Bugera Veyron??

advocaster
advocaster
Streifenhörncchen
Bassix
ß1.744
Jungs, der T ist der Hammer. Hab ihn in doppelter Ausführung. Und da ich aktuell weniger Bass spiele, nutze ich ihn als Hifi-Amp. Also cd-out und Endstufe in. Und der klingt klasse. Plastisch, sauber trocken und fein in den Höhen. Ein echtes Highlight.
Als BAssamp natürlich ungerschlagen sahnig warm. Und Leistung ohne Ende.
 
BASSION
BASSION
Active Member
Bassix
ß8.094
Jungs, der T ist der Hammer. Hab ihn in doppelter Ausführung. Und da ich aktuell weniger Bass spiele, nutze ich ihn als Hifi-Amp. Also cd-out und Endstufe in. Und der klingt klasse. Plastisch, sauber trocken und fein in den Höhen. Ein echtes Highlight.
Als BAssamp natürlich ungerschlagen sahnig warm. Und Leistung ohne Ende.

Hifi - dann in mono - oder mit jeweils einem Veyron für links und rechts... ufff... !?
 
AGK
AGK
Des Duebels Honorarschwadron
Bassix
ß6.755
Ich habe den Veyron mal "ausgemessen":

So schaut er mit allem Reglern neutral aus:
Veyron M Neutral.jpg

So mit vollem Bass-Boost:
Veyron M Bass Boost.jpg

So mit Mitten-Boost bei 220hz:
Veyron M Mid Boost 220.jpg

So mit Höhen-Boost:
Veyron M Treble Boost.jpg

So mit Ultra-Low:
Veyron M Neutral Ultra Low.jpg

Und so mit Ultra-High:
Veyron M Neutral Ultra High.jpg
 
advocaster
advocaster
Streifenhörncchen
Bassix
ß1.744
Prima, der ist ja ausgelegt für ein Instrument. Ich gehe mit dem CD-Spieler direkt in die Endstufe rein, denn in der Vorstufe klingt es nicht so prickelnd. Die Verstärkung ist etwas hoch. Er verzerrt, da der Sony CD sehr viel Output erzeugt.

Direkt in den Poweramp ist anscheinend musikalisch neutral. Das erste Diagramm erinnert mich an den Frequenzverlauf eines EV15 Pro von 1983.
Am Anfang war ich unvorsichtig und der Veyron hat mir fast das Ohr weggeblasen. Da ist ordentlich Power drin. Habe ihn gerne mit der Kombi Glockenklang 2x12" und Beyma 1x15" bei Openair-Konzerten gespielt. Daher die Doppelmonovariation. Mühelos, da war immer noch Luft nach Oben.
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Bassix
ß70.458
Weiß hier jemand ob die Vorstufenröhren beim Veyron T verlötet oder nur aufgesteckt sind?
Ich glaube, beim Markbass sind die verlötet was ja eigentlich total bekloppt ist.
 
StonerGreg
StonerGreg
Das Ding aus dem Sumpf
Bei mir werkeln eine TAD ECC83, eine JJ12AX7 und eine Welter 12AX7. Die Röhren habe ich mehrfach "durchrotiert" und die (für mich) beste Kombination ausgesucht. V1 macht den größten Unterschied, V2 und V3 sind da eher subtil in der Wirkung.
 
 

Oben Unten