der Horrorbass


Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
... der "Santander Sondermüll", verwandt mit dem "Vision Wischundweg" - beide mit geradezu notorisch angemessenem Preis/Leistungs-Verhältnis - da kommt allenfalls noch der "DiMavery Dirmachischdiefingerkuppenblutisch" dran
 
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
Bei uns steht so einer (Dimavery) an der Schule rum; 5-Saiter auch noch, Trussrod muss aus Pappe sein, dafür die Bünde schön scharf, das Aktivste an der Elektronik ist das Raschpeln ...
 
mlmyers
mlmyers
Active Member
Beiträge
151
Ort
Taunusstein
Bassix
ß6.601
Hmm. Als ich mit dem Bass anfing (anfangen musste), war ich bei Gitarre schon bei Gibson Explorer 76 und Marshall 900 angekommen. Vermutlich deswegen nie Schrott gehabt. War aber auch schon 23.

Fender Jazz Bass Special Japan, dann
Warwick FNA, dann
Jackson JJ (32", ich liebte ihn mega, 18v-Elektronik, leider viel zu klein an mir 1,96) dann
Irgendwas von Ibanez und dann
Spector. In zahlreichen Versionen.

Die einzige "Nicht-so-toll-Erfahrung" war ein Spector Legend X - der ohne Holoflake. Fand ihn sehr sperrig beim Spielen und tonal hätte ich heute sicher was draus gemacht, damals (2009) war mir das eher wurscht. Hab richtig Gewinn dran gemacht 👍
 
T
tintibug
Active Member
Beiträge
198
Bassix
ß3.481
hatte nur einen bass, den ich schlecht fand. meinen aller ersten-einen ovation. ich wusste damals nichts über halseinstellung etc., deshalb hatte er eine fürchterliche saitenlage, halskrümmung war ganz ungünstig eingestellt, war nicht bundrein, das ganze handling war nix…wahrscheinlich hätte man den durchaus gut spielbar einstellen können, aber ich war damals zu unerfahren und hab ihn nach wenigen monaten wieder verkauft. meine versuche, das besser hin zu bekommen, waren eher verschlimmbesserungen. es lag mehr an mir, als am bass.

schlechte bässe hatte ich allerdings viele unter den fingern. p-bässe, mit viel zu klobigen hälsen, kopflastig, bleischwer, dumpfe gibson b-3, b-0…, einen fast unspielbaren alembic-das war echt enttäuschend, warwick-bässe, mit denen ich klanglich nichts anfangen konnte, wobei ich da auch extrem gute probiert habe, die super klangen und gut spielbar waren. so richtig mieses zeug, wie ich vor 20-30 jahren gelegentlich unter die finger bekam, hab ich nicht mehr gesehen. billiges zeug scheint qualitativ tatsächlich wesentlich besser geworden zu sein. ich ging früher einfach gerne in musikgeschäfte und hab dort stundenlang instrumente probiert.
 
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
ich ging früher einfach gerne in musikgeschäfte und hab dort stundenlang instrumente probiert.
wenn ich damals mit meinem Kumpel beim regionalen MusicShop aufschlug (mit wenig, bis meistens eher kein Geld in der Tasche), schallte uns dann vom Inhaber hinter seiner verschanzten Theke in feinstem, schneidenden Exil-Berliner-Ton entgegen:
"Wollter wat koofen oder bloss wieder kiekken?!"
... ein Plek vlt? haha
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Well-Known Member
Beiträge
2.788
Bassix
ß92.507
... der "Santander Sondermüll", verwandt mit dem "Vision Wischundweg" - beide mit geradezu notorisch angemessenem Preis/Leistungs-Verhältnis - da kommt allenfalls noch der "DiMavery Dirmachischdiefingerkuppenblutisch" dran
jaein ...... bei vision und santander geb ich dir absolut recht , aber bei dimavery hat sich glaub was getan ...... ich hab zwei mm styl bässe ( einer mit und einer mit ohne bünde ) und die verarbeitung ist gut , hatte mich selber gewundert .
 
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
Aaah ok - das habe ich nicht mitbekommen. Die paar, die ich mal in Händen hatte,sind tatsächlich etwas älter ... war so schlimm, dass ich für mich damit abgeschlossen hatte :-)

Bei so einigen von diesen einschlägigen Firmen bleibt ja nur der Name - von "Stagg" z.B. hatte ich schon absolute Horror-Instrumente in der Hand, aber auch richtige Schätzken
 
AchimII
AchimII
Well-Known Member
Beiträge
302
Bassix
ß26.106
"Wollter wat koofen oder bloss wieder kiekken?!"
Bei Musik Kühn anno 1979 durfte man nichts selbst vom Haken nehmen. Der Senior, vermutlich so alt wie das BGB, mußte das Objekt der Wahl persönlich vom Haken holen, nachdem er den potentiellen Kunden akribisch auf Metallarmbänder, Gürtelschnallen und Metallverschlüsse an der Jacke abgescant hatte 😁
 

cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
17.200
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß168.599
wenn ich damals mit meinem Kumpel beim regionalen MusicShop aufschlug (mit wenig, bis meistens eher kein Geld in der Tasche), schallte uns dann vom Inhaber hinter seiner verschanzten Theke in feinstem, schneidenden Exil-Berliner-Ton entgegen:
"Wollter wat koofen oder bloss wieder kiekken?!"
Du kommst aus Wiesbaden? Die Jungs waren echt schwierig....
 
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
Der Ripper ist ein ausgesprochen geiler Bass....
Ich hatte zwar erst ein mal kurz einen in der Hand - aber so weit würde ich dem voll zustimmen!

Damit war natürlich dieses spezielle Exemplar in genau diesem Moment gemeint - Knockout-Horror eben und der Bandleader tritt noch hintendrein ..
 
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
Du kommst aus Wiesbaden? Die Jungs waren echt schwierig....
Rheingau, aber das war natürlich unsere Anlaufstelle - Auswahl war ja nicht gross.

Ich erinnere mich, dass die einen riesigen Reibach mit den G.I.´s gemacht haben - die hatten reichlich Geld und bekamen das Allerteuerste vercheckt, was ihnen dann später zum halben Preis wieder abgekauft wurde.
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
17.200
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß168.599
Die sahen halt auch beide in dem Laden so absurd aus. Pornobrillen und Schnorres... außr Saiten und Picks und mal nen Kabel hab ich da aber tatsächlich nie was gekauft, allein schon wegen des Spruchs. Als die dann vor gar nicht so langer Zeit dichtgemacht haben konnte man wohl tatsächlich auch Schnäppchen beim Ausverkauf machen - für Außenstehende: Es geht um den Musik Spezial Shop in WI
 
Curd Neptun
Curd Neptun
Well-Known Member
Beiträge
291
Bassix
ß12.210
Im "Spezial" hab ich meinen ersten Nicht-Horror-Bass gekauft, Hohner Pro PJ, gutes Instrument - war ja jetzt nicht leicht, überhaupt an irgend was zu kommen, vor allem ohne Auto und all zu viel Kohle.
 
ojutan
ojutan
Active Member
Beiträge
160
Ort
Bomm
Bassix
ß11.468
Rheingau, aber das war natürlich unsere Anlaufstelle - Auswahl war ja nicht gross.

Ich erinnere mich, dass die einen riesigen Reibach mit den G.I.´s gemacht haben - die hatten reichlich Geld und bekamen das Allerteuerste vercheckt, was ihnen dann später zum halben Preis wieder abgekauft wurde.
Ich war mal in den 90ern ein Filialleiter eines Geschäftes in Gießen und es gab da eine große US-Kaserne. Die GIs waren eher nervig weil die ständig und vor allem auch wegen Kleinkram mit ihrem Mwst Befreiungsformular bei uns ankamen damit sie die damalige Mehrwehrtsteuer nicht bezahlen mußten, wir haben dafür eine Gebühr von 30 DM berechnet (die wollten die auch nicht bezahlen) und nein kein Taxfree, weil Taxfree 20% Provision einbehält ... bitte Rechnung mit Formular an die Zentrale einschicken... war ein Computerladen und kein Gitarrenshop
 

Oben Unten