Der DIY-Thread

Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Da ich doch schon öfters davon gelesen habe, das viele hier ihre Effektgeräte selber zusammenbauen, dachte ich mir, dass vielleicht ein Thread zum Austauschen ganz nett wäre. [:-)]

Ich bin in der Materie noch relativ neu, aber es macht einfach unheimlich Spaß, Dinge zusammenzubauen. Der finanzielle Aspekt ist auch nicht zu verachten, allerdings ist der bei mir recht schnell in den Hintergrund gerückt. Klar, man kann schon Geld sparen, aber aus dem Grund allein wäre das Zusammenbauen ja langweilig [;-)] Und ein paar Kenntnisse in Elektronik hab ich mir dadurch auch aneignen können, was vielleicht gar nicht so schlecht ist...

Bei mir fing alles mit einem Orange Sqeezer-Kompressor an, allerdings ist das Ding für den Bass absolut nicht zu gebrauchen. Danach folgte ein erfolgloser Versuch, einen Flipster zu bauen, aber als zweites Projekt war das etwas zu viel [:D] Es folgten ein Woolly-Mammoth-Klon, der echt einfach und für jeden Anfänger zu empfehlen ist, sowie ein Looper, der derzeit neu aufgebaut und modifiziert wird. Außerdem habe ich noch ein Snow White Auto Wah, sowie mit tatkräftiger Unterstützung von Member Willie, einen Yamaha Ne-1-Klon gebaut.

Als nächstes soll ein modifiziertes Big Muff auf Basis des russischen schwarzen folgen. Als Mods habe ich mir ein Noise Gate, einen Diodenumschalter (nimmt die ersten beiden Dioden aus dem Signalweg) und einen Umschalter für verschiedene Kondensatoren beim Tonepoti überlegt. Das Big Muff hat ja ein Mittenloch, welches ich dadurch verändern kann; einmal normal, dann mit 'flatem' EQ und zuletzt mit einer Mittenbetonung. Anfangs wollte ich noch einen Poti für die Mitten einbauen, aber da das wohl sehr stark den typischen Big-Muff-Klang verändern soll, lass ich das lieber.

So, genug von mir, Lebensgeschichte ist erzählt [^] Was habt ihr denn bisher so gebaut oder wollt noch bauen und wie hat das alles so angefangen?

Mit bässtem Gruß,
Masl
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.718
Hi,
bin auch gerade dabei mir Big Muff Klone zu bauen. ;-)
Zuerst ein OpAmp Muff rein aus Interesse, klingt zwar echt gut, aber zieht zu sehr Bässe (trotz entsprechend großer Kondensatoren!). Wenn allerdings wer Black Metal spielen sollte, wär das meine Empfehlung. :D
Jetzt bin ich gerade beim finalen Verkabeln eines Civil War Muffs (Mod: Umschalter für die Dioden der 2ten Clippingstufe). Von dem bin ich echt begeistert, klingt gut & mit LEDs bei Q2 anstelle von 1N4148ern ist auch genug Bass vorhanden. :-)
Transistoren sind übrigens BC549C. Klangen ähnlich/gleich gut wie BC108C/BC107B und sind einfach billiger. :-)
Als nächstes kommt dann von Runoffgroove das 22/7, ähnlich wie beim OpAmp Muff aus reinem Interesse. Mal schauen, wie das klingt. :-)

Davor habe ich mir ein DOD 250 und eine Box of Rock ohne Boost gebaut. Von letzerer bin ich etwas enttäuscht, wird ja hier und auf TB gut abgefeiert, find sie aber nicht soo pralle. Kann aber auch am Amp/Box liegen...
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: dune2k

Transistoren sind übrigens BC549C. Klangen ähnlich/gleich gut wie BC108C/BC107B und sind einfach billiger. :-)
Ja, bei den Transistoren bin ich auch am überlegen. Im original russichen waren russiche drin, die man nicht mehr bekommt. Als Ersatz passen sowohl BC549C, als auch BC184, wobei letztere dem Original näher kommen sollen... Allerdings wollte ich noch BC141 ausprobieren, die weniger verzerren (hFe-Wert von <100) und für Bassisten besser sein sollen. Die letzten beiden bekommt man leider nur bei Ebay, weshalb ich nur eine Sorte (BC141) zusätzlich zu den BC549C ausprobieren werde, dass ist wird mir sonst zu teuer (jeweils 5 € für so ein paar Transen?!).

Eine Box of Rock wollte ich mir auch nochmal bauen, genauso wie einen Bass Amuser, nur was soll ich mit so vielen Verzerrern? [:D] Das ist der Haken am Selberbauen...
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: Black Jack

BC549 und 141 gibt's bei Conrad für 15 bzw 88 cent, den 184 bei MS-Elektronik für 20 cent...
Conrad hat Staffelpreise, MS kA
da gibt's sicher noch günstigere Quellen, weil man wegen der Toleranzem eh einen ganzen Sack voll kaufen sollte... ok, ein Beutelchen tut's auch [¦)]
Ja, aber da sind dann die Versandkosten (meist) gleich dem Warenwert, wenn man sich ein Beutelchen voll kauft... Da komm ich dann auch auf ca. 5 €. Mal gucken, bei dem Händler meines Vertrauens bekomme ich die 549er (die dort btw nur 6 ct. kosten), dann kann ich immer noch gucken, in welche Richtung ich gehen will; ob ich weniger oder gleich viel Gain brauche...
 
Zuletzt bearbeitet:
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.718
Soweit ich weiss, hat der hFe Wert nicht den riesen Einfluss auf den Klang. Der Arbeitspunkt der Transen wird ja in der Schaltung festgelegt. Ich weiss aber nicht, was bei Transistoren mit so einem kleinen hFe Wert ist.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: dune2k

Soweit ich weiss, hat der hFe Wert nicht den riesen Einfluss auf den Klang. Der Arbeitspunkt der Transen wird ja in der Schaltung festgelegt. Ich weiss aber nicht, was bei Transistoren mit so einem kleinen hFe Wert ist.
So genau weiß ich das auch nicht. Allerdings soll ein kleiner Stromverstärkungsfaktor weniger verzerren, als ein großer. Aber die Transistoren an sich zerren ja eh nicht, dass machen ja die Dioden... In der Gitarre&Bass 1/10 war ein Artikel über das Big Muff drin, wo auf solche Sachen eingegangen wurde, daher habe ich mein Wissen. Inwiefern das stimmt, kann ich nicht sagen [^] Aber wie gesagt, erstmal die 549er ausprobieren, dann weitersehen.
 
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
So meld mich auch mal. Hab die Bastelei auch als neues Hobby entdeckt.
Noch nichts wirklich aufregendes.
Hab mal ein Sovtek Big Muff renoviert und ein Klone nach Anleitung zusammen gebaut.
Hab mir für mein Board aber schon etliche Loops mit etlichem Schnickschnack gabaut. (Extra Tuner out, Volumeregler für den Loop usw.)
Etliche Musikerkollegen haben sich 3 - 5 fach Loops bauen lassen und sind sehr zufrieden.
Was mich am meisten reizt sind ein paar schöne Overdrives. Aber vorher muss ich mich noch etwas tiefergehend mit der Materie beschäftigen.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: sampson

Was mich am meisten reizt sind ein paar schöne Overdrives. Aber vorher muss ich mich noch etwas tiefergehend mit der Materie beschäftigen.
Es gibt so viele Overdrive- und Distortionpedale, die man bauen könnte, aber bei mir scheitert es dann immer am Nutzen und auch am Wissen [:(!]

Ich würde mir gerne einen Bass Amuser mit zweitem Fussschalter für eine zweite Gainstufe und einem DI-Out bauen, aber ich weiß (noch) nicht wie... Eine zweite Gainstufe geht noch so halb, da könnte man sich reinlesen, aber zum Thema 'DI' findet man kaum was, da die meisten (foreninternen) Suchmaschinen die Worte ignorieren, da zu kurz. Schon ganz schön doof.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: Black Jack

dann such doch ausserhalb: zB 'DI bassic.de' oder 'DI talkbass' bei Google [:o)]
Das wär definitiv zu einfach gewesen [:D]

Ok, etwas ins Thema eingelesen und so kompliziert ist es nicht. Man braucht zwar nur ein paar Teile, aber so ein Transformator sollte dann wohl sehr hochwertig sein, was dann richtig ins Geld geht. Also es ist nicht so schwer zu realisieren, aber ob sich das lohnt, sei mal dahingestellt...
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Zitat:Original erstellt von: Masl

Da ich doch schon öfters davon gelesen habe, das viele hier ihre Effektgeräte selber zusammenbauen, dachte ich mir, dass vielleicht ein Thread zum Austauschen ganz nett wäre. [:-)]
+1 [8D]

Ums mal kurz zu fassen, gebaut hab ich bis jetzt:
Bass Amuser
Yamaha NE-1
WK Blender
Wooly Mammoth
LAL Super Oscillo Fuzz
Snow White Auto Wah
Dazu noch verschiedene Onboard Preamps, SVF und Piezo Mischer.

Gerade im Bau (sind ja grad Semesterferien [:D]):

2 Barkus Berry 3000A, einer für meinen KB, einer für die Violine der Freundin,
2. Oscillo Fuzz für meinen Gitarristen
Mutron III Clone
Way Huge Aqua Puss Delay
Octabass


Ja, irgendwann wenn ich genug Zeit und Hirnressourcen hab, verwirkliche ich noch den 2-Kanal Röhren Preamp.[8D]
 
Zuletzt bearbeitet:
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: seele



+1 [8D]

Ums mal kurz zu fassen, gebaut hab ich bis jetzt:
Bass Amuser
Yamaha NE-1
WK Blender
Wooly Mammoth
LAL Super Oscillo Fuzz
Snow White Auto Wah
Dazu noch verschiedene Onboard Preamps, SVF und Piezo Mischer.

Gerade im Bau (sind ja grad Semesterferien [:D]):

2 Barkus Berry 3000A, einer für meinen KB, einer für die Violine der Freundin,
2. Oscillo Fuzz für meinen Gitarristen
Mutron III Clone
Way Huge Aqua Puss Delay
Octabass
Das ist 'ne Menge! An ein Mutron 3 habe ich auch schonmal gedacht, mal sehen, was die Zeit so bringt. Wobei ein FX25 vor dem Mutron steht (das alte soll ja besser sein, als die 'neuen', von denen ich eins habe).

Wenn der Aqua Puss fertig ist, musst du mal was zum Klang sagen. Das würde mich wirklich interessieren. Man liest ja sonst immer nur (gerade im Effekt-DIY-Bereich), wie das mit Gitarren klingt.

 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Da gibt es eine Version von RG Keen. Nennt sich in der Version "Neutron Filter". Einziger Unterschied ist die Spannungsversorgung mit 9V DC statt AC.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Projekt 'Big Muff': Phasen 1 und 2 abgeschlossen [:D]

Letzte Woche sind die Teile gekommen und ich habe die ersten Arbeiten erledigt. Ich hasse diese ganzen Kabel, aber ansonsten ging es gut. Man sollte nur darauf achten, dass die Halterung für die Bohrmaschine auch richtig fest auf dem Tisch sitzt. Saß sie nicht und das hat mir das erste Loch etwas versaut, der Kippschalter sitzt leicht schief. Aber es soll ja funktionieren und nicht nur gut aussehen.
Jetzt heißt es auf die Platine aus Mittelamerika warten, die hoffentlich nächste Woche kommt.

Bild 1 zeigt das Innenleben und Bild 2 die ganzen Knöpfe und Schalter. Ich glaube, dass wird ganz gut aussehen...

[URL]http://a.imageshack.us/img245/959/bild0157s.jpg[/url]
[URL]http://a.imageshack.us/img842/3042/bild0160.jpg[/url]

Gruß,
Masl
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Hö? Wieso Platine aus Mittelamerika?
Ich mache übrigens das Gehäuselayout nie bevor ich weiß, wie groß die Platine mit aller Bestückung wird... gut, bei einem BB Gehäuse hast du wahrscheinlich genug Platz. Baue so viel wie möglich in B.
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: seele

Hö? Wieso Platine aus Mittelamerika?
Bei tonepad.com bestellt, die kommen aus El Salvador. Sind mMn verdammt gute Platinen und kaum teurer als hier bestellte (18$ inkl. Versand, ca. 14,30€ )! Selber ätzen trau ich mir (noch) nicht zu und da bezahl ich lieber etwas mehr.

Zitat:
Ich mache übrigens das Gehäuselayout nie bevor ich weiß, wie groß die Platine mit aller Bestückung wird... gut, bei einem BB Gehäuse hast du wahrscheinlich genug Platz. Baue so viel wie möglich in B.
Ich eigentlich auch nicht, aber wie du schon sagst, in einem BB-Gehäuse ist mehr als genug Platz. Und auf der Seite von tonepd.com stehht bei, wie groß die Platine ist, da konnte ich das schon ein wenig abschätzen. Wenn es sehr eng wird, würde ich mich darauf nicht verlassen, aber bei einem BB-Gehäsue geht das. Ein B-Gehäuse wäre mit den Mods zu groß gewesen, was mich ein wenig ärgert, da B auch meine Lieblingsgröße ist. Dazu kommt, dass die anderen Teile vor der Platine da sind, d.h. ich konnte schonmal einen Teil der Verkabelung machen, was normalerweise bei mir zum Schluss kommt.
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.718
Je nach Größe sind 3 - 12#8364;/Platine so der Standard. Tonepad ist schon recht teuer. Eine Big Muff Platine hättest du auch bei UK-Electronic.de bekommen können (momentan, warum auch immer, nur als ganzes Projekt für 30#8364;-).
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
Zitat:Original erstellt von: dune2k

Je nach Größe sind 3 - 12#8364;/Platine so der Standard. Tonepad ist schon recht teuer. Eine Big Muff Platine hättest du auch bei UK-Electronic.de bekommen können (momentan, warum auch immer, nur als ganzes Projekt für 30#8364;-).

Ja, tonepad ist nicht so super günstig, aber viiiiel günstiger wird es hier auch nicht (abgesehen von selber machen). Bei platinenbelichter.de habe ich für mein SWAW auch ca. 13 € bezahlt und die Qualität von tonepad find ich da noch etwas besser.

Bei UK-Electronic habe ich geguckt, aber wie du sagst, leider nicht als einzelne Platine. Und einen Bausatz wollte ich dann doch nicht...

Gruß,
Masl
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß11.508
So, nach längerer Pause meld ich mich mal wieder bezüglich des Muffs. Es ist seit 2 Wochen (fast) fertig. Alle Mods, bis auf das Umschalten der Dioden, funktionieren. Den Gate-Mod braucht man nicht so wirklich, bringt nichts. Aber das Umschalten der Kondesatoren im Tonestack ist ein Geniestreich!! In Verbindung mit dem Tonepoti ist das sehr, sehr effizient! Das erste Diodenpäärchen will noch nicht so, wie ich [:D] Zuerst hat der Schalter gar nichts gemacht, d.h. die Dioden waren im Signalweg. Dann habe ich auf der Platine die Leiterbahn durchtrennt, um sie Dioden mit dem Schalter zuschaltbar zu machen, was noch nicht funktioniert. Aber das wird noch.

Zum Sound: Anfangs viel zu viel Gain für meinen Geschmack, aber nachdem ich die ersten beiden Dioden aus dem Signalweg genommen habe, klingt es super!!! Ein himmelweiter Unterschied und sehr lohnenswert. Mit den Dioden klingt es mehr nach heftiger Distortion in Richtung Fuzz und ohne ist es mehr ein starker Overdrive oder milde Distortion.

Bilder:
[URL]http://a.imageshack.us/img13/2645/bild0164q.jpg[/url]
[URL]http://a.imageshack.us/img827/5135/bild0162.jpg[/url]

Sound:
[URL]http://www.file-upload.net/download-2761578/muff.mp3.html[/url]

Mit meinen bescheidenen Mitteln aufgenommen. Jazz Bass mit Flats direkt in den PC. Tonabnehmer 100% Neck, 80% Bridge. Tonblende voll auf.

Am Anfang ist einmal der Cleansound.
Im ersten Durchgang EQ mit dem typischen Mittenloch (normales Big Muff). Erst Tone fast zu (8 Uhr), dann Tone in Mittelstellung (12 Uhr), am Ende Tone ganz auf (17 Uhr).
Zweiter Durchgang das Selbe mit dem EQ neutral. Wieder Tone zu/mitte/auf.
Dritter Durchgang EQ mit Mittenbuckel. Wieder Tone zu/mitte/auf.
Am Ende nochmal Clean. Nach diesem letzten Mal Clean kommt nur noch Schlagzeug. Ich hab vergessen, dass Ende der Drumloop abzuschneiden...

Klingt kompliziert, ist es auch [:D]
 
Zuletzt bearbeitet:
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.620
Zitat:Original erstellt von: seele

Ums mal kurz zu fassen, gebaut hab ich bis jetzt:
[ ... ]
Snow White Auto Wah
[ ... ]
Hast du dazu envtl. nen Schaltplan bzw. ein Layout? [:-)] Wäre toll! Meine Festplatte mit sämtlichen Layouts und Schaltplänen hat sich (natürlich ohne Sicherheitskopie!! [xx(] ) verabschiedet!

f.
 
 

Oben Unten