***Die Höfner Lounge***

classic70s

Well-Known Member
Bassix
ß76.916






falls es nicht bereits gepostet wurde, passt es gut hier in die Höfner Lounge

Habe mir das Set von Chris Rea gerade für unglaubliche 9,90 bei Jokers gekauft.
Ein wunderbares Earbook mit klasse Musik auf 2 LPs und 3 CD's !!!
 

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß24.804
Hallo Freunde,

ich habe heute mal wieder nach laaaaanger Zeit,meinen 500/1 V63 aus dem Koffer geholt und musste leider feststellen,daß die Metallteile anfangen, matt anzulaufen / korrodieren,wie auf den Bildern zu sehen ist.
Die Pickups und die Teapot Knöpfe fangen auch schon an.

Ich möchte das auf garkeinen Fall so lassen.Und bevor es anfängt,noch schlimmer zu werden,wollte ich mal in die Runde fragen,was Ihr so dafür für Mittelchen benutzt,um sie wieder zu polieren ?
 

Anhänge

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß14.788
Ich hab mir dadrüber noch nie Gedanken gemacht, hauptsächlich wohl, weil meine beiden das bisher nicht machen. Die Hardware meines alten 500/1 aus den 60ern glänzt zwar insgesamt nicht mehr so doll, wirklich matt ist er aber auch noch nicht. Allzu viel Glanz würde auch irgendwie nicht zu den zahlreichen Rissen der Nitrolackierung passen...
Bei dem HCT Club wäre ich eigentlich ganz froh, wenn der nicht immernoch so neu aussähe... vielleicht ist bei dir das Raumklima in irgendeiner Weise aggressiver...?
 

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß24.804
Nee eigentlich nicht..
Selbst der Ignition,der dauernd draußen herumsteht,hat nix.
Meine anderen Bässe haben auch nichts.
Bei Deinem ,aus den 60' könnte ich es ja verstehen,aber meiner ist von 2007-2008.

Könnte das Problem vielleicht im Koffer selber liegen ?
Ich habe diesen Alu Koffer.
Wie man sieht,kommt dieser Schaumgummi,oder was es sonst ist,mit den Teilen,in Berührung.
 

Anhänge

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß14.788
Ich weiß wohl, daß bei meinen Gibson Gitarren und -Bässen immer eine Warnung beigepackt war, daß man mit diversen Weichmachern auf Gitarrenständern vorsichtig sein soll, weil die den Nitrolack angreifen können. Wenn ich so den Koffer meines Club öffne, vermute ich bei dem Geruch allerdings auch, daß diese chinesischen Fabrikate alle irgendwas ausgasen, was nicht gerade gesund ist und insofern auch Metalloberflächen angreifen könnte.
Der Koffer des alten Violinbass ist noch vor der Erfindung des Teddy Plüsch entstanden und nur mit ganz dünnem grünen Filz bezogen. Passt dem Bass aber wie ein Handschuh.
Das Tailpiece wird man sicher mit normaler Chrom Politur behandeln können, bei den Pickups wird es wahrscheinlich schon schwieriger, da nichts in die Ritzen zu schmieren...
 

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß24.804
Tja,das mit den Weichmachern,wusste ich ja,daß die Nitrolacke angreifen können.
Aber daß die auch Metallteile angreifen sollen,wäre das erste Mal,daß ich davon höre.

Also gut,dann probiere ich es mal,mit der Metallpolitur.
Nur,wie ich mit den Pickups vorgehen soll,weiß ich leider auch noch nicht.

Trotzdem,schonmal vielen lieben Dank.
 

Bass&Bässer

Wer den Bass nicht ehrt...
Bassix
ß393
Hallo soundcity5150,
also das mit dem Koffer !?!? Da wäre der Lack noch mehr gefährdet. Hast Du im Koffer einen "Luftbefeuchter" ?
Das Anlaufen kenne ich zu genüge - in einem anderen Beitrag hier wurde schon beschrieben, wie die Potiknopfkappen zu säubern/polieren sind.
Die "Metallteile" laufen immer wieder an - leider !
Vorsicht bei Metallpolitur- empfindliche Oberfläche. Ich verwende in solchen Fällen Küchenpapier / ein weiches Microfasertuch
und "Fender Guitar Cleaner". Nachbearbeiten wäre mit "Fender Guitar Polish" möglich.
Als Alternative wäre vielleicht der "Restore Detailer" von D'Addario etwas.
Vom FretCleaner von Ibanez rate ich für alle Metallteile ab - fast wie Schmiergelpapier/Radiergummi, für Bünde unter Benutzung eines
entsprechendem Griffbrettschutz o.k. (dafür ist er gedacht).

Ich habe die o.g. Mittel alle mit genügend Geduld sparsam probiert / benutzt - bitte alle Mittel nicht (!) an das Holz kommen lassen / abdecken.
Kurzzeitiges Abkleben mit Krepp-Band ?
Vielleicht hilft es Dir weiter bei der Suche nach dem passenden Mittel und der Art wie...
Grüße
 

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß24.804
Hallo soundcity5150,
also das mit dem Koffer !?!? Da wäre der Lack noch mehr gefährdet. Hast Du im Koffer einen "Luftbefeuchter" ?
Das Anlaufen kenne ich zu genüge - in einem anderen Beitrag hier wurde schon beschrieben, wie die Potiknopfkappen zu säubern/polieren sind.
Die "Metallteile" laufen immer wieder an - leider !
Vorsicht bei Metallpolitur- empfindliche Oberfläche. Ich verwende in solchen Fällen Küchenpapier / ein weiches Microfasertuch
und "Fender Guitar Cleaner". Nachbearbeiten wäre mit "Fender Guitar Polish" möglich.
Als Alternative wäre vielleicht der "Restore Detailer" von D'Addario etwas.
Vom FretCleaner von Ibanez rate ich für alle Metallteile ab - fast wie Schmiergelpapier/Radiergummi, für Bünde unter Benutzung eines
entsprechendem Griffbrettschutz o.k. (dafür ist er gedacht).

Ich habe die o.g. Mittel alle mit genügend Geduld sparsam probiert / benutzt - bitte alle Mittel nicht (!) an das Holz kommen lassen / abdecken.
Kurzzeitiges Abkleben mit Krepp-Band ?
Vielleicht hilft es Dir weiter bei der Suche nach dem passenden Mittel und der Art wie...
Grüße

Ja,Du hast Recht,mit dem Koffer.Das kann bestimmt nicht sein.Der Koffer ist von Höfner,zumindest wurde der V63 damals original mit dem Alukoffer geliefert.
Also sowas,wie Luftbefeuchter habe ich noch nie benutzt und ehrlich gesagt,auch noch nie gebraucht.Also daran kann es wohl auch nicht liegen.

Daheim habe ich Sidol und Polyboy Metallpolitur.Das werde ich erstmal ganz vorsichtig ausprobieren.
Und für die Pickups und die Teacups,muß ich mal schauen.Die Bünde sind soweit noch gut.Also nichts verdreckt,oder angelaufen.
Ich spiele sowieso viel zu wenig,mit dem.So eine Schande :II.
Ich glaube,Moulin hatte,wegen Polieren und so, hier schonmal irgendwo etwas geschrieben.Muß ich mir nochmal raussuchen.
 

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß24.804
So,ich habe mich vorhin mal ganz kurz ans Werk gemacht.
Und es scheint ganz gut zu funktionieren,mit der Metallpolitur.
Es sieht jetzt auf jeden Fall viel besser aus,als vorher.

Habe bei der Gelegenheit,auch gleich mal das Griffbrett eingeölt und die Saiten abgewischt.
Die waren ganz schön schwarz |).

Dann ist mir noch aufgefallen,daß hinten,am Brückentonabnehmer,die Kunststoffassung gerissen ist :-(.

Gibt es dafür irgendwie Ersatz ??
 

Anhänge

buckfix

Member
Bassix
ß778
Tach,hab mir heute bei E... Kleinanzeigen nen Club Contemporary ergattert, also find ihn, obwohl ich bis jetzt nur Longscale gespielt hab, echt Super.Liegt gut in der Hand und man kann die sehr verschieden klingenden PU"s je nach belieben mischen. Also von Beatles bis Metallica (Nothing Else Matters) alles spielbar.
Des isser:
Höfner Club Bass 3.jpg


Kann das sein das Die Original Mechaniken recht schwer stimmbar sind und das Die Elektronik bissl anfällig ist ?
 
Oben Unten