Bongo Bass: Viel Hype um nichts???

Humansoldout

New Member
Bassix
ß200
Hallo, hatte heute einmal die Möglichkeit einen Bongobass von musicman zu spielen.
Ich war voller Elan, da ich hörte die Dinger seien etwas total neues und ein Meilenstein im Basssound.
Da ich das bestmöglichste Ergebnis haben wollte hab ich ihn erstmal an einen Ampeg Classic Top mit einer Ampeg 8*10er Box (Man gönnt sich ja sonst nix :-) rangehängt.
Mein Grinsen verwandelte sich schnell in Verwundern. [**/] Der Sound war alles andere als prägnant. Dann erstmal an den Potis vom Bass rumgedreht. Dummerweise haben sich die oberen Potis von den Doppelstöckern mitgedreht -> meiner Meinung nach wurde da am falschen Ende gespart!!![:(!]
Dann dachte ich nunja, vielleicht ist er mehr auf slappen ausgelegt.
der Soudn war schon besser (immer noch nicht gut!!!) aber ich bekam Probleme beim 'Popen' der Saite. Lustigerweise liegt der zusätzliche Singlecoil beim Bongo nur wenige Zentimeter hinter dem Ende der Griffbrettkante. Auch schlecht!!! [:W]
Wie will man da mit freude slappen und popen können????[xx(]
Also, nachdem das mit dem Ampeg nix war hab ich mir gedacht, schließ ihn mal an einen Glockenklang Soul an. Dem wird ja nachgesagt, er gebe ein total unverfälschtes Signal vom Bass wieder also Instrument PUR.
Mein Fazit: Sound immer noch nicht ganz das Wahre. Dann hab ich ihn noch an einen Mesa M-Pulse angeschlossen.
Der Sound war besser aber für einen Bass für 1500? eigentlich nicht gerechtfertigt. Da gibt es meiner Meinung nach wesentlich günstigere die um klassen bässer klingen. Aber über Geschmack....
Dann kam mir die Erleuchtung! Der Bass ist bestimmt für Plektrumspieler entwickelt worden und seihe da, mit Plektrum klang er sogar ganz passabel.
Mein Fazit insgesamt:
Der Bass hat zwar einen schönen tadelos verabeiteten Hals, auf dem man auch gut spielen kann und ist relativ leicht. Jedoch stellt er sich aber durch die Anordnung des Singlecoils und den miserablen Potis selbst ein Bein! Den Sound fand ich für das Geld was er kostet ungenügend! Ist aber auch Geschmackssache.
Würde den Bass nur Plektrumspielern empfehlen.
Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen einem alten Stingray und dem Bongo, ich würde dem Stingray den Vorzug geben!
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Also gespielt hab ich auch noch keinen, aber die Optik finde ich auch unter aller Kritik. Der Gute alte Stingray bleibt wohl das beste, was MM am Markt hat. Aber es heisst na nicht umsonst never change a winning team.
Mfg Schmidi
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Habe ihn auch schon getestet. Die Single-Coil-Positionierung nervt, ansonsten ist er okay.
Zu teuer, viel zu teuer. Mein S.U.B. klingt nicht schlechter und ist besser bespielbar.
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Hatte noch nicht die gelegenheit einen Bongo zu spielen, aber ich finde er sieht irgendwie cool aus.
So viel ich weiss, gibt es ihn in verschiedenen PU-Kombination Ausführungen: 1 oder 2 Humbucker, oder 1 Humbucker und ein Singlecoil. Zum slappen wäre die Variant mit einem PU wahrscheinlich geeigneter.

/Martin
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Hab gestern mit einem gesprochen, der einen Bongo hat. Der ist eigentlich begeistert davon. Muss sagen der Sound is nicht schlecht. Ich würde mir aber trotzdem keinen kaufen, weil er mir von der Optik her überhaupt nicht zusagt.
Das mit den PU-Kombinationen stimmt.
Mfg Schmidi
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich hab den Bongo mal kurz angetestet, ehrlich gesagt mehr aus Neugier da Bässe dieser Art überhaupt nicht meine Wellenlänge sind. Der Sound überzeugte mich nicht, obwohl die beiden Humbucker doch einen heftigen Druck machen können was mir als Jim Dunlop- User natürlich gefiel. Irgendetwas kultiges hat das Ding aber trotzdem, mich würde es nicht wundern wenn die Bongos in 20 Jahren einen Kultstatus hätten etwa so wie Heute die Firebirds. Aber im Endeffekt kann ich nur nochmals sagen, nicht mein Ding.
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
klar werden die Dinger Kult weil bei dem Design werden vermutlich nur wenige verkauft....
Optisch schlimmer geht eigentlich nur bei Warwick mit dem Vampyre der mein absoluter negativ Favorit ist was das Aussehen angeht.
 

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Also der Warwick Vampyre is auch nicht grade das was ich unter Traumbass verstehe. Hab aber schon noch schlimmeres (gibts wirklich) gesehen. Kaufen würd ich so einen auf keinen Fall.

Mfg Schmidi
 

Bärig

New Member
Bassix
ß240
Hab zwar noch keinen Bongo gespielt, aber ich muss sagen, dass das Design nicht so übel rüberkommt, wie ihr hier alle tut. Meiner Meinung nach ist Optisch ein StingRay mit facelift...
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß799
also ich war mal totaler fan von dem guten alten stingray...zum bongo kann ich nur sagen-total hässlich und für den preis kein wirklich guter sound!!
 

Oben Unten