Dustcap zerfetzt

Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß293
Hey Forumsinsassen!

Ich hab letztens vor einer Probe festgestellt, dass es den Dustcap eines meiner Lautsprecher zerfetzt hat. Wie das passiert ist, sei mal dahingestellt. Die anderen Proberaumnutzer hüllen sich in Schweigen.... . Aber kann auch einfach das Alter gewesen sein. Sei´s drum. Meine Frage:

Wo krieg ich einen guten Dustcap mit 10,5 cm Durchmesser, und was für einen Kleber sollte ich nutzen um das Teil anzubringen?
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.987
Zerfetzt? Wenn sie nur eingerissen ist, kannst du versuchen sie zu Kleben, mit irgendeinem Klebstoff, mit dem man Pappe eben kleben kann. Falls dir das dann zu fragil erscheint machst du halt noch eine Schicht Pappmaché mit einem Taschentuch oder einem dünnen Stoff drüber.
 
Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß293
Nee, die ist richtig zerfetzt und schon im Müll. War aus Blech, da wer nix mehr zu reparieren.
Also weiter die frage: woher nehmen wenn nicht stehlen?
 
airbagger

airbagger

Bergischer Basser
Bassix
ß73.438
Ich hab mir mal vor Jahrzehnten aus einem schwarzen Tonkarton einen Kreis ausgeschnitten, dan ein "Tortenstück" entfernt und den Rest zu einem flachen Kegel zusammengeklebt, den ich dann mit UHU Alleskleber auf mittig auf die Speaker gepappt habe. Hat danach noch Jahrelang gefunzt.
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.987
Zitat:Original erstellt von: Ernte23

Nee, die ist richtig zerfetzt und schon im Müll. War aus Blech, da wer nix mehr zu reparieren.
Also weiter die frage: woher nehmen wenn nicht stehlen?
Aus Blech?[:O!] Und den hat es zerfetzt? [:O!]
Meine empfehlung wäre mal bei Recoil-Zubehör zu schauen z. B. gibt es das, was du suchst, [url="http://www.simplyspeakers.com/speaker-dust-caps-repair.html"]hier[/url]. Was deutsches habe ich auf die schnelle nicht entdeckt. Alternativ bläst du einen Ballon auf die richtige Größe auf und machst dann deine Dustcap aus Pappmaché. Wenn du da sauber arbeitest sollte das klappen. Zur Verstärkung kannst du auch ein sehr feines Draht- oder Glasfases- oder Kunststoffgeflecht nehmen. Ich meine, die Anforderungen an ein Dust Cap sind nicht so groß. Was die richtige Form auf jeden Fall hätte, wäre der Boden einer Getränkedose, der zwar auch aus Blech ist, aber wahrscheinlich zu klein. Wenn du unbedingt Blech willst, musst du dir eine passende Dose suchen und den Boden tiefziehen, wie z. B. bei den [url="http://de.wikipedia.org/wiki/Steel_Pan"]Steel Pans[/url] gemacht wird.
 
honkymeyer

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß7.858
Zitat:Original erstellt von: Ernte23

Hey Forumsinsassen!

Ich hab letztens vor einer Probe festgestellt, dass es den Dustcap eines meiner Lautsprecher zerfetzt hat. Wie das passiert ist, sei mal dahingestellt. Die anderen Proberaumnutzer hüllen sich in Schweigen.... . Aber kann auch einfach das Alter gewesen sein. Sei´s drum. Meine Frage:

Wo krieg ich einen guten Dustcap mit 10,5 cm Durchmesser, und was für einen Kleber sollte ich nutzen um das Teil anzubringen?
Ist das JBL E-Serie? Hat der Speaker die Tortur den unbeschadet überlebt?
Eine passende Dustcap (es muss ja nicht identisch zum Original sein) müsste man eigentlich auch von anderen Speakern mit gleicher Spulengröße nehmen können. Ich würde es mit Sekundenkleber versuchen.

Grüsse von der Ostsee
 
Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß293
Nee, ist nicht von jbl. Glaube eher Eminence oder CTS. Der Speaker scheint okay zu sein. ABer Belastungstest wollt ich erst mit dustcap machen.

PS: ich hab auch schon bei justmusic angerufen, aber die haben gar keine Ersatzteile. Und die Leute im Laden hier um die Ecke sind zu verpeilt, das tu ich mir nicht mehr an.
 
honkymeyer

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß7.858
Zitat:Original erstellt von: Ernte23

Nee, ist nicht von jbl. Glaube eher Eminence oder CTS. Der Speaker scheint okay zu sein. ABer Belastungstest wollt ich erst mit dustcap machen.

PS: ich hab auch schon bei justmusic angerufen, aber die haben gar keine Ersatzteile. Und die Leute im Laden hier um die Ecke sind zu verpeilt, das tu ich mir nicht mehr an.
Hast Du einmal Hans von FMC angemailt? Vielleicht kann er Dir helfen; er dürfte mehr im Thema stecken und vor allem Kontakte haben. Als erste Maßnahme würde ich allerdings ein Schutzgitter vor dem Speaker installieren. Meine erste zerstörte Staubschutzkappe hatte ich bei einer Selbstbaubox ohne Schutzgitter; mit so einem Gitter kann das eigentlich nicht passieren, außer, man will es!

Wenn so eine Kappe kalottenförmig und aus Metall ist, trägt sie auch zum Abstrahlverhalten vornehmlich der Höhen bei. Eine selbstgebaute Kappe ändert das natürlich. Du kannst es natürlich probieren, wenn Du Lust und Zeit hast, Du gewinnst auf jeden Fall Erfahrungen. Ich würde mich allerdings lieber gleich um einen Ersatz des Lautsprechers bemühen.

Grüsse von der Ostsee
 
Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß293
Na, einen Lautsprecher werd ich erst kaufen, wenn das mit dem Dustcap nicht klappt. Aber die Idee einen Boxenbauer zu fragen, ist nicht doof :D
 
mucbass56

mucbass56

nie ohne Röhre
Bassix
ß2.699
na da frage ich mal in die Runde: wer außer JBL K und E-Serie hatte noch Metall-Dustcabs?
Frag doch mal bei Harman an, die haben JBL's; vielelicht wiirst Du fündig - ist aber nur Vermutung.
Die Metallkalotte hatte großen Anteil am maßgeblichen Klang der K und E-Speaker (für Baß)
 
Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß293
Update: billiges Dustcap bei ebay bestellt, kam mit Kleber-geladender Spritze. Sehr guter Service. Eingebaut, rumgesaut, aber passt. Klingt wieder geil. Mal schauen wie lange das hält!
 
Rockbass777

Rockbass777

Member
Bassix
ß415
metall kappe is wirklich was anderes vom sound her ... aber wie es scheint hast du dich ja schon entschieden
 
 

Oben Unten