Fretless Home

jaco1972
jaco1972
Member
Bassix
ß23.240
Der gefällt mir richtig gut und irgendwann finde ich auch noch einen originalen Stimm-
flügel nebst zwei schwarzen Knöpfen für die 4 mm RFT Potiachsen...
Ich hatte meinen Bass ja in 1996 komplett verschrottet.
Das ominöse Griffbrett war so voller Riefen und gesplittert...
Mechaniken gingen damals in den Müll...
Diese originalen Potiknöpfe hatten auch bei mir nur kurze Zeit gehalten.
Die waren an der Unterseite in der Aufnahme für die Potiachse ganz schnell ausgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DickDirkDerrick
DickDirkDerrick
Pttoooiinnggkkrrrrbapbboffrrrrrannnggg & fumsbotah
Bassix
ß192
für schönen inspirierende fretless Demos; Bo Watersloot am Bass Freaks SPRL Brüssel und wie mr Maruszczyk himself, he likes a good tune
 
Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Bassix
ß36.482
Ich überlege schon länger einen Fretless anzuschaffen als Übungsgerät. Dabei ist mir aufgefallen das Fretless ohne Bundmarkierungen entweder Billigheimer sind oder ab 800€ anfangen. Im normalen 300-500€ Squier/Sire Preisbereich gibt es da irgendwie nix, außer bei Kleinanzeigen.
 
Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Bassix
ß36.482
Stimmt. Revelation Guitars hat welche um 200 Britische Pfund, sind aber schwer zu finden.
RPB 65 Fretless
Hui, hübsches Teil. Dir Firma kannte ich bisher noch gar nicht.
Und ja, scheint es nur in den Niederlanden oder UK zu geben. Mal sehen, vielleicht beim nächsten London Kurzurlaub bei der Bass Gallery, die sind da immer recht nett....

edit: Was wäre denn alternativ die niederländische Version von Thomann :?:
 
Zuletzt bearbeitet:
schepper
schepper
psychedelic man
Bassix
ß24.411
moin,

Im normalen 300-500€ Squier/Sire Preisbereich gibt es da irgendwie nix, außer bei Kleinanzeigen.
guck doch mal bei cort.
der kostet etwa zwischen 500 und 550 €.
mein kumpel hatte den und war echt zufrieden.:-)
 
4notmore
4notmore
..now 6notless
Bassix
ß3.392
Ich schliesse mich den Empfehlungen für den Cort an.
Tolles Preis/Leistungsverhältnis, Handling und Sounds waren genau nach meinem Geschmack.
Der Bass ist leider meinem Wechsel zu den 6 Saitern "zum Opfer gefallen".

 
Ramsay Bolton
Ramsay Bolton
Well-Known Member
Bassix
ß36.482
Der Cort ist mir auch schon aufgefallen. Ist allerdings weder optisch (Naturlook finde ich schrecklich) noch preislich in dem Bereich wo ich nen Fretless ausprobieren würde.
 
TomW
TomW
All Mod Cons
Weil die Bastelei mit dem No-Name-Fretless-Neck an diversen Bodys nicht so richtig funktionieren wollte, hatte ich die Faxen dicke :(!...

Fündig geworden bin ich bei meinem Lieblingsladen in Nürnberg, BTM-Guitars -> ein gebrauchter Fender Jazzbass aus der Player-Serie, Baujahr 2018, in Polar-White, momentan mit Fender-Flats bestückt :-)....

Die HiMass habe ich bereits zugunsten eines resonanteren Blechwinkels getauscht ... fühlt sich gut an, spielt sich gut - damit sollte der Einstieg in die Fretless-Liga gelingen ;-)...

fretl-6.jpg fretl-7.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
DerWaechter667
DerWaechter667
Active Member
Bassix
ß9.351
Weil die Bastelei mit dem No-Name-Fretless-Neck an diversen Bodys nicht so richtig funktionieren wollte, hatte ich die Faxen dicke :(!...

Fündig geworden bin ich bei meinem Lieblingsladen in Nürnberg, BTM-Guitars -> ein gebrauchter Fender Jazzbass aus der Player-Serie, Baujahr 2018, in Polar-White, momentan mit Fender-Flats bestückt :-)....

Die HiMass habe ich bereits zugunsten eines resonanteren Blechwinkels getauscht ... fühlt sich gut an, spielt sich gut - damit sollte der Einstieg in die Fretless-Liga gelingen ;-)...

Anhang anzeigen 491482 Anhang anzeigen 491483
Viel Spaß damit.
Das ist mein ehemaliger.
Den hatte ich hier drei mal inseriert. Wollte keiner haben 😉
Ist bis auf die Brücke wirklich im quasi Neuzustand. Nur zu Hause gespielt. Ich kam leider mit dem schlanken Hals nicht zurecht.
Habe insgesamt drei von den Playern kommen lassen. Der ist es dann damals geworden.

BTM kann ich sehr empfehlen!
Habe inzwischen drei Bässe da gekauft.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Ich überlege schon länger einen Fretless anzuschaffen als Übungsgerät. Dabei ist mir aufgefallen das Fretless ohne Bundmarkierungen entweder Billigheimer sind oder ab 800€ anfangen. Im normalen 300-500€ Squier/Sire Preisbereich gibt es da irgendwie nix, außer bei Kleinanzeigen.
Da geb ich dir zu 95% recht.
Mittlerweile habe ich aber einen sehr günstigen passiven Bass gefunden, der meine Fretless-Gier komplett befriedigt (Ibanez SR400FL aus 1994 um sagenhafte €150 in hervorragenden Zustand).
Allerdings muss ich sagen, dass eher oldschool-Fretless-Sound bevorzuge.
Das ist mir klar geworden, als ich parallel diesen passiven mit Flatwounds und einen modernen 3band-Fretless (Cort Curbow) besessen habe. Der Oldschool-Sound spricht mich mehr an.

Ansonsten stimmt aber, dass die meisten guten Fretless schon teurer sind.
Human Base Jonas ist ein absoluter Traum, aber mit stolzem Preis.

Ein Sire M7 Fretless war auch hervorragend aber lag bei ca €800. Allerdings muss ich sagen, dass ich den Preis für das Gerät fair finde, weil der wirklich in der Topliga spielt.
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3 Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
Human Base Jonas ist ein absoluter Traum, aber mit stolzem Preis.

...ohne "HumanBase", kein Fretless... - ...die bekommt aber leider nicht geschenkt, und zwar zurecht...

DSCN0873-1.jpg


...Rounds und das Herz schmilzt - Flats gehen nicht (bei mir)... - ...Sound: ...faktisch flehend... - ich nenne dieses Instrument nicht vergeblich "König", denn selbst "der Kaiserin" fällt es schwer, das "flehendliche Singen" hinzubekommen. Ihre "bundlosen" Stärken liegen in Soundbereichen, die man erst selbst hören muss...:stolz:...

P.:-):bier:
 
TomW
TomW
All Mod Cons
Viel Spaß damit.
Das ist mein ehemaliger.
Danke, @DerWaechter667 , das hatte ich mir schon gedacht :bier:...

Den hatte ich hier drei mal inseriert. Wollte keiner haben 😉
stimmt, leider war ich damals noch mit dem Bastel-Fretless beschäftigt ;-)...

Ist bis auf die Brücke wirklich im quasi Neuzustand. Nur zu Hause gespielt. Ich kam leider mit dem schlanken Hals nicht zurecht.
Habe insgesamt drei von den Playern kommen lassen. Der ist es dann damals geworden.
was war der Unterschied zu den anderen Bässen? .... ich hatte zwei Player-Modelle (1x JB, 1x P), die waren schon sehr gut - auf jeden Fall besser als die früheren MIM-Standards ...

BTM kann ich sehr empfehlen!
Habe inzwischen drei Bässe da gekauft.
das kommt bei mir ungefähr auch hin :-)...
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Active Member
Bassix
ß9.351
Danke, @DerWaechter667 , das hatte ich mir schon gedacht :bier:...


stimmt, leider war ich damals noch mit dem Bastel-Fretless beschäftigt ;-)...


was war der Unterschied zu den anderen Bässen? .... ich hatte zwei Player-Modelle (1x JB, 1x P), die waren schon sehr gut - auf jeden Fall besser als die früheren MIM-Standards ...


das kommt bei mir ungefähr auch hin :-)...

Freut mich auf jeden Fall, dass er Dir gefällt! Ist auch wirklich ein, zumindest meiner und auch Gregors Meinung nach, gutes Exemplar. Bei den anderen war die Verarbeitungsqualität nicht so toll. Der Sattel sah da jeweils echt schlimm aus. Da hatte beim Feilen jemand keinen guten Tag und hatte auch voll ins Griffbrett gehakt. Das muss bei einem Fretless ja nun wirklich nicht sein. Deinen hatte ich dann bei MP bestellt und zusammen mit dem Verkäufer aus dem Karton geholt. Der war von der Verarbeitung deutlich besser wie ich finde. Für meine kleinen Fretless-Experimente auf jeden Fall vollkommen ausreichend. Die Pickups in den Playern hat Fender ganz gut hinbekommen finde ich. Aber ich brauche einfach einen kräftigeren Hals. Daher musste der Geddy ja auch gehen. Dafür habe ich jetzt den MM SR Special HH von BTM. Der passt mir besser als quasi Jazz Bass Ersatz. Kommt schon gut in die Nähe.
 
TomW
TomW
All Mod Cons
Freut mich auf jeden Fall, dass er Dir gefällt! Ist auch wirklich ein, zumindest meiner und auch Gregors Meinung nach, gutes Exemplar. Bei den anderen war die Verarbeitungsqualität nicht so toll. Der Sattel sah da jeweils echt schlimm aus. Da hatte beim Feilen jemand keinen guten Tag und hatte auch voll ins Griffbrett gehakt. Das muss bei einem Fretless ja nun wirklich nicht sein. Deinen hatte ich dann bei MP bestellt und zusammen mit dem Verkäufer aus dem Karton geholt. Der war von der Verarbeitung deutlich besser wie ich finde.
:great:

Für meine kleinen Fretless-Experimente auf jeden Fall vollkommen ausreichend.
so sieht's bei mir auch aus :-)

Die Pickups in den Playern hat Fender ganz gut hinbekommen finde ich.
das ist richtig ... bei den "alten" Mexikanern wurden ja oft als erstes die Pickups gewechselt ...

Aber ich brauche einfach einen kräftigeren Hals. Daher musste der Geddy ja auch gehen. Dafür habe ich jetzt den MM SR Special HH von BTM. Der passt mir besser als quasi Jazz Bass Ersatz. Kommt schon gut in die Nähe.
von einem Jazzbass-Ersatz sollte man bei einem Stingray nicht sprechen ;-) .... aber falls Du mal unbedingt einen "richtigen" Jazzbass brauchst, versuch's halt mal mit einem 70s-Modell .... das Hals-Shaping ähnelt dem Musicman ....
 
 

Oben Unten