Der Neuanschaffungs-Thread

erdbeer-kiri

erdbeer-kiri

... Wuschelkopf mit Träumen
Na dann viel Spaß mit dem Schätzchen und bei der Erkundung der "neuen Welten"... :claphands: :-P
Danke sehr. :-)

Ich habe ja nun wirklich keine Ahnung, aber der Unterschied zum Leihinstrument aus der Musikschule ist gewaltig. der Rubner spielt sich echt wie Butter. Richtig leicht.

Das wünsche ich dir auch - viel Vergnügen mit dem Neuenjass-bass
Dank auch an Dich. Vor allem auch für Dein Angebot, für mich mal zu einem Verkäufer zu fahren. Brauchst Du ja nun nicht mehr.
Also dann nächsten Frühling am Elberadweg? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: fmm
Geosammler

Geosammler

A Bäggla Schelln is schnell aufgrissn!
Meine neueste Neuanschaffung:
20201127_202757.jpg

Und gleich eine Frage dazu, was macht der Fx on/off Schalter?

Ansonsten, für knapp über 20 Euro kann man jetzt keine Wunder erwarten, aber zum (für andere) störungsfreien Üben taugt er allemal... :great:
Könnte allerdings echt basslastiger sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
DasUrks

DasUrks

Active Member
Bassix
ß2.975
Ist das der Marco Mendoza Sign.?

Ja genau, die alte Version mit EMGX Pickups. Ich finde LTD/ESP hat ein paar sehr interessante moderne PJ's im Programm, das hatte ich Null auf dem Schirm. Der hat n tollen Hals und einige kleinere Details, die ich super finde (Bridge, Halsstabzugang, Tonreglung, Kopfplatte...) plus Hammer-Optik (ist n bisschen zu grün geraten das Bild).
 
What the...?

What the...?

PrecEl
Bassix
ß14.447
Weihnachten wird NBD werden. Wird geworden werden sein (frei nach Douglas Adams). Egal, heute ist New Bass Day, aber eigentlich wird es erst Weihnachten offizieller NBD, damit die Basszählerin entspannter ist ;-)

Sire U5 in Mint. Mein erster Shorty. Und huch ist das kurz. Da greifen die Finger glatt mal in den falschen Bund. Fühlt sich fast an wie eine Gitarre.

Ein schnelles Unboxing, zur Bestandsaufhahme und kurzem Soundcheck und wieder ab ins Versteck, bis Weihnachten.
20201204_101727.jpg

20201204_101737.jpg

20201204_101842.jpg


Der Hals ist der Knaller. Die gerollten Griffbrettkanten und sauber gearbeiteten Bünde sind sehr angenehm und "merkwürdig" rund. Ich spiele sonst hauptsächlich Fender und Squier, von USA bis Korea, sowie meinen alten Esh aus den 90ern, da Gibbet sowas nicht. Meine Finger erwarten da eine Kannte, bzw. einen deutlich kleineren Radius.

Sauber verarbeitet, leider etwas überlackierter Staub in der Nut der Halsversellung, aber sonst vorbildlich.
Mords Output für einen passiven Bass. Allerdings sind die Pickups auch noch sehr hoch eingestellt. Die Saitenlage kann auch noch etwas runter.

Gruß
Arne
 
Sir Adrian Fish

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Kommt darauf an, wie stark die manuellen Einflüsse sind, die auf das Decal wirken. Das größte Belastung wird vermutlich beim Saitenwechsel bzw. Saitenaufziehen auftreten, wenn ein Saitenende unkontrolliert über den Hals bzw. die Lackschicht gleitet. Da kann dann durchaus die Decaloberfläche beschädigt werden.

Nachtrag/Ergänzung:
Feuchtigkeit wäre auch noch ein denkbares Problem, welche das Decal an den Kanten ablöst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

G
Antworten
83
Aufrufe
10K
Gast72820
G
 

Oben Unten