Erdungsproblem mit passiver DI-Box ohne Amp


basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
Bräuchte mal einen guten Tip.
Folgendes Problem:
Bei manchen kleinen Auftritten möchte ich mit meinen passiven Bass (habe mehrere) direkt über eine passiven DI Box (Palmer Pan01 pro) in die PA gehen ohne anschliessend noch meinen Combo anzusteuern.
Das ergibt das bekannte Erdungsproblem (Zirpen wenn ich die Saiten nicht mehr berühre). Egal welche Bässe, egal welche passive DI-Box, egal ob Ground oder Lift geschaltet.
Wenn ich aus dem Klinkenausgang der DI Box in den Amp gehe, ist alles gut-selbst wenn dieser gar nicht mal angeschaltet ist.
Wenn ich nun aber keinen Amp mitschleppen möchte (spiele Combo und besitze keinen Digiminiamp)- was könnte ich denn dann als handlichen "Ersatzdummy" verwenden?

Irgendwelche Ideen, Erfahrungen?
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.390
Der Bass muss gescheit geschirmt+geerdet werden.

Um welchen Bass geht es? Kannst du Fotos vom Efach machen?
 
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
Der Bass muss gescheit geschirmt+geerdet werden.

Um welchen Bass geht es? Kannst du Fotos vom Efach machen?
Sorry das isses nicht.
Das Erdungsproblem ist bei allen meinen 4 abgebildeten Bässen, also auch beim SKC Bogart aktiv.
Das ist nicht bassbezogen, sondern irgendwo muß halt Masse herkommen, sonst zirpts. Gerne mal ein Selbstversuch machen (Bass in DI ohne weiteren Anschluß als das XLR in ein Pult und dann die Saiten loslassen...).
 
Zuletzt bearbeitet:
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
Ich versteh außerdem nicht warum man einen passiven Bass über eine passive DI abnimmt.
Ich habe auch eine Palmer aktive DI-die ist noch schlimmer.
Generell bevorzuge ich halt passive DI s-da habe ich (und die Mischpulttonis) halt die letzten 40 Jahre bessere, unproblematische Erfahrungen gemacht. Und es klingt nicht schlechter.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.390
Sorry das isses nicht.
Das Erdungsproblem ist bei allen meinen 4 abgebildeten Bässen, also auch beim SKC Bogart aktiv.
Das ist nicht bassbezogen, sondern irgendwo muß Masse herkommen. Gerne mal ein Selbstversuch machen (Bass in DI ohne weiteren Anschluß über Klinke und dann die Saiten loslassen).
1. Auch aktive Bässe können Brummen. Big surprise.
2. Massebezug bekommst du auch bei einer passiven DI, wenn GND geschaltet ist. Denn dann liegen Schaft der In- und Throughbuchse zusammen mit Pin 1 der XLR Buchse und damit auf Masse.

Selbstversuche brauche ich nicht machen, keiner meiner Bässe brummt, wo er nicht brummen soll. Ich bin in Besitz von Kupferfolie und Lötkolben und den Fähigkeiten, die benötigt werden um einen Bass störungsfrei zu bekommen :-)

Du kannst also versuchen, auf Lösungsvorschläge einzugehen oder eben nicht. Wenn du von eh weißt, woran es NICHT liegt, dann weiß ich nicht, weshalb du hier die Frage stellst. Sorry.

Edit: ich hatte z.B. mal einen aktiven G&L auf der Werkbank, der von einem "Profi" in einem Gitarrenladen abgeschirmt worden sein soll. Die Kiste hat gebrummt wie nix gutes. Massepunkte im Efach waren wild verstreut und zur "Schirmung" hat der gute Mann einfach ein Stück Alufolie ins Efach geklebt von ca 4x6cm Fläche. Nach entsprechender Behandlung und Neuverkabelung war dann Ruhe im Karton. So viel zu aktiven Bässen und vermeintlichen störungsfreien Aktivbässen.
 
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
1. Auch aktive Bässe können Brummen. Big surprise.
2. Massebezug bekommst du auch bei einer passiven DI, wenn GND geschaltet ist. Denn dann liegen Schaft der In- und Throughbuchse zusammen mit Pin 1 der XLR Buchse und damit auf Masse.

Selbstversuche brauche ich nicht machen, keiner meiner Bässe brummt, wo er nicht brummen soll. Ich bin in Besitz von Kupferfolie und Lötkolben und den Fähigkeiten, die benötigt werden um einen Bass störungsfrei zu bekommen :-)

Du kannst also versuchen, auf Lösungsvorschläge einzugehen oder eben nicht. Wenn du von eh weißt, woran es NICHT liegt, dann weiß ich nicht, weshalb du hier die Frage stellst. Sorry.

Edit: ich hatte z.B. mal einen aktiven G&L auf der Werkbank, der von einem "Profi" in einem Gitarrenladen abgeschirmt worden sein soll. Die Kiste hat gebrummt wie nix gutes. Massepunkte im Efach waren wild verstreut und zur "Schirmung" hat der gute Mann einfach ein Stück Alufolie ins Efach geklebt von ca 4x6cm Fläche. Nach entsprechender Behandlung und Neuverkabelung war dann Ruhe im Karton. So viel zu aktiven Bässen und vermeintlichen störungsfreien Aktivbässen.

Es ist von mir ja nicht bös gemeint, aber ich fürchte wir reden aneinander vorbei.
Es geht darum keinen Amp hinter die DI zu hängen. Mit Amp ist ja alles in Ordnung.
zu 1) keine big suprise. Die können sogar noch bässer brummen
zu 2) wie ich geschrieben haben, zirpt es egal ob Ground oder Lift
Bräuchte mal einen guten Tip.

Wenn ich nun aber keinen Amp mitschleppen möchte (spiele Combo und besitze keinen Digiminiamp)- was könnte ich denn dann als handlichen "Ersatzdummy" verwenden?

Irgendwelche Ideen, Erfahrungen?
also damit meine ich, ob irgendjemand da schon mal was experimentiert hat, z.Bsp. Klinkenkabel zum Tunerout vom Gitarristenamp oder mit sonst irgendwas verbunden, einen Miniamp drangehängt etc? D a s war meine Frage
 
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
Habe noch ein wenig probiert. Was ich noch nicht erwähnt habe. ist, daß ich vor der DI noch ein Boss TU-3 Tuner habe. Ohne ihn ist es (das Zirpen) besser. Sehr seltsam
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.390
Habe noch ein wenig probiert. Was ich noch nicht erwähnt habe. ist, daß ich vor der DI noch ein Boss TU-3 Tuner habe. Ohne ihn ist es (das Zirpen) besser. Sehr seltsam
Damit ist die niedrige Eingangsimpedanz der passiven DI dann auch egal...


Ich bleibe dabei: es liegt zu 95% an deinen Bässen. Geerdet ist die Geschichte mindestens über den Boss.

Mach doch bitte einfach mal die Efächer auf und poste Bilder davon. Was hast du zu verlieren?

Edit: tritt das Problem überall auf oder nur in einer Location/Proberaum? Oder auch z.B. Zuhause, wenn du von der DI ins Interface gehst?
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Bassix
ß2.171
Ich habe immer einen Schuko-Stecker dabei, bei dem lediglich der Schutzleiter angeschlossen ist; ein längeres (grün-gelbes) Kabel hat am Ende eine Krokodil-Klemme.
Wenn ich die an das Metall-Gehäuse eines Effekts oder eines Klinkensteckers klemme ist Ruhe.
Seit ich den Schutzleiter meiner Endstufe, den der Vorbesitzer abgeklemmt hatte, wieder angeklemmt habe, brauche ich es nicht mehr...

Achtung: Diese für mich funktionierende Lösung ist nicht zur Nachahmung empfohlen!

Zeichensetzung editiert. Wird immer schlimmer.:nix:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.390
Ich habe immer einen Schuko-Stecker dabei, bei dem lediglich der Schutzleiter angeschlossen ist; ein längeres (grün-gelbes) Kabel hat am Ende eine Krokodil-Klemme.
Wenn ich die an.das Metall-Gehäuse eines Effekts oder eines Klinkensteckers klemme ist Ruhe.
Seit ich den Schutzleiter meiner Endstufe, den der Vorbesitzer abgeklemmt hatte, wieder abgeklemmt habe, brauche ich es nicht mehr...

Achtung: Diese, für mich funktionierende, Lösung ist nicht zur Nachahmung empfohlen!
:O! richtiger Ghettofix. :DHast du auch ne Plastiktüte fürs GND Liften dabei?
:rofl:
 
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
Voila, der aktive Bogart. Wie gesagt-alle 4 Bässe und 2 Gitarren. Amp dran und keine Probleme
 

Anhänge

  • 15667395296068400481464774398035.jpg
    15667395296068400481464774398035.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 98
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Bassix
ß48.507
würde auch mal die "location" in den raum werfen... zuhause hab ich das selbe problem - bei gigs allerdings nur selten... freitag erst wieder ohne amp direkt Di ins pult = kein zierpen... beim recorden zu hause ist das aber echt nervig.. habe daher immer einen fuß barfüßig auf der di = zierpen weg...

habe aber auch schon sehr gute ergebnisse mit 2 di boxen hintereinander gehabt...
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.390
Voila, der aktive Bogart. Wie gesagt-alle 4 Bässe und 2 Gitarren. Amp dran und keine Probleme
Gut, der sieht schonmal ordentlich aus. Wenn es daran nicht liegt, hast du irgendwo ein Problem in der Kette. Hast du verschiedene DIs probiert? Kann mir eigentlich nur noch vorstellen, dass deine DI keine gescheite Erdung hat. Multimeter zur Hand?
 
basslaut3333
basslaut3333
Active Member
Bassix
ß14.275
2 passive und 1 aktive sowie den Vong getestet:Ergebnis gleich. Multimeter leider nicht. Habe auch nur zuhause dieses Experiment ohne Amp probiert. Live mit einem Digitalpult wird es nach meiner Erfahrung nicht einfacher, da die zuweilen auch fies reagieren und geliftet werden müssen
 
Frantic
Frantic
Well-Known Member
Bassix
ß3.471
Ganz blöd gefragt: Hast Du es schon mal mit anderen Kabeln probiert? Kabel können schon kräftig Einstreuungen einfangen, wenn an der Abschirmung etwas faul ist.
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Wenn es mit eingestöpseltem Amp nicht rauscht und zirpt, hat das nullkommanix mit Abschirmung oder Raum zu tun. Du hast keine Erde. Punkt. Das kann auch das Stimmgerät nicht leisten, weil i. d R. die handelsüblichen Netzteile die Erdung nicht liefern. Du musst dir also eine Erde suchen. Da auf Bühnen selten Wasserrohre (natürlich metallene) verbaut sind, solltest du dir die Erde nehmen, die von der professionellen Elektroinstallation zur Verfügung gestellt wird. Wenn du deinen Amp einstöpselst, nutzt du die auch. Also benutze den Tipp von @bassilisk ...
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß70.390
Du hast keine Erde. Punkt. @bassilisk ...

Doch, über eine DI Box, die an einem Mischpult hängt, hat man Bezug zu Erde. Solang diese nicht auf lift geschaltet ist. Anderenfalls wäre ein GND lift ja auch völlig sinnbefreit. Wo kein Bezug zur Masse, kann auch keine Masseschleife entstehen.

Jedenfalls im Normalfall, sprich: alle Geräte funktionieren wie sie sollen.
 
 

Oben Unten