Gesang über Bass-Combo

bassAffe_neu_22835

bassAffe_neu_22835

New Member
Bassix
ß200
Hallo,

unser Gitarrist hat von seinem Onkel eine alte Bass Combo mit 70Watt abgreifen können ( hat ihn nichts gekostet ).

Nun er kann damit als Gitarrist nix anfangen und ich hab selber ne 80Watt Combo.

Deswegen dachten wir, dass man darüber ja den Gesang laufen lassen könnte, da wir noch keine Monitor-Anlage oder sonstiges für den Gesang haben und bis jetzt immer ohne Gesang geprobt haben.

Kann man das einem BassAmp zumuten und lohnt sichs überhaupt, oder is der Sound so unakzeptabel, dass man es auch sein lassen kann?

Gruß
Affe
 
BASSTOWN

BASSTOWN

Active Member
Bassix
ß1.888
Hallo Affe,

naja es kommt auf euren Sänger an [:D] Scherz beiseite. Ihr könnt es ja ausprobieren, allerdings wurden die Dinger entwickelt damit man Bass darüber spielen kann und nicht unebdingt um darüber zu singen. Ein Gesangsmornitor hat andere Anforderungen wie z.B. Sprachverständlichkeit und möglichst linearer Frequenzverlauf im kritischen Stimmenbereich. Meine Vermutung ist, das Zischlaute über die Gebühr nerven werden. Aber probiert es einfach aus. Vielleicht wird es nicht ganz so schlimm.

Gruß
Raffi
 
hollybine

hollybine

New Member
Bassix
ß246
ausprobieren!

bevor man unnötiges geld ausgebt!
wenn ihr zufrieden seit ist doch alles gebongt!

hab mal aus spaß unsere singtusse üben baskick 200 singen lassen,
war gar nicht so verwerflich[:D]
 
G

Gast1706

Guest
Kommt drauf an was es für ein Amp ist und was für Speaker drin stecken...probieren, bei Gesang sollte nix passieren.
 
Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß293
Das Dingen irgendwo hochstellen und ausprobieren. Unser Sänger singt auch über eine 4*12 Bassbox von mir. Fehlen zwar ein paar Höhen, geht aber.
 
hollybine

hollybine

New Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: Ernte23

Das Dingen irgendwo hochstellen und ausprobieren. Unser Sänger singt auch über eine 4*12 Bassbox von mir. Fehlen zwar ein paar Höhen, geht aber.
dann kann auch nix nerven[:D]
 
mr.buss

mr.buss

New Member
Bassix
ß2
meine meinung nach,es geht aber ein hall/reverb effekt sollte auch mit dabei sein,es hört sich viel besser an,also meht raumklang.
gruss mr.buss
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.768
Wir haben mal wen über n Marshall Stack mit 4x12er Box und JCM800 singen lassen...klang besser als die alte Gesangsanlage. :X
 
bassAffe_neu_22835

bassAffe_neu_22835

New Member
Bassix
ß200
Also wenn ich das richtig verstanden hab, dann kann man das dem amp zumuten. Ob sich es lohnt oder ob es für den *** ist zeigt sich dann.

Was für ein Mic könnt ihr empfehlen? haben nämlich noch keins...
 
AKRecords

AKRecords

Member
Bassix
ß250
Kommt drauf an was Du ausgeben willst/kannst:
SM58 oder baugleich ist immer zu empfehlen. Die Thomann-Beta-Nachbauten sind günstig und klingen nicht schlecht.

Ansonsten - ich habe den Nemesis 8" Combo auch schon als Gesangs- oder Keyboard-Monitor zweckentfremdet. Geht, man muss aber aufpassen - es koppelt ziemlich schnell beim Gesangsmonitoring
 
bassAffe_neu_22835

bassAffe_neu_22835

New Member
Bassix
ß200
Naja ich denk mal 100€ haben wir auf alle fälle zur Verfügung wenn jeder von uns 25€ gibt, dann kommen wir auf 100€ und da der Gesang ja für alle wichtig also kann auch ruhig jeder seinen Anteil bezahlen auch wenn nur einer Singt.
 
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
Zitat:Original erstellt von: bassAffe

Naja ich denk mal 100€ haben wir auf alle fälle zur Verfügung wenn jeder von uns 25€ gibt, dann kommen wir auf 100€ und da der Gesang ja für alle wichtig also kann auch ruhig jeder seinen Anteil bezahlen auch wenn nur einer Singt.
Ich muss hier nochmal einhaken: Ist der Sänger so toll, dass Ihr ihm sein Equipment finanziert? Hat er denn wenigstens auch was zu euren Instrumenten beigesteuert?
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.117
Zitat:Original erstellt von: bassAffe

Naja ich denk mal 100€ haben wir auf alle fälle zur Verfügung wenn jeder von uns 25€ gibt, dann kommen wir auf 100€ und da der Gesang ja für alle wichtig also kann auch ruhig jeder seinen Anteil bezahlen auch wenn nur einer Singt.
Die Mikros von Beyer Dynamik sind ganz o.k. Dieses z.B. wäre in eurem Budget: http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_opus_39_s.htm

Ich würde, wenns irgendwie geht, ein paar Mikros in einem Musikgeschäft durchtesten, da doch jedes Mikro auch den Klang der Stimme etwas färbt.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.995
Zitat:Original erstellt von: Hobelhai
Ich muss hier nochmal einhaken: Ist der Sänger so toll, dass Ihr ihm sein Equipment finanziert? Hat er denn wenigstens auch was zu euren Instrumenten beigesteuert?
Es ist IMMER dasselbe. Die meisten haben nicht einmal ein Mikrofon und können sich ohne Probleme über das vorhandene Equipement aufregen.
Da pfeiffen meine Spatzen, das sag ich dir [xx(]
 
bassAffe_neu_22835

bassAffe_neu_22835

New Member
Bassix
ß200
@Hobelhai
Was soll das denn bitte heißen? Wir sind eine Band und ich denke wenn es um die Anschaffung von benötigtem oder noch nicht vorhanden aber notwendigem Equipment geht, dann kann man ja wohl mal zusammenlegen. Außerdem machen unser Drummer und 2. Gitarrist (Sänger) noch Abi und haben auch nicht die Welt an Geld.
Zu dem hauen die 25€ ja auch nicht gerade in de Bauch.

Soll deiner Meinung nach sich jeder eine eigene PA kaufen und am besten noch überall sein Namen drauf schreiben, damit auch ja niemand das meine Benutzt?
 
Hobelhai

Hobelhai

Active Member
Bassix
ß252
Nein, ich halte es lediglich für eine Unsitte, die eingerissen ist und die ich schon öfters beobachten konnte: Jeder Dussel muss sich sein Zeug vom Mund absparen, Sänger/innen kommen meist mit garnix an und erwarten, dass Irgendjemand für ein Mikro sorgt. Ich spreche hier nicht von Dingen, die von der gesamten Band genutzt werden, wie eine PA. Du spielst ja auch nicht mit irgendeinem 08/15-Bass, den die Band für Dich besorgt hat.
Und 100,- € für ein Mikro sind ja nun mal garnichts im Vergleich zu bspw. einem Drumkit oder dem, was ein Gitarrist so an Equipment auffährt. Nur mal so als Denkanstoss.
Ich wollte Dich nicht anpupen deswegen, aber das ist eines meiner Reizthemen.
 
FDragon

FDragon

Member
Bassix
ß436
Das finde ich auch etwas seltsam.
Ich mein ich hab meinem Sänger auch manches finanziert (Aktivmonitor, Splitter, Compressor, Mischpult, diverse Kabel) aber der ist auch ein uralter Kumpel aus Kindertagen, der gesundheitlich Pech hatte und ne Minirente kriegt, während es mir relativ gut geht und auch der hat sich irgendwann mal ein SM 58 zusammengespart.
100 Euronen sollten für so ein Hobby doch mal drin sein wenn man es länger als 4 Wochen ausüben will. Ich mein es ist eure Sache, aber ich würde mir vorher überlegen ob das mit dem Zusammenlegen genauso funktionieren würde wenn es darum ginge dem Gittaristen vieleicht eine geklaute Klampfe zu ersetzen oder ähnliches. Es scheint schon ein Sängerprivileg zu sein.

Abgesehen davon empfehle ich das TGX-58 von Beyerdynamic. Das ist etwas günstiger als das SM-58 von Shure, aber meines Erachtens besser. Wie so oft gilt aber auch hier: Ausprobieren.
Was bei der einen Stimme passt, kann bei der anderen schlecht sein. Die SM-58 sind allround Mikros, also für jeden Sänger irgendwie halbwegs passend, was sie sehr beliebt bei PA Verleihern macht. Als Sänger sollte man sich eher ein Mikro aussuchen, dass auf die eigene Stimme möglichst gut passt.
 
AKRecords

AKRecords

Member
Bassix
ß250
Deshalb habe ich ja auch gesagt SM58 oder baugleich.
Ich habe selber das Shure SM58 in Band1, das Beyerdynamic TGX58 in Band2 und das Shure Beta58 in Band3.
Das TGX ist natürlich auch absolute Klasse - und sogar noch weniger Feedback anfällig als das SM58.

BTW - ich bin auch der Meinung, daß der Sänger gefälligst sein eigenes Mikrofon haben sollte: Es ist schließlich SEIN Instrument.
 
bassAffe_neu_22835

bassAffe_neu_22835

New Member
Bassix
ß200
Ich weiß nicht ob es manchen nicht aufgefallen ist, aber der Sänger gibt ja auch seinen Teil dazu, denn:
1. Git 25€
2. Git (Sänger) 25€
Drummer 25€
Basser ( ich ) 25€

Und wie gesagt, der Sänger macht Abi und hat auch nicht die Welt an Geld!

Zu dem ist das mit dem Sänger bei uns eh noch nicht so ganz fest, also wird sowieso jeder mal Singen um zu schauen wer für den Background-Gesang bzw. Crawler in frage kommt.


Ok dann können wir unsere Suche nach einem Geeigneten Mic etwas gezielter angehen.
 
mr.buss

mr.buss

New Member
Bassix
ß2
als aussenstehender hat @hobelhai absolut recht, jeder der musik
machen möchte,muß auch sein instrument mitbringen,viele essen das
nötigste und sparen alles zusammen was geht um mitmachen zu dürfen .
aber!!nur du kennst dein sänger(ohne microphon ?)ob er eure
gutmütigkeit ausnutzt,oder das tatsächlich auch nötig hat,
ich würde eher ein microphon für 20 euro kaufen ,als sich finanzieren
zu lassen,der mic.für 20 tut ebenfalls gut,da sind wirklich nur minimale
unterschiede,man hört sie kaum raus,es seit dem es ist für studio
bitte nicht sauer sein,es ist nur meine meinung
gruss mr.buss
 
 

Oben Unten