Helix World

Terz?

Terz?

Member
Bassix
ß2.548
ja eh :-)
aber hab folgendes erst mal nicht verstanden...
SmartSelect_20210107-172734_Xodo Docs.jpg
 
Terz?

Terz?

Member
Bassix
ß2.548
wollte das gleich über midi machen, aber war/bin noch nicht so weit...
Jetzt geht es aber (bypass einschalten ja, ausschalten noch nicht), muss aber noch viel lernen und probieren.
Es klingt vielleicht total unpraktisch, aber mein experiment war den Stomp über Midi zu steuern mit mein altes GT10B :-)
Und was noch unpraktischer ist, wenn es schon als midicontroller hergenommen werd, kann ich es vielleicht auch als zusätzlichen effectding hernehmen... Macht es wahrscheinlich unnötig kompliziert aber es interessiert mich momentan
lg von
Terz
 
Bassbernd99

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß36.054
wollte das gleich über midi machen, aber war/bin noch nicht so weit...
Jetzt geht es aber (bypass einschalten ja, ausschalten noch nicht), muss aber noch viel lernen und probieren.
Es klingt vielleicht total unpraktisch, aber mein experiment war den Stomp über Midi zu steuern mit mein altes GT10B :-)
Und was noch unpraktischer ist, wenn es schon als midicontroller hergenommen werd, kann ich es vielleicht auch als zusätzlichen effectding hernehmen... Macht es wahrscheinlich unnötig kompliziert aber es interessiert mich momentan
lg von
Terz

ah okay.... erlaubt ist was gefällt :bier:
 
Terz?

Terz?

Member
Bassix
ß2.548
Juhu, hab endlich ein Stomp und bin beim lernen wie er funktioniert. Wollte es unbedingt mit mein tablet Editen.
Hab mit ein midi-app alle Parameter von der 3-Band Comp und der Para EQ sowohl in der Amp-weg als auch in der PA weg separat erfasst und kann jetzt mit mein Tablet auf der Bühne experimentieren. Das grobe mach ich zuhause und wenn es mal wieder zum spielen ist, kann ich finetunen. Ich habe zufällig noch ein midifunk herum liegen was es noch mal praktischer macht.
Vielleicht interessiert es jemanden? Sorry für den schlechten videokwalität aber hoffentlich sieht mann was da passiert.
Setup: Tablet über USB (OTG) CME Wireless Midi, Wireless Midi in der Stomp. Für den video hab ich über USB den Stomp noch am PC angesteckt und da läuft der HX Editor auch brav mit 8D
lg
Terz
 
MRoyce

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß31.472
Bin die Tage mal dazu gekommen mich durch die Dr Tone Seite zu wühlen, dabei bin ich beim Studio Tube DI hängen geblieben. Richtig fetter und klarer Röhrensound, mit eine bissel Kompression und einem tollen Top-End. Echt clevere Sache, er nutzt das Fullerton Normal (ein Twin, glaube ich) ohne Speaker Sim. Ich hab dahinter noch eine parametrisches EQ gehängt. Muss dass auch unbedingt mal mit den andere Amps probieren, da gibt es bestimmt noch ein paar interessante Entdeckungen zu machen.
 
HeGoe

HeGoe

Well-Known Member
Bassix
ß23.750
Bin die Tage mal dazu gekommen mich durch die Dr Tone Seite zu wühlen, dabei bin ich beim Studio Tube DI hängen geblieben. Richtig fetter und klarer Röhrensound, mit eine bissel Kompression und einem tollen Top-End. Echt clevere Sache, er nutzt das Fullerton Normal (ein Twin, glaube ich) ohne Speaker Sim. Ich hab dahinter noch eine parametrisches EQ gehängt. Muss dass auch unbedingt mal mit den andere Amps probieren, da gibt es bestimmt noch ein paar interessante Entdeckungen zu machen.
Krasse Einstellungen - Typisch Gitarrenamp, alles auf Anschlag :D Im Video klingt das richtig gut, muss ich auch mal testen und schauen, was das Preset so im Vergleich zur WR Gnome Tube DI macht.
 
Terz?

Terz?

Member
Bassix
ß2.548
Bekomme morgen ein Korg Nanokontrol 2 und möchte es wie mein tablet verwenden um über midi sämtliche Parameter zu ändern an der Stomp. Das problem ist das der Nano ein mini USB Anschluss hat, der Stomp aber ein usb 'drücker' anschluss. Ich hoffe mal das der USB am Stomp 'bus powered' ist, und dann muss ich noch schauen wie ich die 2 Geräte überhaupt mit einander verbind. Gibt es so ein Kabel oder funktioniert es vl. mit Adapter oder ist es überhaupt hoffnungslos?
Ziel wäre das die drehknöpfe an der Nano die Knöpfe am ('virtuelen') verstärker simulieren, oder sonstige parameter.
Ich hoffe das ich morgen mehr berichten kann...
lg
Terz
 
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß88.599
Soooo einfach ist das nicht. Du brauchst einen Midi-Host, damit Du mit dem Controller irgendwas im Helix steuern kannst. Da kennen sich aber andere Kollegen hier besser aus als ich...
 
Terz?

Terz?

Member
Bassix
ß2.548
Ah schade, aber mitn Tablet geht es eben schon?
Sonst muss das Tablet irgendwie der host sein.
Schau ma mal, ich steck einfach alles zusammen und schau was passiert :-)))
 
B

Bruce Payne

Active Member
Bassix
ß3.996
Ah schade, aber mitn Tablet geht es eben schon?
Ja, denn das beherrscht im Gegensatz zum NanoKontrol den notwendigen Host-Mode, um das Helix anzusteuern. Der Host-Modus wird bei unterstützten Geräten durch das Einstecken des OTG-Kabels aktiviert.
Sonst muss das Tablet irgendwie der host sein.
Wenn Du an das OTG-Kabel einen Hub anschließt und an diesen Helix und NanoKontrol, könnte das sogar klappen.
Schau ma mal, ich steck einfach alles zusammen und schau was passiert :-)))
NanoKontrol an Helix wird trotzdem nicht funktionieren, weil beide Gerät einen Host benötigen, um die Kommunikation untereinander zu koordinieren. Du benötigst zwingend den von @StonerGreg angesprochenen "USB MIDI Host" dazwischen.
Leider ist mir kein Produkt bekannt, daß von USB auf USB umsetzt; die mir bekannten Geräte unterstützen nur USB auf DIN 5-Pol (z.B. von Kenton, Miditech, etc.). Meines Wissens gibt es allerdings einige Bastellösungen auf Basis größerer Arduinos (wg. der zwei notwendigen USB-Schnittstellen) oder des RasPi (s. z.B. https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/usb-zu-midi.106083/#post-1236541 etc.).

HTH,
Matthias
 
Terz?

Terz?

Member
Bassix
ß2.548
Wenn Du an das OTG-Kabel einen Hub anschließt und an diesen Helix und NanoKontrol, könnte das sogar klappen
Du hast recht gehabt. Allerdings muss der Software am Tablet midi through zulassen. Hab mir jetzt so'n midi host Dings bestellt von Doremidi, dann brauch ich kein Tablet oder Laptop auf der Bühne.
Mein Testaufbau schaut jetzt so aus: NanoKontrol und Midifunk in ein USB Hub, Hub ins Tablet. Andere Midifunk an der Stomp (über 5 Pol Midi). Von der Stomp über USB zum PC zur Kontrolle. Was soll ich sagen, es funktioniert wunderbar! Das einzige ist das der Nanokontrol nicht mit der letzte Mac OS kompatible ist, aber habe zum gluck noch ein älteres Macbook herum liegen. Über den Helix Editor habe ich dann erst alle für mich wichtige Parameter an Midi verknüpft, im Nonakontrol Editor wieder Midi an sämtliche Regler verknüpft. Jetzt kann ich mit alle Regler vom Nanokontrol zugreifen auf fast alles. Praktisch ist zb Blöcke an/aus schalten zum A/B vergleichen, Tuner ein/aus schalten, aber auch zb im para-EQ Block alle einzelne Parameter ändern. Es ist fast wie bei ein echte amp mit knöpfe nur hat mann die Regler irgendwo herum liegen :-)
Wenn das ding (midi host kastl) da ist, kann ich mal ein video machen.
lg von
Terz
 
toko42

toko42

Active Member
Bassix
ß10.373
Davon hab ich auch noch zwei, die ich mal für einen Yamaha WX5 angeschafft habe.
Schwer zu bekommen, momentan sind in Japan zwei für >300€ im Angebot...

ich habe dieses ding: Widi X8 (2 mal natürlich), und der hat so'n Drucker USB Anschluss. Hab mal probiert ein altes Yamaha Pult damit zu fernsteuern und das hat sogar funktioniert 8D
 
C

Chrösch

New Member
Bassix
ß33
Da wir schon beim Thema Midi sind...

Ich besitze seit Kurzem einen Stomp und bin voll in der Experimentierphase mit ersten guten Resultaten (dank dem Forum, echt cool was ihr hier schon alles erwähnt habt und den Einstieg ziemlich schmerzfrei macht).

Ich besitze einen alten RFX Midibuddy MP128P, den ich für meinen Peavey Bassfex verwendet hatte. Meine Idee war nun, den Stomp mit dem Midibuddy zu steuern. Meine Midikentnisse sind leider sehr beschränkt.
Midibuddy angeschlossen und mal geschaltet. Ohne irgendwas speziell konfiguriert zu haben, schaltet mir der Midibuddy die Presets gemäss Nummer (also der Kanal ist schon mal richtig gesetzt).
Mein Ziel war aber Preset up und down Befehle, Block an und aus Befehle und Snapshotbefehle zu senden. Dazu habe ich über Bypass assign, Midi in auf eine CCxx und den Befehl Learn versucht die Funktion einzubinden. Das hat aber nicht funktioniert, da mir das Midipedal gleich den Patch wechselt, sobald ich auf dem Pedal eine Taste drücke.

Frage and die Experten: Kennt jemand den MP128 und hat Erfahrung damit? Hab ich was falsch gemacht? Oder ist das Midipedal nicht tauglich (CC vs PC!?)?
 
Unmögbar

Unmögbar

Active Member
Bassix
ß9.370
für mich wäre je interessant, den stomp vom tablet aus zu steuern. da läuft bei mir mobilseheets für die songtexte, die können midi befehle senden... die müssten nur zum stomp kommen und dort den richtigen sound einstellen... 🤔

müsste doch gehen. brauchts da ein usb zu midi kabel?
 
 

Oben Unten