Glassockellampe im Hifi-Receiver identifizieren?

Rhino

Rhino

Well-Known Member
Bassix
ß4.245
Ich möchte in meinem alten Grundig Receiver R7500 die Beleuchtung für den Hauptschalter erneuern. Wie kann ich die kleine Glassockellampe identifizieren? Da steht nichts drauf, und ich habe keinen (Schalt-)plan.

Any ideas?

 
Rhino

Rhino

Well-Known Member
Bassix
ß4.245
Zitat:Original erstellt von: Calo

ist das der receiver?

[URL]http://www.special-hifi.de/images/Grundig_R7500_001.jpg[/url]

gehts um die Powerlampe?
ja (voll die 80er) und ja :-)

Zitat:vielleicht findest du da hilfe
[URL]http://www.hifi-forum.de/[/url]
Da sind ein paar richtige Freaks unterwegs.
Wenn ich Infos zu Hifi brauche schau ich immer erst mal da.
Danke für den Tip. Werd mich da mal anmelden.
Zitat:
Hab da anstelle der glassockellampe LED´s verbaut mit entsprechenden
Widerstand davor plus diode wegen Hertzflimmern.
Funktioniert wunderbar.
handwerkliches Geschickund Lötkolben vorausgesetzt.
Das klingt nach Arbeit. Löten kann ich ein bisschen, aber nur das was andere mir sagen. Welche Diode? Welchen Widerstand? *Grübel* Meine Elektronikkenntnisse sind seid dem Cosmos-Baukasten leicht angestaubt. Das Austauschen der (richtigen) Lampe stell ich mir etwas einfacher vor. Vor allem, weil die Lampe eh nur nice to have ist.

Hertzflimmern? Ich hab mehr Angst vor Tachykardien, wenn ich mein Schätzchen kaputt löte... [;-)]
 
Rhino

Rhino

Well-Known Member
Bassix
ß4.245
Dank eines Links des Hifi-Forums habe ich den Schaltplan gefunden und dort die einzige Lampe entdeckt: 12 - 15 V 0.4 W.

Zitat:Original erstellt von: Calo

ich hab dieses Schätzchen
[URL]http://img223.imageshack.us/i/sx5570pb3.jpg/[/url]
Ich vergaß ganz zu sagen: geiles Gerät. Ich liebe die Schwarz/Bronze-Silber-Optik der späten 70er, mit den vielen Drehknöpfen und den Monster-Schalthebeln. [:-P]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten