Erfahrungen/Empfehlungen für 8-saitige Bassgitarren

Ray Mahogany

rude finger
Dumme (ketzerische) Frage von einem Anfänger. Wenn man ohne Pleck spielt, was ist der Hauptunterschied zwischen einem 8Saiter und einem 4Saiter+Oktaver?
Die höhere Oktave klingt halt nicht künstlich nach billigem Synthesizer!
der "normale" Octaver macht ja eine zusätzliche tiefere Oktave, während beim Achtsaiter die zweite Saite eine höhere Oktave macht.
Gibt auch Oktaver, die 'nach oben' arbeiten ;-) ich hatte in den 80ern so'n Teil von Pearl.
 

D.O.D. 4String

All men play on ten!
Bassix
ß30.654
Sieht super aus. Sowas habe ich mir gewünscht. Ich dachte, mit etwas Kompressor und Chorus könnte sehr gut klingen.
Tut es auch. Aber die Signalkette wird halt auch immer länger. Falls Du Interesse hast, gebe ich meinen zu einem guten Kurs ab. Hier habe ich den Effekt mal "mißbraucht" und durch einen Gitarrenamp gejagt. Denn das kann man getrennt vom Cleansignal machen (zwei separate Ausgänge). Interessanter Weise war ich früher entspannter beim Posten von Soundclips, obwohl ich wesentlich schlechter gespielt habe, harhar!

 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß12.323
... und, immer noch glücklich?
Täte ich klagen, wäre dies klagen auf hohem Niveau;-). Gemessen am Preis bin ich in der Tat zufrieden. Er spielt sich gut, und vom Sound her ist er auch recht druckvoll. Keine Ahnung, wie der Vergleich zu den hier z.T. genannten anderen, häufig etwas höherpreisigen, Modellen ausfallen würde.

Dieses WE steht noch ein Saitenwechsel an. Mal sehen, was das noch aus dem Bass herauskitzelt.

In der vergangenen Woche hatte ich die Poti-Knöpfe ausgetauscht, was den Bass optisch nochmal ein ganzes Stück nach vorne gebracht hat. Irgendwie sieht er jetzt seriöser aus:bier:.
 
Oben