EBS classic 450

AGO-E

AGO-E

Besser spät als nie
Bassix
ß5.164
Habe den Classic 450 jetzt mal spielen können.
Ein schöner 7ender JB war das Instrument.
Spielen durfte ich ihn über den EBS 8x10 und ner Kombi aus EBS 4x10 + 2x12.
Fazit:
Der gefällt mir! [:-P]
Ist wirklich was für Ohren, die auf old-school stehen, sehr felxibel das Teil und man hört ihm nicht an, dass da keine einzige Röhre verbaut ist.
Nur zwei Dinge finde ich schade:
- er hat kein Compressor drin (aber ich hätte da ja schon den passenden Bodentreter)
- er besitzt keinerlei Einschleifweg für Effekte. Das dürfte dann den Sound etwas "verzerren", wenn man nicht mit dem Gain aufpasst.
Insgesamt gefällt er er mir aber sehr gut [:-P]

Ich muss wohl wieder mal sparen.......


 
Bass-Dreamer

Bass-Dreamer

New Member
Bassix
ß220
Hey

bin jetzt mal zufällig auf diesen Beitrag gestoßen.

Zum 450 classic:
Bei dem hab ich mich beim testen auch gewundert das der keine Röhre drin hat.


Jetzt hab ich aber ne Frage zum Fafner.
Wer hat den und kann mir
was zum Vergleich vom classic 450 und dem Fafner sagen.

 
AGO-E

AGO-E

Besser spät als nie
Bassix
ß5.164
Gibt hier zwei oder drei bekennende Fafner-Besitzer. Ob die allerdings zu den Unterschieden etwas sagen können, müssen die Kollegen schon selbst hier beantworten.

Ich selbst besitze zwar (bisher) weder den einen noch den anderen, habe aber beide schon testen dürfen.
Machen wir es kurz: Ich finde, es sind einfach zwei verschiedene Welten.
Der 450 Classic bedient den Old-School-Geschmack, der Fafner kann sich in beiden Welten bewegen (modern und Old Schooö).
Außerdem ist der 450er ein wenig günstiger zu haben, als der Hybrid Fafner.
Am Besten aber, Du hörst Dir auch noch den Fafner selbst an (am Besten natürlich über die identische Boxenkombination), dann hörst Du es. Die Hörgeschmäcker sind einfach zu individuell, um sagen zu können der klinge besser oder schlechter.....

 
Bass-Dreamer

Bass-Dreamer

New Member
Bassix
ß220
Ok thanks
dann muss ich wohl wieder mal nach Stuttgart ins Soundland.

Aber diesesm mal an einem Wochentag. Letztes mal war ich an einem Samstag und da wurde ich "vertrieben":-). Andere wollten halt auch mal testen.


 
Wargos

Wargos

Moin!
Bassix
ß271
ich hab den fafner und hab den classic davor getestet. der größte unterschied liegt halt darin, dass der fafner eine röhre hat und der classic nicht.
aber auch die klangcharakteristik ist anders ausgelegt. der eq greift ganz anders... aber das musst du wirklich selbst testen.
beim fafner war das bei mir so ein richtiges "wow" erlebnis [:D]
zudem wird der classic in korea produziert und die qualitätschecks sitzen in schweden, die produktion vom fafner dagegen liegt komplett in schweden
 
Thrillhouse

Thrillhouse

New Member
Bassix
ß246
Ich hab den Fafner auch. Seit 2,5 Jahren immer wieder absolut zufrieden damit und auch ausgiebige Testsessions im Musicstore und co haben mich bislang keines besseren belehren können. Den Classic kenne ich nicht. Nur der Mywatt 200 war wirklich nochmal ne Offenbarung - allerdings würde ich am liebsten beide haben und behalten wollen.
Er ist schon ziemlich flexibel von relativ clean/hifi bis zum richtig fetten Rockbrett, immer mit Eiern im Sound. Mit entsprechender EQ - Einstellung gehen auch Ampeg "ähnliche" Sounds. Hab mich mal ein wenig mit Mittenfrequenzabsenkungen beschäftigt um ihn gegen den Sansampsound zu vergleichen (wobei Sansamp und richtiger Ampegsound wieder ein anderes Thema ist).
DIe Röhre ist schon cool und mit nem guten Preci regel ich den Sound meist nur über die Röhrendrive einstellung. Schade ist, dass diese Option nicht fußschaltbar ist und enorme Pegelunterschiede mit sich bringt. Ich glaube der Classic hatte da so ne VOrrichtung um die Röhrensimulation anzupassen.
Mit unterschiedlichen Röhren kann man dann noch an gewissen Soundnuancen feilen, was auch Spass macht, weil man problemlos mal ein bischen auf Amptechniker machen kann. (Röhrenumstecken is halt schön einfach ;-)
Preislich ist der Fafner gebraucht wirklich sehr interessant. VOr 2 Jahren waren die scheinbar nicht so gefragt und ich habe meinen mit Garantie und Rückgaberecht bei Ebay für 720 Euro (1/2 Jahr alt) im Topzustand geschossen, die letzten lagen bei Ebay zwischen 900 und 1000 Euro.
Aber natürlich geht trotzdem nichts übers antesten.
Viel Erfolg beim Ampkauf
Gruß Thrillhouse
 
wesso

wesso

New Member
Bassix
ß0
Der Thread ist zwar schon n bisschen älter, aber ich hab nochmal ne Frage zu dem Amp.

Liegt am DI Out auch das Drive signal an? Ich meine also, wenn ich
den DI Out auf Post EQ stelle und ordentlich Zerre im Sound hab, geht die dann auch mit aufs DI SIgnal?

Gruß
 
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß56.295
Der Thread ist zwar schon n bisschen älter, aber ich hab nochmal ne Frage zu dem Amp.

Liegt am DI Out auch das Drive signal an? Ich meine also, wenn ich
den DI Out auf Post EQ stelle und ordentlich Zerre im Sound hab, geht die dann auch mit aufs DI SIgnal?

Ja, der Drive geht auch auf das DI-Signal post-EQ.
Hab ich heute mal probiert. Zehn Jahre später. :D

Aber nen leichten Overdrive noch vor dem Eingang ist auch sehr schön bei dem Amp. Also der 500er.
 
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß46.387
Besitzt jemand die Schematics vom Classic 450 / 500? EBS rückt diese ja nicht so einfach raus...
 
fmm

fmm

Well-Known Member
Ich hatte mal Schaltpläne vom EBS-Support bekommen wegen eines (Relais-) Defekts am Classic 500 ... wie ausführlich die waren, weiß ich nicht mehr .... ich kann heute Abend mal suchen und Dir was schicken, @disssa
Daran wäre ich auch interessiert. Habe ja den Classic 450 von @rootbert gekauft.
Bin da gerne für den Fall der Fälle vorbereitet.
 
 

Oben Unten