Cort Curbow 5 Cbs

imkontect

New Member
Bassix
ß240
Hey Leute!
War heut bei Musik-Produktiv und habe einige Bässe angetestet.
Der einzige gute, der in meinem Budget liegt war der Cort Curbow 5 Cbs. ( da ich unbedingt nen fünfer haben will)
Meine Frage an euch erfahrene alte Hasen: "Is des nen guter Bass oder ne absolute Flachzange?"
also wer Erfahrung mit dem Teil hat soll doch bitte seinen Senf hier hinzugeben ^^
Danke schööön
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
mich stört bei diesem bass ganz enorm, dass der hals nicht bündig mit dem korpus abschließt (oben gleich hinterm griffbrett), sondern ein wenig hervorsteht. Da bleibt man beim slap und pop immer mit dem fingernagel dran hängen. Das ist nicht nur unangemehm, sondern geht auch aufs holz! Ich hab mich garnicht getraut weiter zutesten, weil ich angst hatte mit meinem fingernagel das holz zu beschädigen. Auch lässt sich der bass durch das zu kurz geratene untere "Horn" nicht sonderlich angenehm im sitzen spielen und rutsch immer wieder ab. Wenn du mich fragst gibt es bessere konstruktionen, auch von Cort selbst.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich seh gerade, dass der ja ca 600 Euro kostet, da wirds doch auch was anderes geben oder??? Ibanez vielleicht? oder für das geld bekommst du auch einen SEHR GUTEN 5saiter von Yamaha!
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
naja... Mir persönlich gefallen die bässe von Cort nicht so... hab zwar erst ein, zwei angetestet, aber wie der Tom schon gesagt hat, für 600 ? bekommste schon gute bässe...
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
@imkontekt
Ich wollte an dieser Stelle auf ein Inserat von einem Ken Smith Bass hinweisen, habs aber wieder gelöscht. Da war ein solcher in einer "sunburst" Ausführung ausgeschrieben, was mich später aber stutzig machte.

Jedenfalls kosten die Ken Smith Bässe, die ich meinte neu locker das doppelte (um Euro 2500), als der inserierte. Offenbar gibts jetzt auch günstigere Modelle, die mir aber nur einen halb so guten Eindruck machen. Ich scheine hier eine Bildungslücke zu haben oder gibts da ein Unterschied zwischen Ken Smith Design Bässen und Ken Smith Bässen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Ich bin selber Eigner eines Cort Curbow, allerdings mit nur 4 Saiten und Bünde haben sie auch weggelassen. Daher ist einiges nicht vergleichbar.

Der Hals hat tatsächlich etwas vorgestanden. Mein Vorbesitzer hat das allerdings ändern lassen. Jetzt ist alles glatt.

Die Verarbeitung ist insgesamt eher mittelmäßig, aber ausreichend, um sich trotzdem wohl zu fühlen. Die Mechaniken, vermutlich Gotoh, sind leichtgängig und stimmstabil, vermitteln aber nicht das satte Gefühl der ganz hochwertigen Sorte.
Die Bridge ist sauber einzustellen und ist recht massiv für einen guten Sound und langes Soustain.

Die Regler sind hochwertig und präzise, ein Konturschalter sorgt für Loudnessähnliche Anhebung. Das Batteriefach ist leider nicht separat ausgeführt und man muss das Elektronikfach abschrauben zum Wechsel. Leider ist der 3fach Equalizer nicht so wirkungsvoll, wie ich es von meinem 12db Regler am Soundgear gewohnt bin. Auch der Konturschalter arbeitet sehr moderat.

Beim PU handelt es sich um einen Bartolini MK1, der sauber drückt und einen weiten Frequenzbereich abgibt.

Der Korpus ist aus Kunststoff (Wer hat denn weiter oben von Fingernägeln im Holz gesprochen?), ebenso wie die Oberfläche des Halses. Das Desingn ist hochwertig aufgedruckt, kann sich aber sehen lassen.

Der Hals ist einstreifig aus feinstem Ahorn, schlank und weist nur kaum wahrnehmbare Deadspots auf.

Insgesamt erscheint der Bass wie eine Billigvariante eines Edelbasses. Er hat von beidem etwas. Die Verarbeitung lässt an manchen Stellen zu Wünschen übrig. Auf der anderen Seite besticht er durch tolle Optik, gute Bespielbarkeit und gute Handhabe durch geringes Gewicht und zeichnet sich mit einem fretless typischen Gesang aus. Trotz allgemeiner Meinung, der Kunststoffbody würde tot klingen, empfinde ich eine besondere Wärme im Klang. Er ist zwar recht hart im Anschlag, hat aber dennoch einen besonderen warmherzigen Charakter im Sound, der das Instrument rund klingen lässt.

Fazit: Kleiner, leichter Bass, durchsetzungsfähig in der Band, angenehm zu spielen und eigener Sound. Diesen würde ich wieder kaufen.

Inweiweit sich das auf den 5er übertragen lässt, weiss ich nicht. Grundsätzlich ist das schon ein gutes Instrument und sein Geld wert.

Gruß Uwe
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Uwe hat im übrigen völlig recht wenn er meint es wäre ein Edelbass von einem billigen Hersteller. Das Design des Curbow Basses hat Greg www.curbow.com entworfen. Das Orginal kostet um die 4-5K ?. Genauso verhält es sich auch mit derm Cort Elric bass ist auch ein amerikanischer Edelbasshersteller der das Desig ausgeliehen hat.
Ansonsten steht zu dem Cort Curbow auch noch einiges auf www.harmony-central.com (english)
 

imkontect

New Member
Bassix
ß240
Danke für die zahlreichen Antworten.
Aaaaaaaaaaber:Als ich den angestetet habe ist mir des mit dem hervorstehenden Hals garnich aufgefallen ;-)
Im sitzen kann man echt nur spielen wenn man dieses Teil zum umhängen dran hat aber daran solls bei mir nich scheitern. Ich finde den einfach nur so subba weil der astrein klingt. NIchts schwingt mit, keine Nebengeräusche sondern einen astreiner Klang in allen Bünden.
Der kostet übrigens nich 600 sondern 475(d as ist ja das gute daran ;-) )
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
mmm, das mit dem "Holz" tut mir leid, das ding ist natürlich aus "Luthite" - ich hab den bass jedenfalls nach zwei minuten wieder weggelegt und mir nen yamaha angetestet.
@imkontect: Wenn dir der sound zusagt und dich das mit dem hals nicht stört, steht deiner beziehung mit diesem bass ja weiter nichts im wege!!! Allerdings sollte man in diese preisklasse generell erwarten, dass nichts mitschwingt oder nebengeräusche verursacht!
 

qb

Member
Bassix
ß281
ich habe auch ein curbow, allerdings 4saiter. find ihn echt gut. vor allem für sein geld. die elektronik ist nicht so der hit, der eine bartollini pickup ist ganz ok. der hals ist schön schlank. ein zierlicher bass.

der grund warum ich den noch so oft spiele liegt am gewicht. nach einem langen wochenende dankt der rücken.

mit dem "Burled Walnut Finish Glossy" (http://www.cort.com/basses/curbow/) sieht er unschlagbar aus!

aber ich denke es gibt für den preis andere tolle bässe. mir hat damals das design so gefallen...
 

qb

Member
Bassix
ß281
ach ja, wollte noch sagen dass ich mit diesem bass angefangen habe. würde ich nicht umbedingt empfehlen! irgendwie hab ich das gefühl, er wurde für plektren bassisten gebaut... mein daumen fühlt sich nicht sehr wohl.
 

imkontect

New Member
Bassix
ß240
Die Farbe ist echt DER HAMMER!!!
@Bassertom: Das dachte ich auch aber als ich zB. Dean Bässe angestestet habe, wär ich fast umgefallen... so ein Schrott.. klingen wie Igel zum Arschabwischen.
Das mit den Yamaha Bässen stimmt schon, die sind einfach geilo. Habe nen trb angetestet und hab ihn gleich zurückgelegt aus angst ihn kaputt zumachen *gg* Die sind echt perfekt nur gehen auch ins Geld ( dass ich leider nicht habe.. :-((( )
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
jo, die trb ist schon nicht billig, aber gut. Und die BB oder RBX-Serie, nichts dabei, was "geilo" ist?? Wo hast du dieses Wort her??? Mein kumpel sagt nichts anderes mehr!! Der hat sich irgendwie in Berlin mit diesem wort angesteckt.

mmmm, igel zum arschabwischen, der is gut, muss ich mir merken!!
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten