Empfehlung Drahtloses Kabel?

Schwob

Schwob

New Member
Bassix
ß0
Liebe Bassenden,

vor einiger Zeit habe ich eine Funke von Samson gekauft, die habe ich sehr günstig gebraucht bekommen. Allerdings nervt es mich immer mehr, dass die einfach nicht klingt wie ein Kabel. Oder vielmehr: Sie klingt überhaupt. Da kommt nicht raus, was mein aktiver Bass reintut.

Habt Ihr Tipps für ne günstige Funke, die genau das leistet?

Gruß

Schwob
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Was für ein schönes Paradoxon: Drahtloses Kabel [:D]

Sorry, ich kann dazu wenig sagen, bin lieber verdrahtet [;-)]
 
Schwob

Schwob

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Hozzy
Was für ein schönes Paradoxon: Drahtloses Kabel [:D]
Es gibt schon einen Grund, warum ich das so genannt habe: Ich hätte gerne eine Funke, die sich wie ein Kabel verhält. Also keine Klangverfärbung. Das beste von beiden Welten eben. Höhö.

Schwob
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Zitat:Original erstellt von: Schwob

Zitat:Original erstellt von: Hozzy
Was für ein schönes Paradoxon: Drahtloses Kabel [:D]
Es gibt schon einen Grund, warum ich das so genannt habe: Ich hätte gerne eine Funke, die sich wie ein Kabel verhält. Also keine Klangverfärbung. Das beste von beiden Welten eben. Höhö.

Schwob
Die Line6-Relays verfärben am Klang überhaupt nichts, haben aber einen "Kabel-Simulator" an Bord, mit dem Du verschieden lange Kabel simulieren kannst und so den von dir gewohnten Höhenverlust einstellen kannst. Nicht die(se) Funke verändert den Klang, sondern Kabel, vorallem je länger und/oder qualitativ schlechter diese sind. In diesem Sinne, HöHö... [;-)]

Mit Akkus ist es bei den Line6-Teilen schwierig, da Akkus idR etwas größer als normale Batterien sind und der Platz im Sender ist bei den Relays seeeehr knapp bemessen, da hilft nur ausprobieren.
 
retsnoM

retsnoM

New Member
Bassix
ß240
das Line6 Relay G30 kann ich auch empfehlen, vorallem wenn man den Klang von langen Kabeln nicht missen will

 
Schwob

Schwob

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: low-fi
Die Line6-Relays verfärben am Klang überhaupt nichts, haben aber einen "Kabel-Simulator" an Bord, mit dem Du verschieden lange Kabel simulieren kannst und so den von dir gewohnten Höhenverlust einstellen kannst. Nicht die(se) Funke verändert den Klang, sondern Kabel, vorallem je länger und/oder qualitativ schlechter diese sind. In diesem Sinne, HöHö... [;-)]
Danke an alle für den Tipp. Das Line6-Teil scheint mir bei Thomann das günstigste vernünftige Gerät zu sein. Günstiger sind die AKG-Sachen, aber die kriegen auch durchwachsene Reviews. 285€ sind kein Pappenstiel.

Da ich nur aktive Bässe spiele, ist bei mir Klangveränderung nach Kabellänge nicht hörbar gegeben, also brauch ich die Funktion bei der Funke auch nicht.

Ich spar dann mal drauf.

Gruß

Schwob
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.445
Zitat:Original erstellt von: low-fi
...
Mit Akkus ist es bei den Line6-Teilen schwierig, da Akkus idR etwas größer als normale Batterien sind und der Platz im Sender ist bei den Relays seeeehr knapp bemessen, da hilft nur ausprobieren.
Ja?
Also ich habe Akkus von GP -> passen, H&H (Hellweg Baumarkt) -> passen,
am liebsten aber habe ich Eneloops -> passen auch und halten auch schön lange. (Auch wenn nicht benutzt.)
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Zitat:Original erstellt von: Willie


Ja?
Also ich habe Akkus von GP -> passen, H&H (Hellweg Baumarkt) -> passen,
am liebsten aber habe ich Eneloops -> passen auch und halten auch schön lange. (Auch wenn nicht benutzt.)
Ich habe das G50 (okay, das hat einen anderen Sender) und hatte da mal versucht, Akkus einzulegen (Varta *haumichblau*, ist schon ne Weile her und weiß leider die genau Bezeichnung nicht mehr...), waren leider etwas zu groß und saßen dermaßen stramm im Fach, dass man sie nur mit ach und krach wieder rausbekommen hat. Bevor ich mir auf Dauer den Sender ruiniere, habe ich lieber wieder auf normale Batterien zurückgegriffen.

Habe damals auch gelesen, dass viele damit Probleme haben. Vielleicht hat ja Line6 das inzwischen geändert. Momentan habe ich weder Ladegerät noch Akkus daheim, der Tipp mit den Eneloops hört sich aber interessant an und wäre ein Versuch wert. Welches Ladegerät verwendest Du bzw. ist empfehlenswert?
 
Rockbass777

Rockbass777

Member
Bassix
ß418
ich würde an deiner stelle darauf achten das du eine Station kaufst, die auf den "neuen" Frequenzen überträgt
sonst kanst du dir 2015 wieder eine neue station kaufen

Eine Funkstation wird niiiieee so zuverlässig sein wie ein gutes Kabel
Außerdem ist der Sound von kabeln oft ja gewollt (siehe Spiralkabel von Fender)
und ein Vovox ist deutlich neutraler als ne Funke
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.811
Jup, die funken im 2,4 GHz-Band ... da freut man sich, wenn man an einer Location spielen will, die mit WLAN überzogen ist [:D]
 
MapleDrive

MapleDrive

Member
Bassix
ß53
Zitat:Original erstellt von: schubi83

Jup, die funken im 2,4 GHz-Band ... da freut man sich, wenn man an einer Location spielen will, die mit WLAN überzogen ist [:D]
man "freut" sich auch, wenn man so ein Vollhorst wie ich bin und sich wundert, wenn das per WLAN ins Heimnetz integrierte
und ca. 1,2m vom Empfänger entfernt stehende Notebook auf einmal Zicken macht.
(kein Netz, keine Verbindung mit Netz, sonstige Meldungen im gefühlten Sekundentakt)
Bis ich endlich mal gemerkt habe, das das Problem mit dem G30 zusammenhängt...seitdem steht das Notebook an einem anderen Platz,
und meine Mitmusiker lachen mich noch immer aus.[:-(]
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.445
Hatt ich bisher nie. Vor allem keine Ausfälle des Senders. Allerdings geht mein DVB-T Tuner nicht richtig, wenn ich die Funke daneben lege...

Zitat:
und ein Vovox ist deutlich neutraler als ne Funke
Das wage ich zu bezweifeln. Die Line6 Funke ist sehr neutral. Neutraler als jedes Kabel. Aber genau das ist für den Soundfetischisten ein Problem.
Aber auch die etwas andere Anpassung an den Amp. Denn wenn ich mit einem passiven Bass spiele, dann ist mit einem Kabel am Amp Eingang natürlich ein passiver Bass dran. Also Impedanz irgendwas ,mit 100kOhm. Hab ich die Funkstrecke dazwischen ist zwar der Bass noch gut angekoppelt, aber am Funkenausgang sind's nur 1kOhm. Der Amp sollte also dann wenn möglich auf aktive geschaltet werden.
Und noch ein Aufregerspruch: Nix ist neutral, weder Kabel noch Funke noch irgendwas anderes. Ist aber auch völlig egal, entscheidend ist dsa was am Ende rauskommt. Egal wie es hergestellt wurde.

Ladegerät:
Du kannst natürlich das originale Ladegerät von Eneloop nehmen, gibt's manchmal mit Akkus zum fast geschenkt Preis. Manchmal aber auch nicht. Du kannst aber jeden anderen normalen Mignonlader (keinen Schnelllader) nehmen. Ich habe aber von meiner Modellbauerei noch einen Lader übrig, der dafür herhalten muss. http://www.conrad.de/ce/de/product/200121/
Man kann die Zellen auch bedingt schnellladen, aber nur mit 2000mAx1,1h. Mehr vertragen die Zellen nicht.
 
 

Oben Unten