guitar amp -> bass amp

funkfreak

New Member
Bassix
ß200
ich hab früher einmal gitarre gespielt und deshalb auch noch einen gitarrenverstärker an den ich meinen bass anschliesse.
ist es irgendwie möglich ihn so umzubauen, dass ich ihn als top eines bassverstärkers benutzen kann? das heisst wahrscheinlich mehr power, vorallem in den tieferen bereichen! der klang ist gar nicht mal so übel und das nötige kleingeld für einen kompletten neuen verstärker hab ich auch nicht.
 

schloff

Member
Bassix
ß242
Das wird wohl eher ein fauler Kompromiss bleiben. Der erste Punkt mit dem Du viel erreichst, wäre eine richtige Bassbox. Damit kriegst Du schon mal mehr Volumen in den Tiefen. Da musst Du aber auch mit dem Frequenzgang aufpassen. Wenn Du den Git-Amp mit Distortion spielst, könnte ein evtl. Hochtöner in der Bassbox leicht Schaden nehmen. Umgekehrt taugt die ganze Sache dann auch nicht mehr für Gitarre.
Durch eine Bassbox wird aber ein Gitarrenverstärker noch lange kein Bassverstärker, denn beide sind für den Frequenzgang des jeweiligen Instrumentes abgestimmt. Zumindest bei den Verstärkern der letzten 20 Jahre. Da etwas am Amp zu ändern wird u. U. auch teuer => ggf. anderer Ausgangsübertrager, Technikerstunden usw..
Du wirst sicher besser bedient sein, wenn Du den Gitarrenverstärker verkaufst, und Dir einen richtigen Bassverstärker kaufst.

greets
Schloff
 

Subtone

New Member
Bassix
ß240
Also, kommt ja drauf an, wie Leistungsstark dein Amp ist,und welche Musik ihrmacht, musst ihn ja nicht unbedingt umbauen, es gibt einige Bassisten, die über Gitarrenamps spielen, z.B. Jeff Berlin. Wenn Du es aber richtig krachen lassen willst, wird der Git.-amp wohl zu wenig druck haben.
 

funkfreak

New Member
Bassix
ß200
die stärke meines guitaramps ist ja gerade das problem..... (50W) ich habe bedenken dass es risse in der membran des speakers geben könnte. schliesslich will ich, dass meine hosen flattern wenn ich vor meinem amp stehe... naja nicht ganz so laut aber es sollte schon richtig power aus dem amp kommen da ich als bassist gegen unseren 'verrückten doubble-bass schlagzeuger' auch ankommen muss
 

Subtone

New Member
Bassix
ß240
Ich schätze, dann solltest Du Dir einen neuen Amp zulegen, mit 50Watt kommst du in einer Band echt nicht weit als Bassist. Meiner Meinung nach sollten es 150 besser 200-300Watt sein ( ca 3 mal mehr als der des Gitarristen), damit du mithalten kannst und dein Amp nicht aus dem letzten Loch pfeiffen muss.
Zum Üben ist der Git.amp natürlich absolut geeignet!
 

funkfreak

New Member
Bassix
ß200
im bandraum hat's schon einen anderen verstärker, jedoch ist dieser auch zu schwach (Ton wird verzerrt, weiss ja nich wie gut das dem verstärker tut!!), für die probe gehts noch knapp aber an konzerten brauchen wir dann immer einen auszuleihen und deshalb dachte ich mir ich kännte meinen guitar-amp wieder auf fordermann bringen! wie's aussieht ist dass aber nicht gut durchführbar oder zumindest nicht mit einem vernünftigen budget.... ich werd mich wohl im moment noch mit meinem guitar-amp zufrieden geben müssen!
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: funkfreak

im bandraum hat's schon einen anderen verstärker, jedoch ist dieser auch zu schwach (Ton wird verzerrt, weiss ja nich wie gut das dem verstärker tut!!), für die probe gehts noch knapp aber an konzerten brauchen wir dann immer einen auszuleihen und deshalb dachte ich mir ich kännte meinen guitar-amp wieder auf fordermann bringen! wie's aussieht ist dass aber nicht gut durchführbar oder zumindest nicht mit einem vernünftigen budget.... ich werd mich wohl im moment noch mit meinem guitar-amp zufrieden geben müssen!
Kommt auf die Bühnensituation an - 50W könnten als Monitor reichen, wenn Du noch zusaätzlich was auf die allgemeine Monitoranlage bekommst.
 
Oben