Hartke: 410 B XL oder 410 4.5 B XL

Onkel-Bass

Onkel-Bass

New Member
Bassix
ß0
Hallo erstmal!
Bin dabei mir nen Stack zusammenzukaufen. Soll was von Hartke werden. Als Topteil werde ich das HA 3500 kaufen, dann werde ich mir eine 4x10er kaufen und dann irgendwann auch sicher noch eine 15er (das dauert aber noch ein bisschen, da fehlt nochn bissl Kohle). Die Boxen sollen alle die Alu-Speaker haben. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob lieber die 410 B XL als ganz normal 4x10er kaufe oder doch die 410 4.5 B XL mit Horn und Bassreflexgehäuse.
Hab ihr damit Erfahrungen?
Danke schon mal, Onkel-Bass
 
monatic

monatic

New Member
Bassix
ß8
:D

Ich sag das nur, weil ich Hartke Boxen überhaupt nicht mag und eigentlich auch
die Tops nichts wirklich super finde.

Wenn Hartke Boxen dann höchstens die HyDrive:

http://www.thomann.de/de/hartke_hx410_hydrive.htm


Hier nun aber als konkrete Antwort auf deine Frage Onkel-Bass:

Nehm lieber die 4,5 B-XL wenns schon eine von beiden sein soll.
Kann sich im Bandgefüge ein kleines bischen besser durchsetzen.

 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.127
naja, Hartkeboxen taugen schon für den Anfang, vorallem, wenn das Geld nicht so üppig ist. Die Tops finde ich eigentlich echt gut. Habe auch mal ne Weile das HA3500 gespielt.

Aber jetzt mal was anderes:
da du ja 400,-€ für die 4x10er B XL ausgeben willst, hätte ich dir was viel besseres:

eine Gallien Krüger Neo 2x12, 600W@8Ohm, regelb. Horn, bi-amp-fähig, 23Kg. NAGELNEU original verpackt und noch nie benutzt!! Noch 2,5 Jahre Garantie (Thomann).
Das ist eine richtig gute und amtliche Box und ein anderer Level als die Hartke!

Habe sie für meine defekte als Austausch bekommen, brauche sie aber nicht, da ich mir inzwischen von Raffi eine Custombox habe bauen lassen.

Und jetzt der Hammer: der Preis wäre bei Abholung 420,-€ und mit Versand 450,-€!!!!!!^^
Neupreis liegt bei 549,-€ und wie gesagt, die Box ist absolut neu und noch nie benutzt original verpackt.

Kannst dich ja bei Interesse melden.

Ach ja, ich habe auch noch eine GK 115 RBX-I zu verkaufen (400w@8Ohm, regelb. Horn, bi-amp-fähig). Nur 3x gespielt als Übergangsbox. Ist also quasi neu (Kauf war Juni 10). NP liegt bei 449,-€ mein Preis wäre 300,-€ bei Abholung.

greetings
Simon
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.876
...und so ganz nebenbei bekommst Du bei Basstown eine 410 ab 289.- neu.
Ebenso eine 212.
Und für 249.- eine 115.

Bäm.
 
monatic

monatic

New Member
Bassix
ß8
jo...da kannst dir gleich dein Stack Full machen und hast nur etwas über 500 Tacken ausgegeben.
Kann mir sogar vorstellen dass die Basstown bzw FMC Boxen gut klingen mit dem Hartke Top :-)
 
monatic

monatic

New Member
Bassix
ß8
Meinte natürlich das Top mit den Boxen...
dass die Boxen gut klingen steht außer Frage :D
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
... und wenn Du dann noch statt des 3500ers den LH-500 von Hartke nimmst, dann bist Du auf einem guten Weg. [;-)]

 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.127
Zitat:Original erstellt von: monatic

jo...da kannst dir gleich dein Stack Full machen und hast nur etwas über 500 Tacken ausgegeben.
Kann mir sogar vorstellen dass die Basstown bzw FMC Boxen gut klingen mit dem Hartke Top :-)
Naja, m.E. ist es um vieles sinnvoller und besser in vielen Belangen, lieber eine gescheite/gute Box zu kaufen (Bestückung nach eigenem Belieben), als 2 billige, nur um ein Fullstack zu haben... (und später dann evtl. wenn's denn sein muss nochmal ne gute Box dazu)

Außerdem braucht man gewiss kein Fullstack. Sieht zwar cool aus, aber man muss viel schleppen und der Sound wird nicht besser durch 2 Billigboxen aufeinander;-)
Aber gut, das sind die jungen Wilden.... jeder wie er's mag;-)
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.003
also so schlecht finde ich Hartke Boxen nicht. Ich hab zwar sehr schlechte Erfahrungen mit der VX Serie gemacht, aber die XL-Boxen sind echt o.k.!
Ich musste in letzter Zeit zwei Gigs einmal über ne 4x10" XL und das andere Mal über ne 4.5XL spielen und war echt überrascht, dass die ganz gut tönen und sich auch gut im Live-Sound platzieren! Ich finde, die werden schlechter geredet als sie sind....
ABER der Sound ist und bleibt Geschmackssache!
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Moin,

die XL mit den Alupappen sind echt okay. Man muss sie nicht mögen, aber sie setzen sich gut durch.
Sie sind aber auch affenschwer und füra gleiche geld vekommt man super(vor allem bässere )Boxen bei genannten Herstellern aus Nord bzw Süddeutschland[;-)].
 
greentone

greentone

Active Member
Bassix
ß7.432
Zitat:Original erstellt von: 7endermental


Hartke ist halt das typische Einsteiger Equipment, wenn man es nicht besser weiss..meine Meinung
Hartke ist kein Einsteigerequipment (außer der VX-Serie). Das ist doch totaler Quatsch. In den 80iger Jahren waren die XL-Boxen nahezu unbezahlbar. Da galten die als Highend. Und jetzt sag mal einer, der Basssound in den 80iger Jahren war (die, die Hartke gespielt haben) amateurhaft. Geschmacksache ist es trotzdem - klar! Die XL- Boxen sind mehr als ausreichend für viele Angelegenheiten und bieten eine solide Basis für Amateur und Profi. Die Hartke XL 410 wird übrigens auch oft als Backline von Veranstaltern gestellt. Meine Meinung: es gibt tausend andere, und bessere, und schlechtere, aber die XL Boxen dürfen immer noch mitspielen. Anspielen und spielen lohnt sich. Nur das Gewicht ist wirklich nicht mehr zeitgemäß!!!

PS: wie unschwer herauszulesen ist, mag ich die Hartke XL-Serie. Sowohl Optik als auch Sound finde ich ansprechend!
 
Onkel-Bass

Onkel-Bass

New Member
Bassix
ß0
Hi! Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!
Joa ich glaube, wenn ich jetzt frage stelle, was besser is fmc oder basstown, löse ich ne Grundsatzdiskussion aus - oder :-) ?
Naja vlt habt ihr ja recht. Aber falls es eine Box von einer der Firmen werden sollte bleibt die Frage offen: Bringen die dann auch den Sound von den Aluspeakern? Und die Frage: Normal oder Bassreflexgehäuse?
Ich spielen nen Cort GB 25 also nen 5er und mache Alternativ und Hardrock in meinen Bands. Was könnt ihr da empfehelen an Bestückungen?
LG
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.127
Beiße dich nicht so an dem Alu fest, da können leicht die Zähne ausbrechen[:D] Achte lieber auf andere Daten: Wirkungsgrad, Gewicht etc.

Wenn du dir ne Custombox bauen lässt und du den Sound der Hartke in Worte fassen kannst, dann baut dir z.B. Raffi eine mindestens ebenso gute (aber bestimmt bessere und um vieles leichtere) Box mit den gleichen Klangeigenschaften, wenn du die unbedingt so möchtest.

Mein Tipp: nimm lieber gescheite Neos mit hohem Wirkungsgrad (od. auch Ferrits). Die Art des Klangs kann man dann immer noch mit dem Volumen bzw. dem Gehäuse modifizieren.
 
greentone

greentone

Active Member
Bassix
ß7.432
Lass dir im Zweifelsfall eine box bauen mit den Alulautsprechern von eminence. Das sind auch neos mit wenig gewicht und, so glaube ich, ähnlichen klangeigenschaften, wie die von hartke. Das wird aber teurer als ne neue von hartke. Tja.
 
greentone

greentone

Active Member
Bassix
ß7.432
Zitat:Original erstellt von: JFS

Lass dir im Zweifelsfall eine box bauen mit den Alulautsprechern von eminence. Das sind auch neos mit wenig gewicht und, so glaube ich, ähnlichen klangeigenschaften, wie die von hartke. Das wird aber teurer als ne neue von hartke. Tja.
Gemeint ist der Eminence CA2010. Kostet allerdings um die 100 Euro.
Falls ein Boxenbauer mitliest: Gibt es mit diesem Modell mit den silbernen AluCones eigene Erfahrungen?
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.832
Zitat:Original erstellt von: JFS
Hartke ist kein Einsteigerequipment (außer der VX-Serie). Das ist doch totaler Quatsch. In den 80iger Jahren waren die XL-Boxen nahezu unbezahlbar. Da galten die als Highend. Und jetzt sag mal einer, der Basssound in den 80iger Jahren war (die, die Hartke gespielt haben) amateurhaft. Geschmacksache ist es trotzdem - klar! Die XL- Boxen sind mehr als ausreichend für viele Angelegenheiten und bieten eine solide Basis für Amateur und Profi. Die Hartke XL 410 wird übrigens auch oft als Backline von Veranstaltern gestellt. Meine Meinung: es gibt tausend andere, und bessere, und schlechtere, aber die XL Boxen dürfen immer noch mitspielen. Anspielen und spielen lohnt sich. Nur das Gewicht ist wirklich nicht mehr zeitgemäß!!!

PS: wie unschwer herauszulesen ist, mag ich die Hartke XL-Serie. Sowohl Optik als auch Sound finde ich ansprechend!
Ich kann es nicht mitansehen wie du hier allein auf weiter Flur stehst und breche auch ein Länzchen für die XL [;-)] Ich gehöre auch zu jenen die in den 80ern Hartke XL verwendet haben und es ist in der Tat so, dass sie zu jener Zeit zum besten gehört haben was zu kriegen war. Sie haben's halt nie, wie manch anderer Krempel zum Vintage-Status gebracht. Leider haben sie sich aber auch nicht weiterentwickelt und sind darum irgendwie zwischen den Stühlen durchgerutscht. Ich find auch, dass eine 410er jenseits der 40 Kilo heute absolut nicht mehr zeitgemäß ist. Ich spiele übrigens auch heute noch gelegentlich über ein Pärchen XLs in einem Mietprobraum (room66, wer's kennt). Das bringt mich zu einem weiteren Vorteil... die Dinger sind ziemlich stabust... deshalb wurden bzw. werden sie auch immer noch gerne von Proberaumvermietern und Backlindern verwendet. An meinem F1 machen sie eine tadellose Figur, solider Druck, sehr gut ortbar, kein Matsch, angenehme Höhen (eine der beiden Boxen ist ein 4.5er), imho mit Sicherheit besser als die Posts hier vermuten lassen. Für eine preiswerte Fixinstallation (z.B. in einem Proberaum) für mich auch heute noch durchaus eine Option...
 
 

Oben Unten