mal mit einem upgrade auf Soul II, da kannst Du dann auch die Vorstufe leicht in die Sättigung bringen für etwas kehr Dreck.
 

Paulito

Well-Known Member
Für nen Preci is gesorgt ;-)

Ich fand halt das aktuelle Setup zu brav...
Aber mal vorsichtig am Gain drehen... Hmmmm
Bin da immer bissel panisch was die LED angeht ;-)

Ne ne, lass die LED ruhig leuchten.
Die Vorstufen aller Glockenklang Amps sind dafür ausgelegt in die Sättigung bis hin zur Verzerrung betrieben werden zu können.
Ich empfehle dir auch das Update zum Soul II.
Wende dich hierzu an Glokla direkt.
Geht normalerweise sehr schnell und kostet nicht die Welt.
Vermutlich hast du so schon dein "zu clean" Problem gelöst.

Die Take Five ist natürlich schon eine sehr saubere Box.
Ich persönlich finde sie sehr gut.
Aber mit 15ern Speakern kommst du u.U. deinem Sound Ideal viel näher.
Check mal die Glokla UNO Rock aus.
Natürlich muss ich hier auch die sehr guten Boxen von FMC erwähnen.

Aber check das erst mal mit dem Soul (II) und dem Input Gain.

Buuuuuummmmm,
Paul
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß31.015
da hast Du aber eine sehr grosse Veränderung vor...bist Du sicher, dass Du damit glücklich wirst??
...alternativ würde erst ich mal eines der sansamp Teile entweder vorschalten oder in den effect return einspeisen.
 

Paulito

Well-Known Member
ich kenne dein problem...hab's bei mir so gelöst:
Mich nervt an dem Darkglass VM das es immer zerrt. Er kann nicht "nur" färben.
Hab den wieder zurückgeschickt.
Die Darkglass Teile sind viel zu extrem, machen aber das was sie können sehr gut.
Es zerrt halt immer. Mich nervt das.

Der Tech 21 VT Bass v.2 ist meiner Meinung und Erfahrung nach das beste Pedal um seinen Sound etwas anzuwärmen.
Viel besser als die BDDI und die Darkglass Teile.

Natürlich alles Geschmacksache, wie immer. ;-)

Buuuuuummmmmm,
Paul
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß12.897
bei blues fällt mir immer zuerst "möglichst altmodisches equipment" ein. und "möglichst große pötte". und wenn es heute sein soll mit drall über rock bis stoner, dann fällt mir auch "viel leistung" ein.
ein p, passiv, eventuell mit geschliffenen saiten, und ihr wißt, was ich über tonblenden sagen würde...
die klassische willie-dixon-hookline muß mit sattem punch kommen, das muß ein statement, was sage ich, ein manifest werden.
der amp sollte röhrig mit schöner zerre sein. fender bassman 100 oder 135. genug leistung um nicht in die volle zerre zu gehen, aber nicht genug um das feld clean abzudecken.
und wie schon erwähnt die guten 15er pötte.

aber es gibt ja viele vorbilder. allan woody hat das thema anders gelöst als leo lions oder tommy shannon. und dementsprechend war auch der sound anders.
 

Paulito

Well-Known Member
da hast Du aber eine sehr grosse Veränderung vor...bist Du sicher, dass Du damit glücklich wirst??
...alternativ würde erst ich mal eines der sansamp Teile entweder vorschalten oder in den effect return einspeisen.
In den Effektweg haut nicht hin, da liegt Line Pegel an. Das macht fast kein Pedal mit ohne uferlos zu zerren.
Einfach davor schalten und gut is.

Buuuuummmmm,
Paul
 

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß56.907
Preiswert und gut: EH Bass Soul Food. Benutze ich in meiner Band. Wir spielen viel Blues, aber auch Rockiges.

Zur Take 5 wurde ja schon was gesagt. Dem schließe ich mich an. 2 x 1x12" oder eine 2x12" wäre für Blues/Rock meine Empfehlung. Klar, da gibt es solche und solche. Aber nach meiner Erfahrung bringen 12er oft genau die Portion Eigenklang mit ein, die 10ern oft fehlt, die aber für o.g. Stilrichtungen sehr zuträglich ist.

Was den Soul betrifft, auch dazu hat Paulito schon alles wichtige geschrieben.
 
Oben Unten