Gitarre und Bass: Ein Verstärker?

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.914
Moinsen,
da ich in nächster Zeit vor habe, mir eine gitarre zuzulegen, würd ich mal gern wissen ob es verstärker gibt, die für beides gut geeignet sind.
Hab nämlich leider keinen Platz mir 2 Verstärker hinzustellen.
Oder ist es vllt möglich ne gitarre mit hilfe eines effektgerätes am bassverstärker (habe momentan den behringer bx600) zu betreiben?
Lieber aber wär mir halt ein Verstärker der beides gut darstellen kann, preislich könnt das ganze so bis ca 400 ? gehen.
Grüße Kingpin[:-)]
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.319
Wenn Du kein Sound-Fetischist bist könnte das gehen. Ich mache das auch für zuhause über meinen Glock, für die Gitarre habe ich eine Vorstufe von 'Vintage Amp' dran, mit der ich über den Effekt Return in die Endstufe gehe. Über meine 2x12 klingt das nicht einmal so schlecht.
Das ist aber nicht vergleichbar mit einem richtigen Gitarrenamp. Die einzigen Amps, die ich mir da vorstellen könnte, aber dann auch mit einer anderen Box, sind Röhrtenamps wie der Fender Bassman oder ein alter Echolette BS-40, die an der Gitarre sehr gut klingen und auch noch einen einigermassen ordentlichen Bass bringen, vorrausgesetzt man mag den Röhrensound.
 

dr.evil

New Member
Bassix
ß200
HY!

Ich mache das genau wie mein Vorredner. Bloss habe ich mir den Behringer V-Amp Pro gekauft, den ich dann ebenfalls über den Effekt Return nach der Vorstufe einschleife. Als Box habe ich u.a. ne 4x10er. Mir gefällt der Sound. Drückt ohne Ende.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.623
Viele gitarristen benutzten den Fender Bassman 50 (oder 100?) wegen des guten Clean-Sounds, allerdings ist der ein wenig teuer... mit nem PreAmp à la V-Amp bist du da am besten versorgt.
 

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.914
danke für die schnellen antworten, da ich wahrscheinlich sogar mehr geld zur verfügung haben werde, hab ich überlegt mir folgendes überlegt zu kaufen:
Hartke HA-2500 Topteil + VX 410 4x10" Box (gibts bei music-town für 522 ?)
und dann noch den V-Amp Pro
das sollte dann ja nach dem gleichen Prinzip funktionieren wie bei dr.evil und victor, oder?

edit: wobei ich mich noch frage, ob das topteil an einer 8 ohm box überhaupt genug power bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.914
hmmmmm, ist nur fraglich, was so eine endstufe ca kostet, hab mal geschaut und von behringer gibts sowas relativ preiswert, 300 euro für 2x750 watt an 4 ohm, macht bei 8 ohm noch so 350 vllt, im brückenbetrieb dann so ca 700.
das ist dann im prinzip auch schon wieder zuviel^^
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zu diesem Thema muss ich sKu beipflichten, denn die Kombination aus PreAmp(s) & PA-Endstufe bietet mit einer passenden Box (Speaker nicht größer als 12") die meisten Möglichkeiten. Ein wirklich für Bass UND Gitarre tauglicher PreAmp wäre denn auch der SansAmp PSE, allerdings liegt der alleine im Preis schon weitaus höher als 400,- EURO.
 

pieter

Member
Bassix
ß258
Fender Bassman (Gitarre ++, Bass +)
Klemt Echolette BS40 (Gitarre +, Bass +) (hat Diode Gleichrichter)
Klemt Echolette B40N (hab'ich). (Gitarre ++, Bass +) (hat Rohr-Gleichrichter, bisscher weicher, besser fuer Gitarre)

Fenders sind teuer, Klemt/Echolette gibts fuer E 250 (BS40) bis E 450 (BN40).
 

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.914
wo find ich denn was zu den klemt echolette amps? hab bei googel eingegeben und als ergebnis kamen eigentlich nur themen von bassic.de^^
fender bassman wäre allerdings ne option, dann müsst ich aber noch was sparen;-)
 

pieter

Member
Bassix
ß258
Klemt Echolette sind Deutsche Amps aus den 60-er.

Hier seht man ein B40N:
[URL]http://www.guitarmaniacs.de/html/users/baduff/baduff-amps-misc2.shtml[/url]

B40N: 3x12AX7 (oder ECC82), 2 x EL84

Die BS40 kam einzige jahre spaeter, u. ist mit (2x EL34, 3(4)x ECC808D bestueckt.

Die BS40 wird haeufig auf eBay versteigert, die B40N nur so dann und wann.

Es sind schoene, gut verarbeitete Amps. " Poor mans Bassman" nennt man die, aber ich finde die Klemts sind absolut Gleichwurdig.
 

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.914
sieht ja sehr vintage aus^^
naja ob des so das richtige ist, kp, was ist eigentlich von diesen harley benton 410 boxen zu halten? sind ja unendlich günstig, und nach einigen aussagen auch anscheinend gar nicht mal soo schlecht. bin mir da aber net sehr sicher weil man ja sonst net viel gutes von hört^^
wollte so für top + box nämlich maximal 500 euro ausgeben.
 

pieter

Member
Bassix
ß258
E 500 ?

Option 1: Bass-amp (1) + Bass-Box (2) + Gitarre-Box (3) + Verzerrer (4) (fuer Gitarre)

Bass = 1 + 2
Gitarre = 1 + 4 + 3

Option 2: Bassamp wie Klemt/echolette oder alte Fender Bassman (zu teuer) (1) + Bass-Box (2) + Gitarre-Box (3)

Bass = 1 + 2
Gitarre = 1 + 3


Option 3: billiges, gebrauchtes Basscombo und billiges, gebrauchtes Gitarre-combo.

Fuer E 500 wuerde ich Option 3 waehlen.

Option 1 is sub-optimal fuer Gitarre, Option 2 ist zu teuer und oft sub-optimal fuer Bass (40 Watt reicht fuer Gitarre aber nicht immer fuer Bass). Ausserdem muss mann Vintage moegen.

Viel Spass jedenfalls.



 

pieter

Member
Bassix
ß258
Noch eine Alternative: ein Basscombo + (fuer die Gitarre) ein POD oder sowas. Bassamps sind meistens ziemlich clean. Wenn du gebrachtes Zeug kaufst dan kann dass gerade fuer E 500......
 

Cecil Rhodes

New Member
Bassix
ß0
Also der gitarrist von The Mars Volta - Omar Rodriguez - spielt über einen Ampeg SVT seine Gitarre und es klingt 1a.. nur wenn man halt das geld hat..!?!
Denke man kann mit jedem einigermaßen gescheiten amp auch gitarre spielen, muss man halt n bissle die ttiefmitten oder so rausnehmen..
 

Oben Unten