Bodies von Docwood Guitars


Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.948
Bassix
ß105.605
Ich finde die Maserung schön gleichmäßig wenn die einfach so gelassen wird - aber das liegt wohl auch im Auge des Betrachters was "schön" ist 🤗
3- teiliger Body( wenn ich richtig sehe) soll in Natur bleiben? Letztens wurde ein einteiliger Body, mit Fiesta rot zugeschmiert und der Body wäre wirklich was für in Natur gewesen.@Hozzy war deiner meine ich.
 
Buchitsch
Buchitsch
Lichtgestalt
Beiträge
1.741
Ort
südwestlichster Südwesten...
Bassix
ß72.917
3- teiliger Body( wenn ich richtig sehe) soll in Natur bleiben? Letztens wurde ein einteiliger Body, mit Fiesta rot zugeschmiert und der Body wäre wirklich was für in Natur gewesen.@Hozzy war deiner meine ich.
Ja, der ist 3-teilig. Aber gut gemacht und mit voller Absicht. Ich will keinen 2-teiligen Body mit mittiger Naht durch Halstasche und Bridge; einteilig auch nicht, das entspricht v.a. nicht den Vorbildern, denen das fertige Instrument gewidmet sein wird.
Und "Natural" heißt ja nicht automatisch dass der Body blank bleibt. Natürlich gibt's noch einen paint job etc.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß329.744
Soooo....

Hatte ja gesagt, dass noch was in der Pipeline war seit einigen Wochen. Nunmehr ist es vollbracht und mein Body von Davide wurde mit den Parts verheiratet.

Meine kleine "Metallic Custom Colors" Sammlung mit Aged Firemist Gold, Burgundy Mist und Lake Placid Blue wurde jetzt um Charcoal Frost erweitert. Einfach eine mega Farbe, die mir schon immer gefallen hat :-)

Ich bin wieder mal extrem happy, wie er den Farbton hinbekommen hat. Mit dem geagden Celluloid-Tort, welches ich hier schon seit zwei Jahren hatte - und was wie ich finde auf keinen anderen Bass bisher so gut passte - ist der Bass einfach ein Hingucker geworden...Charcoal Frost und auch das Tort sind nicht einfach zu fotografieren, aber der Bass ist je nach Licht bräunlich grau bis hin zu schwarz und damit genau, was ich wollte. Sozusagen ein kleiner Bruder vom Sean Hurley Signature Modell (je nach Lichteinfall kommt auch schon mal ein wenig "Oliv" raus) - die Lackierung ist Charcoal over Desert Sand und wurde seeeehr dünn ausgeführt.

IMG_8079.JPG

IMG_8077.JPG


IMG_8074.JPG



Und er sieht nicht nur gut aus, sondern klingt auch gut und spielt sich prima...
Verbaut sind derzeit ein Seymour Duncan Antiquity (allerdings überlege ich, ob ich nicht doch einen 63er Fender einsetze), CTS Pots mit Orange Drop, Tugbar, Schaller Lock-Pins, ein 63 AO Neck und leicht geagde Teile von Till Mohr, darunter eine Neckplate, Knobs, Fender Vintage Rillenbridge und Gotoh Resolites.
Auf dem Bild ist ein neueres Bridgecover montiert, hab auch noch eins, was Till geaged hat - das habe ich aber erst nach den Fotos montiert, weil ich erst noch Moosgummi als Dämpfer einkleben musste.

So wie er da liegt wiegt er 3.710g
 
jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.419
Ort
DE
Bassix
ß42.550
Super Farbe!

Verbaut sind derzeit ein Seymour Duncan Antiquity (allerdings überlege ich, ob ich nicht doch einen 63er Fender einsetze)
Würde ich persönlich so lassen. Der SD Ant II hat mir im P-Bass mit Abstand am besten gefallen.
Der ideale Partner für Labella Flats. Perfekter Duck Dunn Sound.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß329.744
Super Farbe!


Würde ich persönlich so lassen. Der SD Ant II hat mir im P-Bass mit Abstand am besten gefallen.
Der ideale Partner für Labella Flats. Perfekter Duck Dunn Sound.

Ich habe einen mit SD AQII und LaBellas, da stimme ich Dir zu. Aber irgendwie hätte ich gern etwas mehr growl bei dem Bass. Vielleicht bekommt er statt der aktuell aufgezogen Roto 66 noch Roto Flats, aber das kann ich erst sagen, wenn ich ihn der Band gespielt habe... ;-)
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß329.744
Schaut super aus!

Ich lese vermehrt bei dir was von Resoilites... Dir geht's aber schon noch gut, oder?

Ja, wieso? Ging darum zu schauen, wie leicht es werden kann. Aber unter 3.6-3.7kg komme ich mit meinen Komponenten trotzdem nicht (natürlich ohne Lametta gemessen)... da helfen die Resolites einfach nur, dass es keine 3.8kg werden...
 

Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß329.744
Gut, du hast die entsprechende Auswahl an P-Bässen.
Da kann man schon mal den einen so und den anderen so abstimmen...
Pssst, mit dem (und den Blacktop eingerechnet) sind es 15... Ich mag ihn mit dem PU, keine Frage, aber wenn er zu einer Art "daily" und für alles werden soll, ist der PU vielleicht nicht der richtige, aber wie gesagt, erstmal mit den Jungs zusammen ausprobieren und abwarten, was der Bass mir erzählt, was er braucht. Ob 63er oder Flats oder 63er und Flats oder Flats zum SDAQ, alles kann passieren ;-)
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß329.744
Die Resolites sind doch einfach top!
Ich verwende die auch nur zu gerne.

Ich mag die ganz normalen Reverse auch, aber hier ging es mir vor allem um den Versuch wie "leicht" kann es werden. Die Knöppe sind auch aus Alu (muss ich noch mal nachbestellen) und sparen rund 50g zusammen ein, gegenüber den herkömmlichen Standard Knobs, die Resolites noch mal knapp 150g = 200g weniger ;-)
 

Similar threads

StonerGreg
Antworten
355
Aufrufe
25K
StonerGreg
StonerGreg

Oben Unten