Esh Notorious 2/5

Drahnreb

Drahnreb

New Member
Bassix
ß410
Hallo liebe Leute,

ich habe von einem Bekannten einen Esh Notorious 2 5 Saiter geliehen.
Zur Zeit besitze ich einen Fender Jazz Bass America 4 Saiter. Bin mit diesem Bass sehr zufrieden, nur bin ich nun auch auf der Suche nach einem 5 Saiter für mich.
Habe schon ein wenig durchprobiert und dieser Esh gefällt mir eigentlich ganz gut. Ist leicht bespielbar und klingt super, allerdings muss ich ihn noch auf Herz und Nieren testen.
Was sagt ihr generell zu Esh Bässe? Dieser dürfte schon älter sein. Konnte das Alter allerdings nicht bestimmen.

Bzw. spielt wer einen Sandberg bullet booster 5 Saiter? Der würde mir auch gefallen.

Musikrichtung wär' halt eher Jazz..
Weiß nicht ob's da bessere Alternativen gibt?

Grüße!
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Erst einmal "Willkommen auf bassic"[:-)]
Dann beißts aber auch schon wieder aus, viel kann ich dir nicht zu deinen Fragen hinschreiben. Älter ist bei den esh-Bässen nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal, der Inhaber ist mit seiner Firma ziemlich den Bach hinuntergeschwommen und zuvor sollen die Bässe nicht mehr soo cool gewesen sein. Ein Freund von mir hat plötzlich seine esh-Teile verkauft. Mir persönlich hat beim dem formal an den Jazz Bass angelehnten 5-Saiter der Hals nicht zugesagt und diese Elektronik war mir zu kompliziert.
 
Gilgamesch

Gilgamesch

Active Member
Bassix
ß2.647
Herzlich willkommen auch von mir! :-)

Ich habe nen (wirklich) alten Esh Sovereign von 88, der ist klasse.
Prinzipiell kann man schon sagen, dass die älteren Eshs besser sind....kommt halt drauf an, was man als "älter" bezeichnen will. Und die aktuellen Eshs sind auch wieder prima.

Die ersten Jahre (Mitte 80er bis irgendwann Mitte 90er) baute noch Christoph Kost die Bässe, die waren eigentlich durchweg richtig gut.

Die Qualitätsprobleme fingen "erst" so gegen Ende der 90er an, nachdem Christoph Kost die Firma verlassen hatte und Esh dann unter neuem Inhaber versuchte, die Stückzahlen stark hochzuschrauben um die internationalen Märkte zu bedienen.
Das ging insgesamt ziemlich in die Hose und darunter hatte dann immer mehr die Qualität zu leiden, erst Recht als dann Anfang der 2000er noch immer größere finanzielle Probleme dazukamen. Am Ende - in der Insolvenzphase - wurde dann teilweise richtiger Ramsch verhökert, Kunden abgezockt etc.
Es gibt natürlich aus der Periode auch noch durchaus richtig gute Instrumente, allerdings sollte man da nicht blind zuschlagen und davor antesten. Die Wahrscheinlichkeit ist da halt definitiv höher, dass man ne Gurke erwischt.

Bei den aktuellen Eshs (seit 2008, glaub ich) ist wieder alles in Butter, ist ne komplett neue Firma mit anderem Besitzer, anderen Mitarbeitern etc.
Und Christoph Kost mischt auch wieder irgendwie mit.

Was den Notorious angeht: Das Alter müsste herauszufinden sein, wenn du den Hals abschraubst. Da wurde bei den meisten Eshs das Herstellungsdatum/-jahr markiert.
Wenn dir der Bass ansonsten gefällt und du mit der etwas ungewöhnlichen Eshtronic gut zurecht kommst, spricht in meinen Augen eigentlich nichts gegen einen Kauf. Du kannst ihn ja gründlich testen. Und wenn der Preis dann auch noch gut ist....

Zu den Sandbergs: Im Allgemeinen baut Sandberg gute Instrumente zu sehr guten Preisen. Ich muss allerdings sagen, dass ich noch keinen 5-Saiter von Sandberg in der Hand hatte, bei dem mich die H-Saite wirklich überzeugt hat. Ich weiß nicht so recht, woran das liegt, weil die Bässe sonst eigentlich immer ok waren. Also am besten einfach auch erst mal testen vor dem Kauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Drahnreb

Drahnreb

New Member
Bassix
ß410
Danke für die Antworten.
Prinzipiell finde ich den Bass schon klasse. Ich hab das Batteriefach aufgeschraubt und da hab ich auf einem Poti eine Datum gesehen. Irgendwas mit 2000. Wahrscheinlich ist der Bass also 12 Jahre alt. Aber das Alter ist da wirklich nicht ausschlaggebend, da der Bass fast nicht live gespielt wurde und somit aussieht wie neu.

Ich hab' heute den Bass getestet und mit der Elektronik komme ich noch nicht ganz auf einen zufriedenstellenden Sound. Er klingt immer irgendwie sehr basslastig. Außerdem muss ich erst rausfinden, was die einzelnen Stellungen sind. Es ist zwar eine Info dabei vom Verkäufer, allerdings ist da was von Piezo die Rede und ich denke nicht, dass der welche verbaut hat.

Verglichen zu meinem Jazz-Bass spielt sich der 5-Saiter echt super - richtig leicht. Ein bisschen einstellen noch und ich denke ich könnte damit eine Menge Spaß haben.

Preis ist so um die 750 €.
Finde den Preis angemessen für dieses Instrument.
 
Gilgamesch

Gilgamesch

Active Member
Bassix
ß2.647
Hmm...ich gehe davon aus, dass du auch ne Eshtronic in dem Notorious verbaut hast, oder? Erkennbar an den 2 4-fach-Drehschaltern.
Falls ja, dann dürftest du höchstwahrscheinlich auch nen Piezo in der Brücke haben. Hier mal das Layout und ne Beschreibung von der Ur-Eshtronic, die auch in meinem Sovereign verbaut ist, vielleicht hilft das ein wenig weiter: [URL]http://i1133.photobucket.com/albums/m586/Satrugar/Esh Sovereign/Eshtronic.jpg[/url]

Das Layout bei dir muss aber nicht genau diesem entsprechen, an den Eshtroniken wurde im Lauf der Zeit immer mal wieder was geändert...

Das mit der Basslastigkeit kann übrigens auch von dem Piezo kommen....der hat bei allen älteren Eshs, die ich bisher in der Hand hatte, ziemlich heftige Bässe produziert.

Ach ja, evtl. gibt es im Elektronikfach noch ein kleines Trimmpoti zur Piezo-Lautstärkeanpassung.

Ich persönlich würde übrigens versuchen, den Preis noch ein wenig runterzuhandeln.....aber wenn du meinst, dass der Preis angemessen ist, darfst du ihn natürlich auch gern zahlen. [;-)]
 
JuppSaar

JuppSaar

Member
Bassix
ß292
Hi, ich hab den Notorious 2 aus der Trierer Fertigung (vom vielgescholtenen Zoltan) als fretless Version.

Mag sein, dass gegen Ende seiner Tätigkeit Zoltan viele Probleme mit seiner Businesstätigkeit gehabt hat und auch Probleme mit Kunden hatte (ich möchte das nicht aufwärmen, an enstsprechender Stelle im Forum wurde das ausgiebig erörtert), ich zumindest hab einen richtig geilen Bass von ihm bekommen, der Soundmässig top ist. Mit der Esh-tronic hatte ich auch meine Probleme, komme aber mittlerweile leidlich zurecht damit.

Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen, wenn Dir der Bass gefällt, schnapp ihn Dir... 750 euro find ich noch diskussionswürdig, ich würde da auch noch ein wenig verhandeln, ich hab für meinen neu 1100 bezahlt..

Gruss Jupp
 
ingo62

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.765
Hier zum Vergleich ist ein schöner Sovereign für 500 Tacken nicht verkauft worden:

[URL]http://www.ebay.de/itm/251101916644[/url]

Gebrauchte esh werden momentan nicht hoch gehandelt, ich würde auch versuchen, etwas zu drücken!

Ein fünfsaitiger Sovereign war eine Zeit lang mein Hauptbass, allerdings haben mich das Gewicht und die anfällige eshtronic gestört.

Viele Grüße
Ingo
 
 

Oben Unten