Gig Absage wegen Corona

pirat54

Active Member
Bassix
ß7.418
Wir haben auch am Samstag einen Kneipengig den ich eigentlich am liebsten ausfallen lassen würde....
Kann mir auch nicht vorstellen das viele kommen.......was ja auf der anderen Seite vielleicht in dem Fall gar nicht so schlimm ist.
 

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß46.370
Meinste es nimmt dir jemand krumm, wenn du absagst?

Ich mein, das absagen von Auftritten ist keine Einbahnstraße. Wenn du es nicht verantworten kannst, sag das exakt so und bleib daheim.

Schlecht wäre nur, wenn du dich dann stattdessen eine Kneipe weiter an den Tresen setzt :prost:
 

Herr Mosa

good vibrations
Bassix
ß26.010
Also ich halte mich als Amateur da gerne bedeckt, da ich gottseidank woanders ein Gehalt beziehe.
Auch wenn in der nächsten Zeit einige Gigs abgesagt sind oder noch werden, kann ich mich glücklich schätzen.

Mein tiefstes Mitgefühl geht raus an die Kollegen der Profi-Branche, die müssen davon leben. Ich befürchte denen geht's jetzt richtig an den Kragen…
 

Rhino-

Purist
ich könnte Kotzen.....

3 Gigs in den letzten 3 Tagen abgesagt bzw. einer davon verschoben. Bin kein Berufsmukker, aber 1. trotzdem gutes Geld und 2. mache ich das Booking und habe viel Liebesmühe und duzende Telefonate, Mail ect.pp reingesteckt.
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß25.459
Wie anderswo schon geschrieben: Supporttour diese und nächste Woche gecancelt, weil unser italienischer Sänger keine Ausnahmegenehmigung bekommen hat. Die Hauptband ist unterwegs, ich gehe aber davon aus daß nächste Woche Österreich/Schweiz abgesagt wird. Ob die Gigs ab April stattfinden...? Mal sehen.
Grundsätzlich sehe ich das allerdings als völlig richtige Maßnahme an.
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß12.134
Wir haben über ein halbes Jahr Arbeit in ein kleines feines 2tägiges Festival gesteckt, gestern den ganzen Tag aufgebaut. Heute früh hieß es noch vom OB, dass wir quasi als letzte Veranstaltung noch laufen dürfen und ab Montag dann alles abgesagt ist. Wir also voll motiviert an die Arbeit gegangen.
Grad eben kam dann der zweite Anruf vom OB. Die Zeitung hat ihm wohl mit schlechter Presse gedroht, sollte er das "Corona-Festival" tatsächlich laufen lassen. Also hat er uns jetzt auch den Stecker gezogen...
Wie vernünftig das ist, kann ich vermutlich erst mit etwas Abstand sagen, aktuell kotze ich einfach nur :bang:
 

French

Well-Known Member
Bassix
ß62.150

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß39.176
.... Wie vernünftig das ist, kann ich vermutlich erst mit etwas Abstand sagen, aktuell kotze ich einfach nur :bang:
(Auch) Ich gehe davon aus, dass die mit meinen beiden aktuellen Hobby-Bands für März/April und möglicherweise auch Mai vereinbarten Gigs allesamt gecancelt werden. Da haben meine Mitmusiker und auch ich selbst die gleiche Empfindung wie Du! :bang:
Vergessen/ausblenden sollten wir (zumeist Hobby-)Musiker allerdings nicht, dass Hundertausende wenn nicht gar Millionen Mitbürger in Deutschland richtiggehend existenziell von der Krise betroffen sind (Gastronomen, Reiseunternehmer, Hoteliers, Messeaufbauer, Veranstalter und und und). Da ist für mich als Hobby-Musiker halt/lediglich "nur" ärgerlich, wenn Gigs ausfallen, auf die ich mich/wir uns gefreut und darauf hingearbeitet haben, aber nicht existenzbedrohend!
Mein aufrichtiges Mitgefühl gilt all' den VIELEN, die sich jetzt durch die Corona-Epidemie sowohl gesundheitliche als auch existenzielle Sorgen machen müssen oder beispielsweise nicht wissen, wie sie die Kinderbetreuung während der Schul-/KiTa-Schließung bewerkstelligen sollen.....
 

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß11.455
Hier die aktuellen News aus Braunschweig, wo wir proben:

"Was Veranstaltungen angeht, die zwischen 100 und 1.000 Besucher erwarten, so wird – angelehnt an ein Schema der Stadt Köln – den Veranstaltern eine Risikobewertung an die Hand gegeben, die hier anliegt. Dabei sind vom Veranstalter nach einem Punktesystem Fragen zur Veranstaltung zu beantworten, etwa nach erwarteter Besucherzahl, Überregionalität, u.ä. Nach dem Schema sind Veranstaltungen mit einem Ergebnis im roten Bereich abzusagen. Bei gelbem Bereich ist mit der Stadt Braunschweig möglichst umgehend Kontakt aufzunehmen, es wird im Einzelfall entschieden. Die Stadt wird zudem ihre eigenen Veranstaltungen prüfen."

Ist aber wohl nicht so richtig praxistauglich... man soll zum Beispiel alle Gäste mit Namen und Adresse angeben können. Wenn nicht, gibts gleich Strafpunkte. Ja ne, is klar...

Grundsätzlich finde ich es aber vernünftig.
Da gibt es bestimmt eine Blaupause irgendwo... in Dresden wird für dieselben Veranstaltungen eine ähnliche Checkliste mit Punkten ausgegeben.

Wir haben über ein halbes Jahr Arbeit in ein kleines feines 2tägiges Festival gesteckt, gestern den ganzen Tag aufgebaut. Heute früh hieß es noch vom OB, dass wir quasi als letzte Veranstaltung noch laufen dürfen und ab Montag dann alles abgesagt ist. Wir also voll motiviert an die Arbeit gegangen.
Grad eben kam dann der zweite Anruf vom OB. Die Zeitung hat ihm wohl mit schlechter Presse gedroht, sollte er das "Corona-Festival" tatsächlich laufen lassen. Also hat er uns jetzt auch den Stecker gezogen...
Wie vernünftig das ist, kann ich vermutlich erst mit etwas Abstand sagen, aktuell kotze ich einfach nur :bang:
Das ist wirklich ärgerlich. Zumal man für einen Restart noch einmal so viel Arbeit hat.
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß12.134
Vergessen/ausblenden sollten wir (zumeist Hobby-)Musiker allerdings nicht, dass Hundertausende wenn nicht gar Millionen Mitbürger in Deutschland richtiggehend existenziell von der Krise betroffen sind (Gastronomen, Reiseunternehmer, Hoteliers, Messeaufbauer, Veranstalter und und und)
Einer der Mit-Organisatoren ist Veranstaltungs-Techniker und hat heute morgen erfahren, dass sein Arbeitgeber für mindestens 2 Monate den Laden dicht macht, weil JEDER einzelne Auftrag widerrufen wurde. Die gehen jetzt alle in Kurzarbeit mit massiven Gehaltskürzungen und nutzen die Zeit um sich zu überlegen, wen sie dann als erstes entlassen :O!
Bei mir geht's nur ums Hobby, dessen bin ich mir durchaus bewusst. Ich bin genervt und enttäuscht. Der Kollege ist in seiner finanziellen Existenz bedroht, das ist nochmal ne ganz andre Hausnummer...
 
Oben Unten