G&L Database


volkerbassman
volkerbassman
Tieftondienstleister
Beiträge
43
Ort
DE
Bassix
ß2.259
Mein 2012er L2500 in Klarlack ist definitiv Sumpfesche.
Was mich wundert: scheinbar haben die neuen Tributes nicht mehr die String-through-body-Löcher.
Das finde ich schade.

Manchmal hadere ich zwar als überzeugter 4-Saiten-Basser mit dem L2500 in seiner Daseinsberechtigung, weil ich wenn möglich trotzdem zu 4ern greife und er viel zu wenig gespielt wird.
Allerdings brauche ich trotzdem zu manchen Anlässen einen 5er.

Aber wenn ich mir die Einsparungen bei den neuen Tributes anschaue, sollte ich den Bass auf jeden Fall behalten.
Genau, behalte die „alten“ Tribbies. Mit den 4 und 5 Saitern geht es mir genau wie Dir. Würde sie aber nicht verkaufen.
Mein bässter Tribute ist ein L2000 noch mit dem großen Tributelogo. Schwer, aber kein Unterschied zu den USA.
Meinen Pumuckl (L2000 mit JB Hals in clear orange USA) spielt der an die Wand.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Beiträge
12.979
Ort
AT
Bassix
ß160.035
Vielleicht versucht G&L die Daseinsberechtigung für die US Version zu erhöhen.
Bisher waren die Tributes qualitativ so gut kaum schlechter als die US Version. Da hat man zwei mal überlegt welche Version man kauft bei den Preisunterschieden.

Die aktuellen G&L Tributes wären bei mir nicht mehr in der engeren Wahl.
Tribute Pappel Bässe will ich keine mehr. Das Konzept das jetzt die Leute US Modelle kaufen, wird nicht aufgehen.

Klar, die Tributes haben den Amis sicher weh getan, weil sie viel zu nahe dran waren.
Insofern verstehe ich aus wirtschaftlicher Sicht den Schritt von G&L die Unterschiede merkbarer zu machen.

Ich glaube trotzdem, dass die Tributes richtig anständige Geräte sein werden - ich hatte aber noch nie einen in der Hand.
Bleibt nur zu hoffen, dass G&L nicht auch noch abgespeckte Hardware+PU+Preamp einbaut. Da hätten sie neuen Tributes nicht mehr viel zu tun.

Bei den alten Tributes traue ich mir sagen, dass sie auf mindestens 90-95% gegenüber den US-G&L kamen.

Warwick macht das auch mit der Rockbass-Serie. Das sind richtig tolle Geräte - super Player!
Wenn ich dann allerdings meine gewachsten miG-Warwick in die Hand nehme, dann legen sie nochmal etwas an Saftigkeit drauf punkto Sound+Handling.
Bei G&L wird das ähnlich sein, nehme ich an.

Genau, behalte die „alten“ Tribbies. Mit den 4 und 5 Saitern geht es mir genau wie Dir. Würde sie aber nicht verkaufen.
Mein bässter Tribute ist ein L2000 noch mit dem großen Tributelogo. Schwer, aber kein Unterschied zu den USA.
Meinen Pumuckl (L2000 mit JB Hals in clear orange USA) spielt der an die Wand.

Das mach ich. :-)
Nachdem ich die letzten Posts gelesen habe, bin ich mir noch bestärkter. Es ist einfach ein wirklich tolles Gerät.

Seit einer Woche hab ich Elixier drauf - sehr knackig!!
Blöd ist nur, dass die B-Saite zu kurz für String-through-Body ist. Ich habe sie jetzt wie sonst auch üblich in die Brücke eingehängt.
 
K
Kjelt
New Member
Beiträge
16
Bassix
ß474
Bleibt nur zu hoffen, dass G&L nicht auch noch abgespeckte Hardware+PU+Preamp einbaut. Da hätten sie neuen Tributes nicht mehr viel zu tun.
Früher stand auf der GL Webseite, dass die Hardware aus Fullerton USA stammt, das steht bei den neuen nicht mehr dabei, zumind. finde ich es nicht mehr oder überlesen es.
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.599
Bassix
ß93.273
Anstatt die Qualität zu lassen und dafür ein bisschen einen höheren Preis zu verlangen, geht man jetzt über Billigware zu produzieren. Seltsames Geschäftskonzept aber man muss den Blödsinn ja nicht mitmachen. Das ist dann wohl Squier 2.0 :facepalm1::facepalm1:
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Beiträge
12.979
Ort
AT
Bassix
ß160.035
Das ist leider die beinharte Marktwirtschaft:
Es geht (leider) nicht darum, das bestmögliche Produkt zu bauen, sondern zum bestmöglichen Preis zu verkaufen und wenn möglich einen grossen Marktanteil (lower budget + premium + Luxus) zu bedienen.

Brot und Butter wird über die Masse verdient, der gute Ruf wird über Premium erzielt.
Schau dir den VW-Konzern an:
Seat, Skoda, VW, Scania, Man | Audi, Porsche | Lamborghini, Bugatti, Bentley

Wenn günstigere Produkte zu gut sind, kauft keiner mehr die teureren. Da geht es nicht um den tatsächlichen Preisunterschied von 20€ für eine bessere Brücke+Holz+Preamp, sondern das Problem ist dass G&L dann auf seinen US-Bässen sitzen bleibt.

Gut finde ich das ehrlich gesagt auch nicht, aber es ist aus Unternehmersicht nachvollziehbar.
 
K
Kjelt
New Member
Beiträge
16
Bassix
ß474
Das ist absolut korrekt was du schreibst, schön auf den Punkt gebracht.
Umso mehr muss man jetzt seinen alten G&L schätzen. 8D
 
Zuletzt bearbeitet:
rolipoli
rolipoli
Well-Known Member
Beiträge
404
Ort
DE
Bassix
ß42.596
Seit ein paar Wochen habe ich auch einen tollen 2500 Tribute! Als erstes habe ich ihn auf parallel/ Single coils umgebaut, der serielle Modus ist nicht mein Geschmack. Bei der ersten Bandprobe kam er sehr gut an, gut artikuliert und druckvoll, Klasse! Am Samstag kommt er mit zum ersten kleinen Gig, das wird ein Spaß 😀
16517798447617539990452894361264.jpg
 
 

Oben Unten