Eich TecAmp Home


Mudskipper
Mudskipper
.
BeitrÀge
25.702
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß407.133
Das ist echt eine feine Box!
Auf jeden Fall eine einfach "schön" und rund klingende kleine Kiste, die auch noch verdammt gut aussieht.
sĂŒĂŸ, der Kleine! WĂ€chst der noch?

Klingt grĂ¶ĂŸer als sie ist und das man das Horn nur aus und in zwei Stufen schalten kann stört mich zum GlĂŒck so gar nicht. 50% an reicht völlig, 100% klingt sehr offen und transparent, schön fĂŒr filigraneren Kram. Super Ding fĂŒr zu Hause und zum mitnehmen zu kleinen Sessions. Letzteres hat meine vorherige Basstown 1x10 Homebox nur leise gepackt, da ist die Eich wesentlich belastbarer und souverĂ€ner.

Ich habe mich ĂŒbrigens dann doch fĂŒr die 8 Ohm Version entschieden. Falls ich doch mal eine Zweite haben möchte, man kann ja nie wissen.
20220225_170345.jpg
 
don
don
The One To Sing The Blues
BeitrÀge
849
Ort
DE
Bassix
ß3.263
Sodele, nachdem ich auf Seite 73 (wen es interessiert :-)) ein paar Fragen zu den EICH Cabinets hatte und in der Folge einige hilfreiche Antworten erhielt, poste ich mal ein Update. Die grundsĂ€tzliche Überlegung war herauszufinden, welche EICH/TecAmp-Cabinets in Verbindung mit dem T-1000 meine Marshall VBC412s und Ampeg SVT200Ts ersetzen könnten. Ziel ist natĂŒrlich eine Transporterleichterung. In einem lokalen MusikfachgeschĂ€ft fand ich in einem lauschigen Eckchen doch tatsĂ€chlich zwei (betagte aber nagelneue) einsame TecAmp-Cabinets, eine 212M und eine 410L, umringt von Markbass-Zeug u. Ä. Ich konnte beide mit meinem T-1000 vor Ort ausprobieren. Die 410 war eindeutig druckvoller, wenngleich mir der Charakter der 212er ebenfalls zusagte. Letztere klapperte ĂŒbrigens irgendwie beim Spielen, was aber nicht das Ausschlusskriterium war. Die 410er habe ich nun adoptiert. Mein angestrebter Ampeg-Sound kommt allerdings aus der Dose (Classic Bass Preamp). Das schafft der T-1000 nicht aus eigener Kraft - ist aber wohl auch nicht sein Anspruch. DafĂŒr klingt das Ganze nun recht amtlich. Nachdem die Basics also schon mal stimmen, steht nun zeitnah die 212L von EICH oder TecAmp auf dem Speiseplan. Leider werden diese offensichtlich nicht bzw. nur selten angeboten.

Ein Nachteil meiner TecAmp-Box ist, dass sie keine Metallleiste zur Fixierung des T-1000 hat. Diese kann man zwar im Netz bestellen (32 Stutz), allerdings nur die Miniversion fĂŒr die XS- oder S-Serien. Die Frage ist allerdings, was die breiteren Leisten der M- bzw. L-Serien fĂŒr einen Vorteil haben könnten.
Und getreu dem Motto "Kein Bild, kein Bass":

signal-2022-02-28-183601_001.jpeg
 
funkyduck
funkyduck
Well-Known Member
BeitrÀge
403
Ort
Karlsruhe
Bassix
ß18.984
Ich war heute im MusikgeschĂ€fft, um Jazz BĂ€sse zu testen, interessant war aber die große Auswahl an Eich Boxen und Amps. Ich habe ĂŒber eine BC112 Pro Combo gespielt und war wirklich begeistert. Der Tasteregler ist wirklich klasse, gerade mit dem Bridge-PU des Jazz Basses hat die Dry-Seite sehr viel Spaß gemacht. Den restlichen EQ habe ich kaum bemĂŒht, der erste Eindruck war aber sehr musikalisch. Ich bin wirklich versucht, mir so eine Combo oder kleine Box + Top zu kaufen. Damit hĂ€tte ich zu Hause sehr viel Spaß und wenn ich außer Haus spiele, ist alles leicht und mit ausreichend Power. Schade war nur, dass ich den Aguilar Tonehammer nicht direkt vergleichen konnte.
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
BeitrÀge
4.711
Lösungen
1
Bassix
ß122.646
mir so eine Combo oder kleine Box + Top zu kaufen.
Mein Tipp: Box + Top und beides gebraucht.
Warum? - Ok, die Kombos sind schon ziemlich gut und quasi die Kombinationen aus T300/T500 mit der 112XS bzw. der 212S. Aber:
a) beim Kombo kann man den Tweeter nicht schalten
b) ist "Amp auf Box" nicht besser bedienbar als "Amp hinten in der Box"?
c) es gibt andere Boxen als die 112XS oder 212S; lieber ein 15er? oder fĂŒr daheim lieber die 110xs? Die Eich-Boxen sind zudem so gut, dass man sie vielleicht auch gern behĂ€lt, obwohl man doch mal einen anderen Amp probieren will? Wenn es mehr als eine 112XS sein soll, wĂŒrde ich z.B. jederzeit die 1210S ins Auge fassen; ... die gibt es aber nicht im Kombo.
d) einzelne Amps gibt es (gebraucht) viel öfter als die Kombos; zumal man auch recht bedenkenlos zu den VorgÀnger-Amps mit Tecamp-Label greifen kann
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
BeitrÀge
3.701
Bassix
ß97.265
Sodele, nachdem ich auf Seite 73 (wen es interessiert :-)) ein paar Fragen zu den EICH Cabinets hatte und in der Folge einige hilfreiche Antworten erhielt, poste ich mal ein Update. Die grundsĂ€tzliche Überlegung war herauszufinden, welche EICH/TecAmp-Cabinets in Verbindung mit dem T-1000 meine Marshall VBC412s und Ampeg SVT200Ts ersetzen könnten. Ziel ist natĂŒrlich eine Transporterleichterung. In einem lokalen MusikfachgeschĂ€ft fand ich in einem lauschigen Eckchen doch tatsĂ€chlich zwei (betagte aber nagelneue) einsame TecAmp-Cabinets, eine 212M und eine 410L, umringt von Markbass-Zeug u. Ä. Ich konnte beide mit meinem T-1000 vor Ort ausprobieren. Die 410 war eindeutig druckvoller, wenngleich mir der Charakter der 212er ebenfalls zusagte. Letztere klapperte ĂŒbrigens irgendwie beim Spielen, was aber nicht das Ausschlusskriterium war. Die 410er habe ich nun adoptiert. Mein angestrebter Ampeg-Sound kommt allerdings aus der Dose (Classic Bass Preamp). Das schafft der T-1000 nicht aus eigener Kraft - ist aber wohl auch nicht sein Anspruch. DafĂŒr klingt das Ganze nun recht amtlich. Nachdem die Basics also schon mal stimmen, steht nun zeitnah die 212L von EICH oder TecAmp auf dem Speiseplan. Leider werden diese offensichtlich nicht bzw. nur selten angeboten.

Ein Nachteil meiner TecAmp-Box ist, dass sie keine Metallleiste zur Fixierung des T-1000 hat. Diese kann man zwar im Netz bestellen (32 Stutz), allerdings nur die Miniversion fĂŒr die XS- oder S-Serien. Die Frage ist allerdings, was die breiteren Leisten der M- bzw. L-Serien fĂŒr einen Vorteil haben könnten.
Und getreu dem Motto "Kein Bild, kein Bass":

Anhang anzeigen 568769
Mal bei Eich direkt angefragt wegen der Metallleiste? Der muss sie ja nicht verschenken und Geld verdienen muss er ja auch. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit Direktanfragen.
 

funkyduck
funkyduck
Well-Known Member
BeitrÀge
403
Ort
Karlsruhe
Bassix
ß18.984
Mein Tipp: Box + Top und beides gebraucht.
Warum? - Ok, die Kombos sind schon ziemlich gut und quasi die Kombinationen aus T300/T500 mit der 112XS bzw. der 212S. Aber:
a) beim Kombo kann man den Tweeter nicht schalten
b) ist "Amp auf Box" nicht besser bedienbar als "Amp hinten in der Box"?
c) es gibt andere Boxen als die 112XS oder 212S; lieber ein 15er? oder fĂŒr daheim lieber die 110xs? Die Eich-Boxen sind zudem so gut, dass man sie vielleicht auch gern behĂ€lt, obwohl man doch mal einen anderen Amp probieren will? Wenn es mehr als eine 112XS sein soll, wĂŒrde ich z.B. jederzeit die 1210S ins Auge fassen; ... die gibt es aber nicht im Kombo.
d) einzelne Amps gibt es (gebraucht) viel öfter als die Kombos; zumal man auch recht bedenkenlos zu den VorgÀnger-Amps mit Tecamp-Label greifen kann
Alles richtig. Wenn, dann so! :bier:
 
don
don
The One To Sing The Blues
BeitrÀge
849
Ort
DE
Bassix
ß3.263
Mal bei Eich direkt angefragt wegen der Metallleiste? Der muss sie ja nicht verschenken und Geld verdienen muss er ja auch. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit Direktanfragen.
Das hatte ich geplant, allerdings fand ich vorher bei Musik Produktiv die (den?) Fixing Bar S/XS. Dort fragte ich nach, ob es auch eine L-Version gĂ€be. Mir wurde rĂŒckgemeldet, dass sie es gecheckt und diese demnĂ€chst im Programm hĂ€tten 8D.
Voraussichtlich nÀchste Woche sind sie am Start, wenn sie niemand von euch vorher abgreift :-).
Jetzt brĂ€uchte ich nur noch die Info, wie groß der Abstand der Leiste zur Vorderkante der Box ist. Ich strebe natĂŒrlich grĂ¶ĂŸtmögliche AuthentizitĂ€t an :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
H
Herxemer Bassman
heavy on wire
BeitrÀge
126
Bassix
ß3.001
Hi Leute, beim Betrieb meines T900 an einer MM-Box 212 bestĂŒckt mit EV ist mir kein Rauschen aufgefallen. Ich habe, da ich leichtes Besteck suche, mir kĂŒrzlich hier im Forum eine UNO Rock Deluxe light gekauft sowie aktuell leihweise zu Testzwecken von einem Forumsmitglied zwei Boxen bestĂŒckt mit jeweils einem Kappalite neo 3012 davon eine mit Hochtöner. Ich hatte zuvor auch eine FMC 115ex Hp getestet. Bei diesen Boxen, am meisten bei den beiden 12“, etwas weniger bei den anderen beiden, höre ich ein deutliches Rauschen. Insbesondere bei ProbelautstĂ€rke. Hans darauf angesprochen meinte, seine Box sei ja passiv und kann daher nicht rauschen. Die anderen sind auch passiv. Auffallend ist auch, dass das Rauschen deutlich zunimmt, wenn ich mit dem Gainregler auf Anschlag rechts gehe. Ist bei meinem Bass ohne ĂŒbersteuern möglich, mache ich aber normalerweise nicht. Dieses Rauschen nervt. Es ist in der Probe sehr deutlich hörbar. Von den Kollegen Gitarristen ist diesbezĂŒglich nichts zu hören. Liegt auch nicht am Bass, der ist an der Combo „still“. Kann es sein, dass der T900 rauscht, oder kann da an dessen Elektronik ein Fehler aufgetreten sein (Kondensator defekt, o. Ä.)? Vielleicht hat eine/r von euch Ă€hnliche Erfahrungen oder kann meine Vermutung bestĂ€tigen?
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kĂŒtt nix
BeitrÀge
3.303
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß100.290
Andere Störquellen?
NeonrĂłhren, anderes Elektronikzeugs?
Kannste das im eigenen Zuhause reproduzierenƄ
 
H
Herxemer Bassman
heavy on wire
BeitrÀge
126
Bassix
ß3.001
Nein, bzw. in AbhÀngigkeit. Bei den 12ern kann ich analog z. Bsp. der Eich Boxen, 0/I/II schalten, bei UNO Regler. Also die IntensitÀt des Rauschens ist abhÀngig von diesen Einstellungen.
 
H
Herxemer Bassman
heavy on wire
BeitrÀge
126
Bassix
ß3.001
Andere Störquellen?
NeonrĂłhren, anderes Elektronikzeugs?
Kannste das im eigenen Zuhause reproduzierenƄ
Ja. Zuhause auch, und m. E. keine Störungen durch Ă€ußere EinflĂŒsse. Regler am Amp neutral also 12 Uhr. Bei zwischengeschaltetem Multi-EffektgerĂ€t (Zoom) in AbhĂ€ngigkeit der jeweils gewĂ€hlten Sim. Aber grundsĂ€tzlich auch bei direktem Eingang, also ohne EffektgerĂ€t.
 
 

Oben Unten