Gig Absage wegen Corona

klaus_major

Well-Known Member
Bassix
ß12.623
Hier in Osnabrück wurde heute die ganze Maiwoche* abgesagt.
Ich denkle, das wird nicht das letzte Strassenfest sein, das abgesagt wird.

*Osnabrücks jährliches, zweiwöchiges Strassenfest.
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß29.000
unsere gigs heute und morgen finden statt (beides ba-wü): der veranstalter hat von der stadt die auflage bekommen max. 100 personen reinzulassen...

allerdings war schon im vorfeld klar, dass aus termintechnischen gründen beide gigs ohne meine wenigkeit statt finden müssen... mein sub wurde extra dafür die letzten monate nochmal ziemlich zeitintensiv auf den neusten stand gebracht (lange anfahrten inkl.)

ich bin deshalb schon froh, dass die arbeit nicht umsonst war - jetzt hoff ich natürlich für meine jungs, dass auch ein paar leute kommen...
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß52.948
Nach aktuellem Stand wurden bei mir bis nach Ostern jetzt alle Gigs und Proben abgesagt. Wenn man den Verantwortlichen glauben mag, wird dieser Zustand nicht nur ein paar Wochen, sondern eher ein paar Monate andauern, vermutlich sogar bis Ende des Jahres. Das kann ja heiter werden.
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß1.228
Wie haltet ihr es denn mit den Proben die nächsten Wochen?
Nachdem ich Kontakt hatte mit einem, der jetzt in Quarantäne ist und mein Kollege krank ist, hatten wir diese Woche die Probe abgesagt: Der Drummer arbeitet in einer Klink, der Sänger hat die 98-jährige Mutter zuhause, der Gitter hatte eine große OP...
Jetzt hab ich Husten, Matschbirne usw. Normal um diese Jahreszeit bei meinem Job, eigentlich kein Problem. Aber in der aktuellen Situation... naja, Probe wieder abgesagt. :-(

Viel mehr belastet mich die berufliche Situation: Ich bin ständig bei älteren Leuten tätig, auch mal im Alten-Wohnheim.
Eigentlich sollte ich Montag wohl zuhause bleiben (nicht wegen mir, sondern wegen der Kunden), aber wir sind eh' nur zwei Gesellen. :rolleyes:
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Der Schlachthof, unser lokaler Club hier hat erstmal bis 10.04. alles abgesagt. Das ist hart, weil selbstverwaltetes Kollektiv mit inzwischen richtig vielen Angestellten und normaler Weise über 600 Veranstaltungen im Jahr..
 

rootbert

Tieftonzottel
Bassix
ß46.131
Viel mehr belastet mich die
Eigentlich sollte ich Montag wohl zuhause bleiben (nicht wegen mir, sondern wegen der Kunden), aber wir sind eh' nur zwei Gesellen. :rolleyes:
Genau dieses bräsige Alman-Tum mit "Aber ich muss doch zur Arbeit!" trägt auch ganz erheblich dazu bei, dass sich die scheiße ausbreitet und Leute erwischt. Nein, man muss fucking nochmal nicht zur Arbeit wenn man krank ist. Das gibt's aktuell auch kein "Ach das bisschen husten...".

Man kann nur hoffen, dass diese bescheuerte und vor allem kurzsichtige Denke, die es auch nur bei uns und sonst nirgends gibt, nach der Sache grundlegend in Frage gestellt werden wird.

Man soll nicht zu allgemeiner Hypochondrie aufrufen, aber ein bisschen mehr Bewusstmachung von Infektionsprozessen und vor allem Rücksichtnahme auf andere und n Schritt weiter denken (Wem nützt es denn was, wenn du deinen Gesellenkollegen auch noch ansteckst?!) würde unserer Gesellschaft sehr gut tun.

Also bleib bitte einfach Zuhause. Danke.

Anekdote: ich hab vor 10 Jahren zwei Chemos und ne Stammzelltransplantation durch, mein Immunsystem ist nachhaltig im Arsch. Wenn irgendein Kollege noch vor Corona total verrotzt und röchelnd ins Büro gekommen ist, hab ich den oder diejenige lang gemacht (verbal). Und nachdem dann beim Patienten die Einsicht da war, dass man eigentlich ein ziemlicher Honk ist, sind sie dann auch nach Hause. Die Argumentation haben irgendwann auch alle verstanden... Schade ist nur, dass man immer erst Brüller loslassen muss, eh es bei Alman-Achim mal Klick macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

LovinRomance

traurich
Bassix
ß12.535
Ohne dir @bassilisk zu nahe treten zu wollen, stimme ich @rootbert zu!
Egal was du hast, gerade in der aktuellen Situation sollten ALLE anfangen zu lernen bzw. umzudenken - wenn sie es nicht schon getan haben.
Zugegeben fällt mir das auch schwer!!!

ABER wenn man bedenkt und quasi sieht, wie Infektionsketten durch die Decke gehen, wie schnell DIE WELT - das ist doch irre - davon betroffen ist...

Ich (für mich) mutmaße, dass nicht nur das deutsche Pflichtbewusstsein manchmal übertrieben ist und solche Pandemien (oder in welchem Stadium wir gerade auch immer sein mögen) begünstigt, sonst wäre Corona nicht so arg ausgebrochen!
Es gibt weltweit (augenscheinlich) viele, die damit unverantwortlich oder jedenfalls sehr lax umgegangen sind, insbesondere nachdem klar war, wie schnell Corona sich verbreitet (hat).

Ich wünsche uns, dass es quantitativ nicht so arg wird, wie anzunehmen und wenn, dass möglichst keiner daran stirbt.

Liebe Grüße
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß1.228
Genau dieses bräsige Alman-Tum mit "Aber ich muss doch zur Arbeit!" trägt auch ganz erheblich dazu bei, dass sich die scheiße ausbreitet und Leute erwischt. Nein, man muss fucking nochmal nicht zur Arbeit wenn man krank ist.
Genau diese Baseballschläger-Stammtisch-Rethorik ist es, die mich zögern ließ, meine Gedanken hier zu veröffentlichen.
Schade ist nur, dass man immer erst Brüller loslassen muss, eh es bei Alman-Achim mal Klick macht.
Muss man nicht.
Also bleib bitte einfach Zuhause. Danke
Geht doch
Egal was du hast, gerade in der aktuellen Situation sollten ALLE anfangen zu lernen bzw. umzudenken - wenn sie es nicht schon getan haben.
Zugegeben fällt mir das auch schwer!!!
Danke für Deine Antwort. :-)
 

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß34.649
Uns wurde gerade ein Gig im Juni mit einigen tausend CHF Gage abgesagt 😢 Für Ende April haben wir eine kurze Tour (DO-SO) in Deutschland und Holland geplant, die vermutlich auch nicht stattfinden wird. Da können wir aber hoffentlich dann Ersatzdaten finden.

Glücklicherweise muss bei uns niemand davon leben, wir finden es einfach unglaublich schade. Bei den Profis oder bei Veranstaltungstechnikern sieht die Lage ganz anders aus..
Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Massnahmen nötig und richtig sind. Wir haben alle eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und vor allem den Risikogruppen.
 

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß66.255
Nachdem ich Kontakt hatte mit einem, der jetzt in Quarantäne ist und mein Kollege krank ist, hatten wir diese Woche die Probe abgesagt: Der Drummer arbeitet in einer Klink, der Sänger hat die 98-jährige Mutter zuhause, der Gitter hatte eine große OP...
Jetzt hab ich Husten, Matschbirne usw. Normal um diese Jahreszeit bei meinem Job, eigentlich kein Problem. Aber in der aktuellen Situation... naja, Probe wieder abgesagt. :-(

Viel mehr belastet mich die berufliche Situation: Ich bin ständig bei älteren Leuten tätig, auch mal im Alten-Wohnheim.
Eigentlich sollte ich Montag wohl zuhause bleiben (nicht wegen mir, sondern wegen der Kunden), aber wir sind eh' nur zwei Gesellen. :rolleyes:
Na, ich wünsche dir jedenfalls, dass du dich da nicht infiziert hast.
Wenn's geht, wäre natürlich ein Abwarten bis zum Eintreten der Inkubationsphase besser, als direkt wieder unter Menschen zu gehen, aber das weißt du selbst.
Es gibt leider aktuell mMn. zu wenige Verhaltensvorschläge, sowohl von der Politik, als auch vom RK-Institut. Ist wohl der Unsicherheit geschuldet. Ich habe mich gestern ein wenig im Milieu der Hamsterleute getummelt und war danach doch ziemlich geschockt von der unterschwelligen, teils auch offenen Panikstimmung und den erkennbaren Grenzen von Solidarität. Wenn es um Unmengen von Nudelpackungen geht, von denen man keine einzige abgegeben will, wenn man auf dem Handy stolz Fotos von vollen Kellerregalen zeigt, wenn man den niederen Motiven so offen nachgibt und die Ellbogen ausfährt, dann sagt das viel aus über die momentan ja noch moderate Bedrohungsszenerie.
Wie wird es sich ausgestalten, wenn tatsächlich 70 % .... und davon dann 10% ...??
 
Oben Unten