Festival aufziehen, auf was muss ich achten? Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Konzerte, Events..." wurde erstellt von f_luxus, 6. August 2018.

  1. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß48.221
    Der Titel sagt es ja schon. Wer von euch war schon in der Planung und Umsetzung eines Festivals beteiligt und möchte erzählen wie es gelaufen ist, was er beim nächsten mal anders machen würde etc. aber auch welche Sicherheitsvorkehrungen notwendig sind und wie das ganze kalkuliert wurde.

    Liebgruß - Felix
     
  2. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.405
    Ich habe keine konkreten Erfahrungen mit Festivals, aber mit anderen größeren Events.

    Ich emfehle als ersten Schritt sich mit der zuständigen Stelle der Kommune in Verbindung setzen. Dort bekommst Du dann schon einmal einen umfangreichen Katalog an Themen, die bedacht und vorbereitet sein müssen.
    Seit der Love Parade 2010 hat sich da viel getan.
     
    f_luxus gefällt das.
  3. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß293.614
    Ich würde mir zunächst Mitstreiter suchen, denn allein wird das mit Sicherheit zuviel.
    Dann aufteilen in Teilbereiche

    - Essen/Verpflegung

    - Hygiene

    - Bands

    - Sonstiges
     
    f_luxus gefällt das.
  4. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.483
    Als allererstes gründest Du einen Verein.
    Dann suchst Du Dir einen Verein, auf dessen Gelände Du das machen kannst.
    Oder bekommt einen Platz von der Stadt.
    Mach das nicht auf Privatgelände.
    Stelle sicher, daß Du 20 zuverlässige Freunde hast, die da mitmachen.
    Dann siehst Du zu, daß Du nen Anwalt und nen Steuerfachmenschen in diesen Verein bekommst, am besten promoviert, macht Eindruck. Wenn Du das nicht in Deiner Heimatgemeinde machst, wo Du jeden kennst und niemand querschießt, sauf Dich zwei Jahre lang zum Freund der Chefs der jeweiligen Ämter und Körperschaften.
    Das ist alles ernst gemeint. Vor allem das mit dem Verein.
    Du kannst es auch anders machen, aber dann hast Du vorher Nerv und Streit und nachher womöglich Schulden und Jahre später fickt Dich das Finanzamt nochmal richtig quer.
    Welche Sicherheitsvorkehrungen notwendig sind? Haha, das sagt Dir die genehmigende Stelle bei Beantragung. Und dann haut der TÜV nochmal was drauf. Und dann die Feuerwehr. Und dann die Gemeinde. Und dann 3 Tage vorher gibt es von allen nochmal nen Nachschlag, weil sich entweder was geändert hat, oder wem noch was eingefallen ist, oder weil der 2 Jahre alte Scheiß, den sie Dir zuerst mitgegeben haben völlig oll ist.
     
    LovinRomance, Slapman, Grga und 2 anderen gefällt das.
  5. madmanjens

    madmanjens Mach schon Platz, ich bin der Landvogt!

    Bassix:
    ß57.585
    Ich habe noch nie ein Festival organisiert, aber habe schon viel Veranstaltungskrempel gemacht.

    Mein Tipp:
    - als erstes eine grobe Überschlagskalkulation (alle Schätzungen zu Deinen Ungunsten). Kann das überhaupt gehen?
    - zu den Behörden. Frage dort A L L E S! Bei den meisten Sachen können sie Die nicht helfen. Aber nur so wirst Du erfahren, was alles auch NICHT geht, obwohl Du damit fest gerechnet hast.
    - Organisiere im Team, aber nicht mit Freunden. Orga bedeutet Schlafentzug, Stress und Streit, sowas macht man besser proffessionell.
    - Sicherheit, Sicherheit, Sicherheit. Fluchtwege und Haftpflicht, Security, Anmeldung bei der nächsten Freiwilligen Feuerwehr

    Wenn Du das Alles berücksichtigst, wird's genauso schiefgehen, aber evtl. nicht an den paar Punkten.

    Dennoch Viel Glück, lass uns gerne an Deinen Plänen teilhaben.
     
    LovinRomance gefällt das.
  6. AGK

    AGK Active Member

    Bassix:
    ß2.371
    Das fast das ganz gut zusammen...
    Habe vor Äonen ein kleines Metalfestival am Niederrhein mitveranstaltet (NMP) und leider gegen die Wand gefahren.
    Was auch wichtig ist: Lass alle Leute, die bei Entscheidungen mitwirken VORHER eine Liquiditätseinzahlungen machen.
    Wenn ihr dann am Ende Verlust macht, musste dem Geld nicht hinterherlaufen.
    Grob Kalkuliert solltest du „Saalmiete“ und Gagen (Fixkosten) mit dem Eintrittspreis raushaben.

    Dann musst du halt gucken, wieviele Bands du buchen willst, wieviel Besucher die ziehen können. Bei neuen Festivals ist sowas halt immer schwierig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2018
    LovinRomance und f_luxus gefällt das.
  7. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß48.221
    Es geht um zwei verschiedene Geschichten. Ich habe vor der Haustür ideale Bedingungen für ein kleines Nachbarschaftsfest und will außerdem auf dem Gelände eines Freundes ein kleines Festival aufziehen. Das wäre allerdings in Frankreich. Da gelten mit Sicherheit nochmal andere Regeln. Wibei es da eher leichter wird sagt mir mein Bauchgefühl.
     
    Basshoschi gefällt das.
  8. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß47.445
    bau nicht nur ne bühne, bau auch einen zaun und setz frühzeitig jemand ans kassenhäuschen.
    sonst passiert woodstock...
     
    LovinRomance und f_luxus gefällt das.
  9. airbagger

    airbagger Bergischer Basser

    Bassix:
    ß34.543
    Wir hatten die Loveparade, die hatten Bataclan....
     
    LovinRomance gefällt das.
  10. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß1.483
    Festival ist nicht gleich Festival!
    Zwischen "drei Kumpelbands im örtlichen Schützenhaus" und bezahlten (Semi-)Profibands mit Eintritt liegen Welten.

    Eines ist aber allen gemeinsam:
    Unbedingt eine eingespielte, zuverlässige und vertrauenswürdige Crew hinter den Verpflegungsstand!!!!

    1. Es ist für das Publikum eine Zumutung, das halbe Set in der Bierschlange zu stehen, während vorne eine Rakete nach der anderen abgefeuert wird. xx(
    2. Der Getränkeumsatz ist ganz entscheidend am finanziellen Erfolg beteiligt.:bier:
    3. Bierzapfer, die meinen, sie seien der King, und sich nebenher volllaufen lassen, haben da nichts veloren.:rolleyes:
    4. Setze einen flexiblen, selbstbewussten Menschen an die Kasse: Er ist Anlaufstelle für alle Probleme, Labersäcke und Nörgler. B)

    5. Schau, dass du die Zulieferer persönlich kennst und sie
    a. Evtl. nicht Verkauftes weiter vermitteln (an die Pfadfindergruppe im Nachbarort) oder zurück nehmen.
    b. Auch nachts um zwei oder am Sonntag Mittag noch ein Fass Bier oder 100 Schnitzel bringen können.
    :opa:
     
    LovinRomance und f_luxus gefällt das.
  11. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß24.405
    Ja, ganz wichtiger Punkt. Das Team muss an allen Stellen gut besetzt sein. Zusätzlich braucht man noch Springer, die aufkommende Krisensituationen/Engpässe begradigen.

    Maulhelden und sonstige Pfeifen kann man nicht gebrauchen. Die Planung kann noch so gut sein-beim ersten Mal sind Fehler/Fehleinschätzungen nicht ganz zu vermeiden. Das ist richtige Arbeit im Vorfeld und natürlich am Tag und auch bei den sehr unattraktiven Aufräumarbeiten.

    Unbedingt die Veranstaltung auch ausreichend haftpflichtversichern. Veranstalterhaftpflichtversicherung.

    Guter Sanitäts- und Sicherheitsdienst.
     
    LovinRomance und f_luxus gefällt das.
  12. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß48.221
    Der erste Gedanke war: "klein anfangen und wachsen lassen"
    Gute Leute hab ich zum Glück im näheren Umfeld :-)
     
    Bassralf und bassilisk gefällt das.
  13. Fonzarelli

    Fonzarelli New Member

    Bassix:
    ß504
    Ich würde nicht darauf setzen, dass es in F lockerer zugeht. Ich hatte mal
    beruflich dort zu tun und was Sicherheitsvorschriften usw. anbelangt war es dort mindestens(!) so streng wie in D.
     
    f_luxus gefällt das.
  14. ThK

    ThK Kemperianer & Bassliner

    Bassix:
    ß16.165
    NMP ?
    Da war ich mit nem Kollegen zusammen am Mischpult :D
    Kleine Welt.
     
    AGK und f_luxus gefällt das.
  15. AGK

    AGK Active Member

    Bassix:
    ß2.371
    :bier:
    Hmm, das müsste dann 2004 gewesen sein und wir dürften uns dann zumindest vom sehen kennen! :bier:
     
    ThK gefällt das.
  16. ThK

    ThK Kemperianer & Bassliner

    Bassix:
    ß16.165
    In dieser Schützenhalle .. Habe leider den Namen des Ortes vergessen ....
     
  17. AGK

    AGK Active Member

    Bassix:
    ß2.371
    Weltmetropole Wertherbruch

    Auf der (immer noch bestehenden Homepage) sind auch noch alle Fotos vorhanden...
     
    ThK und f_luxus gefällt das.
  18. der Franzos

    der Franzos R.I.P Nymi

    Bassix:
    ß100.719
    Vorsicht, sosnt gibts Bauchweh.....
    Sicherheitsvorkehrungen sind hier in Frankreich sehr streng seit vielen Jahren und nochmal verstärkt worden seit den Attentaten.
    Französische Bürokratie war sicherlich eine der Hauptinsspirationsquellen von Kafka. Da ist nichts "straight forward". Und kompetente Ansprechpartner sind wirklich Glückssache.
    Es geht alles langsamer und mit viel mehr hin und her.
     
    BiffMalibu und Mudskipper gefällt das.
  19. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales SongerSingWriter

    Bassix:
    ß15.676
    Einfach machen.
    Bei der Gemeinde anmelden, bei der GEMA anmelden, machen.
    Ohne Highlight kommen keine 1000 Leute.
    Wenn du auf kommerziellen Schnapsverkauf verzichtest, brauchst du ggf nicht einmal Security.
    Ach ja, Feuerwehr und Sanitäter informieren. Sind aber ggf. ohnehin Auflage
     
  20. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß190.727
    Oh ja unbedingt beachten!
    Ich hatte selbst nicht das Vergnügen mit französischer Bürokratie aber Bekannte von mir, das war kein Spaß und dagegen ist deutsche Bürokratie geradezu schnell und transparent.
    Und wenn man Deutscher ist machen die das auch nicht besser.
     

Diese Seite empfehlen