de Gier Home


optics
optics
Active Member
Beiträge
49
Ort
Würzburg
Bassix
ß18.976
mein neuer BeBop ist da - kann was :D

IMG_3274.jpeg


IMG_3276.jpeg


IMG_3275.jpeg


werde wohl demnächst das ein oder andere Schätzchen bei den Kleinanzeigen einstellen - mehr als diesen Bebop, seinen Bruder und den 68er JB braucht man echt nicht.
 
funkyduck
funkyduck
Well-Known Member
Beiträge
447
Ort
Karlsruhe
Bassix
ß21.325
Ein wirklich schöner Bass @optics , herzlichen Glückwunsch! Das Schlagbrett müsste für mich heller sein, aber schwarz hat auch was.
Ich bin auf deine Schätzchen gespannt, du scheinst ja Geschmack zu haben. :bier:
 
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
1.021
Ort
DE
Bassix
ß22.024
So Leute,

ihr habt mich soweit (hätte ich doch bloß nie in diesen Thread geschaut...):

Welcher Depp unter euch möchte mir seinen Lowlander (mit 2 PU) verschenken? Zur Not bezahle ich den auch...

LG, Jens
 

optics
optics
Active Member
Beiträge
49
Ort
Würzburg
Bassix
ß18.976
das ist Verdoro Green

Erle Korpus (selected / Gewicht)
Ahorn
Brazilian Rosewood
Kloppmann PU

Besonderes an de Gier ?

Masterclass Bässe - für mich geht nicht mehr; zusätzlich sehr netter Kontakt !

Habe auch noch einen Fender CS - der kommt da nicht mit (für mich)
 
Daland
Daland
Active Member
Beiträge
61
Bassix
ß4.153
Was findet ihr besonders an euren de Gier?
Besonders für mich ist definitiv der Hals. Der passt einfach perfekt in meine Kindergriffel. Die kleinen Bünde und die nicht durchgefrästen Bundschlitze machen das Spiel einfach extrem smooth. Für mich ist der Bebop der perfekte Jazzbass. Auswahlmöglichkeiten an PU‘s, Farben, Hölzer usw. sind ja reichlich gegeben. Auch jetzt nach vier Jahren, habe ich noch nicht einmal an einen Verkauf gedacht. 😉 Ist ja auch was besonderes…
 
cpt.claypool
cpt.claypool
lost my treble long ago
Beiträge
106
Ort
DE (NRW)
Bassix
ß2.777
Was findet ihr besonders an euren de Gier?
Ich hatte knapp 30 Bässe in 33 Jahren. Aktuell habe ich noch 3, alle von Sander. Verdrängt wurden z.B. Fender, Dingwall und Human Base. Wenn man recht schlanke Hälse mag, sind es für mich die Haptik, Bespielbarkeit und das sichere Gefühl, dass Sander liebevoll sein Handwerk zelebriert. Ne ehrliche Haut ist er, lässt auch nie einen blöden Kommentar über andere Bässe und deren Erbauer ab. Das ist mir alles wichtig und natürlich insbesondere, dass die Bässe sehr gut klingen (insbesondere im Bandkontext) und auf Nuancen im Spiel reagieren. Ich muss allerdings auch anmerken, dass man die Teile einspielen muss, dann werden sie mit der Zeit aber tatsächlich (noch) besser.
 
Cochise
Cochise
OFC
Beiträge
2.793
Ort
DE
Bassix
ß93.604
Was findet ihr besonders an euren de Gier?
Ich habe ja den Lowlander und ich habe ihn an div. Amps getestet und er klang immer geil.
Die Bespielbarkeit ist ein Traum und was ganz wichtig ist, er ist nicht kopflastig, was ja bei dieser Art Bässen fast immer vorkommt.

Ich kann mich den oberen Kommentar nur anschließen, Sander ist mega freundlich und gibt Tips was er machen würde, aber die Entscheidung liegt immer beim Käufer.
Mein Equipment ist sehr schlank, alles was ich habe muss auch gespielt werden, sonst wird es verkauft.
In der Band spiele ich nur den Lowlander, der hat sich gegen meine beiden anderen Bässe durchgesetzt, obwohl die auch nicht die billigsten waren.

Jetzt werden mich hier einige verfluchen, aber ich hatte das Glück und habe mir den Lowlander zu einer zeit bauen lassen, wo Sander noch nicht die Preis erhöht hatte. :claphands: :embarrassed:
 

Oben Unten