Fender Jazz-Bass in Shortscale

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß57.302
Habe aus dem Shorty Thread durch Member Bahfour von diesem Bass erfahren. (Habe mir auch das Bild aus diesem Thread kopiert, da meine Bilder irgendwie immer zu groß sind)
Ich habe seit vielen Jahren von einem Jazz-Bass als Shortscaler geträumt und heute habe ich mir genau denselben wie auf dem Foto gekauft. Es gibt ihn auch noch in einer Art weiß (white blond). Zum Vergleich habe ich noch einen Fender Geddy Lee Jazz-Bass und einen 1976er Fender Musicmaster mit Bartolini Jazz-Bass Pickups, BadAss2 Bridge und Bodyshaping in Richtung Jazz-Bass gepimpt.
Was soll ich sagen: Ein toller Fender Jazz-Bass zu einem genialen Preis (360.- €) Wer kleine Hände hat oder mal einfach einen Shorty spielen möchte, sollte das Ding unbedingt ausprobieren.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß57.302
Schönes Teil.
Wie is der Sound im Gegensatz zum
Longscale ?
Der Splitcoil geht der Richtung Preci ?
Ich werde in den nächsten Tagen in Ruhe mit dem Geddy Lee vergleichen, aber auf den ersten Blick klingt er ganz typisch nach nach Jazz-Bass. Der erste Eindruck ist, daß er nicht besonders in Richtung Preci klingt (ich werde ihn aber auch daraufhin mit meinem Squier Matt Freeman Preci vergleichen)
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß57.302
Schönes Teil.
Wie is der Sound im Gegensatz zum
Longscale ?
Der Splitcoil geht der Richtung Preci ?
Vorab muß ich sagen, daß der erste kurze Test nicht ganz "sauber" ist. Der Grund liegt darin, daß ich leider nur bei Zimmerlautstärke testen konnte und das auf dem Fender Geddy Lee Jazz-Bass 30"-85" Rotosound (ziemlich frisch), auf dem Squier Matt Freeman mittelalte Werkssaiten (ich schätze 40"-105") und auf dem Fender Jazz-Bass Shorty ziemlich frische Werkssaiten (auch vermutlich 40"-105") drauf sind, das verfälscht natürlich ein wenig.
Der Preci Pickup beim Shorty geht schon in die Precision Richtung, aber mit dem Bridge-Pickup klingt es typisch nach Jazz-Bass (wobei der Geddy Lee ja auch nicht wie jeder andere Fender Jazz-Bass klingt) . Insgesamt etwas "gutmütiger" und voller im Bassbereich, aber keinesfalls undifferenziert oder gar matschig. Bin mal gespannt, wenn ich auf den Shorty auch die dünnen Rotosoud-Saiten draufmache. Erstes Fazit: Ein gut klingender und typischer Jazz-Bass, der nur mit dem Preci-Pickup auch in diese Richtung geht.
Mein Fender Urge (mediumscale) mit Passiv-Elektronik hat zwei Jazz-Bass Pickups plus den Preci dazwischen, klingt aber weder richtig nach Preci, noch nach Jazz-Bass.
 

Bahfour

Shorty
Bassix
ß1.807
Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Shorty :bier: Ich bin schon ganz gespannt auf Deine ausführlichen Vergleiche!!!

Du kannst mir gerne Deine Bilder per E-Mail schicken, ich mach sie dann für Dich kleiner.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß57.302
Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Shorty :bier: Ich bin schon ganz gespannt auf Deine ausführlichen Vergleiche!!!

Du kannst mir gerne Deine Bilder per E-Mail schicken, ich mach sie dann für Dich kleiner.
Danke,das ist sehr nett von dir. Ich weiß nicht, warum ich nur hier keine Bilder hochladen kann. Das Bild vom Jazz-Bass hast du ja schon gepostet (ich habe genau den gleichen), aber ich schicke dir nacher ein Bild von meinem gepimpten "Möchtegern-Jazz-Bass", dem 76er Fender Musicmaster.
 

Bahfour

Shorty
Bassix
ß1.807
Hat euer Fender Jazz Bass Shorty eigentlich auch eine Mensur von 770mm, also ungefähr 30 1/3 statt 30 Zoll?

Ist mir aufgefallen weil ich D'Addario Chromes in Shortscale drauf gemacht habe und die etwas zu kurz sind. Macht am Klang wohl nichts, sieht aber irgendwie doof aus ...

Chromes_klein_20150225_202201.jpg
 
Oben Unten