Delano Xtender 5/HE Saiten unterschiedlich laut

PiRaten

PiRaten

Member
Beiträge
11
Ort
DE
Bassix
ß410
Hallo allerseits.

Ich habe in einem diy Projekt einen Delano 5 he verbaut und damit jetzt ein Problem.
Zuhause allein mit moderatem Fingerstyle ist alles gut, aber wenn ich härter anschlagen, dann ist die a Saite bei mir deutlich leiser, als die 4 anderen. Als würde die A Saite irgendwann bom kompressor gedeckelt und die anderen nicht.
Besonders die h und e Saite produzieren so viel Bassanteil, dass der Gesamtpaket deutlich höher ist, als der der a Saite. Wenn ich den pickup justiere, so dass die hohen Saiten näher dran sind, übertönen d und g Saite die A...

Aktuell löse ich das ganze durch einen Multibandkompressor, der die Bassfrequenzen zu ner Wurst macht. Das ist ja aber eigentlich nicht das Gelbe vom Delano Ei.
Zwischendurch habe ich auch durch esoterisch positionierte magnetische Objekte auf dem PU das Magnetfeld so beeinflusst, dass es besser war, aber eigentlich will ich den Tonabnehmer einfach nutzen, wie er gefacht ist.

Ich hab schon bei Delano angefragt, ob die ne Idee haben, aber die schienen auch ratlos.

Hat jemand mit Xtender auch ähnliche Erfahrungen?
Hat jemand ne Idee, was mein Fehler ist?
Kennt ihr 5 Saiter PUs mit einstellbaren Polepieces?
Wäre bereit den PU auszutauschen, wenn ich wüsste, dass ich danach einen Tonabnehmer anpassen kann
 

Anhänge

  • 17179701778016962334687254295589.jpg
    17179701778016962334687254295589.jpg
    95,7 KB · Aufrufe: 57
Hast Du mal andere Saiten getestet?
Wie stark ist der Griffbrettradius? Bei kleinem Radius (also stark gewölbtem Griffbrett) liegt die A-Saite deutlich weiter weg vom Pickup als H- und G-Saite. Da könnte runterschrauben etwas bewirken, also Pickup weiter weg von den Saiten.
 
Tippe auch mal auf unterschiedliche Radien pickup und Griffbrett... Beim 5-Seiter ist ja die A genau in der Mitte, mit stärker gewölbtem Griffbrett als der pickup Radius hätte die A damit den größten Abstand zum Delano... Schon mal Abstände / Unterschiede nachgemessen?
 
Ich hab die A-Saite schon so tief wie möglich geschraubt. Eine Radienlehre habe ich leider nicht, aber nach Augenmaß habe ich die Saiten sogar auf einen größeren Radius eingestellt.
Mir ist ja schon an sich klar, dass die A-Saite am weitesten entfernt ist, aber es gibt ja Hersteller, die absichtlich die Pole Pieces daran anpassen/anpassbare Polepieces anbieten, wie zb DiMarzio. Von denen habe ich nur bisher keine Humbucker gefunden, die dieses Feature haben.
Die H-Saite hat etwa 8mm Abstand und die A Saite knapp 9.
Wenn der Delano drin bleibt, würde ich gerne bei der Höhe bleiben, wegen des Thumb Rest
 
Die H-Saite hat etwa 8mm Abstand und die A Saite knapp 9.
Kurzer Kommentar, meistens misst man den Abstand zum pickup mit niedergedrückter Seite am letzten Bund... So kommen dann die empfohlenen Abstände von ca. 3-6 mm je nach Hersteller, pickup, Spielweise usw. raus (und natürlich per Hören den sweet spot finden...).

Wenn der Delano drin bleibt, würde ich gerne bei der Höhe bleiben, wegen des Thumb Rest
Wenn ich bei Maruszcyk / Public peace so reinschaue, scheinen alle Bässe mit Delanos 5 HE einen sehr flachen Griffbrett Radius zu haben...
Und Delano hat noch einen entsprechenden THE XTENDER 5 D/HE-M2 im Angebot, so im "split" Format, ich würde mal sagen genau für größere Radien...
 
Ich hatte den Xtender 5HE auf einem Aria IGB68 mit relativ flachem Griffbrettradius (ca. 12-14") Gegenüber dem früheren MM-Style-Humbucker war der total ausgewogen und gleichmäßig. Sogar die nasale G-Saite war Geschichte. Hast Du den Pickup sehr dicht an den Saiten? Dann macht sich ein klassischer kleiner Radius à la Fender natürlich stark bemerkbar.. aber das gilt für jeden Pickup mit festen Polepieces. Schraub den XTender einfach mal ein Stück weiter runter und schau, ob es dann gleichmäßiger wird. Ne tote Saite kann auch ein Problem sein. Ich hab nen Preci mit Fender Flats und irgendwie fehlt es der E-Saite an Substanz und Lautstärke, obwohl die am dichtesten am PU ist. Mit Rounds hatte ich das vorher nicht. Bei den Ernie Balls musste ich den Pickup sogar unter der E-Saite absenken.
 
Moin Stratitis,
Ich habe den Pickup eigentlich eher tief, besonders dafür, dass er in Stingray Position ist, also eher weiter hinten, wo die Saiten weniger ausschwingen. Hab auch zwei Sätze EBs probiert. Bei beiden das gleiche Problem. Es ist aber interessant, dass du bei den Ernie Ball Saiten den Pickup für die E-Saite tiefer schrauben musstest, das spricht dafür, dass ich mal n anderen Satz Saiten ausprobiere, mit dünnerer E und H Saite.
Danke dafür!
 

Zurück
Oben Unten