Helix World

olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß85.224
So ein ähnliches Verhalten hatte ich auch als der Stomp bei mir an einer Powerbank betrieben wurde. War nicht reproduzierbar, ist aber manchmal aufgetreten. Nachdem ich den Stomp jetzt wieder nur noch mit dem Originalnetzteil betreibe, sind nie wieder Probleme aufgetreten. Treten die Probleme bei dir auch am Originalnetzteil auf?
Danke für deine Erfahrung.
Ich habe das Originalnetzteil gestern gleich mal wieder rausgesucht und angeschlossen und alles lief. Aber da der Fehler ja nur sporadisch auftritt, werde ich es einfach mal beobachten. Ich habe auch schon überlegt mir noch einen Stromverdoppler zu holen und es mit einen dritten Netzteilausgang zu versuchen (1,5A)
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Bassix
ß46.310
Ich wurde im Orange-Thread gefragt, wie ich den AD200 im HX Stomp nachbilde. Ich denke, das könnte den einen oder anderen hier auch interessieren. Deshalb kopiere ich das mal hier auch rein:

1614717224021.jpeg


Block 1: Pfad A: RedSqueeze mit Sens=8,2 Mix=34 Level=-7,8
Block 2, Pfad B: compulsive Drive mit Gain=1,0 Tone=3 Peak=low Ver=V4, Level=6,2
(Taster1 schaltet Block2 und 3 ein/aus, Taster 2 erhöht Drive in Block 2 auf 1,6)
Block3, Pfad B: Parametrik EQ der aber momentan deaktiviert ist. Damit feintune Ich den Drivesound falls nötig
zurück in Pfad A
Block 4 : Ampsim Mandarin 80, Drive=1,3 Bass=9,0 Mid=8,0 Treble=7,2 Presence=4,0 Ch Vol=7,4 Master=6,2 Hum und Ripple =0 BIAS=7,4. Biasx=3,4. FAC=1
Block 5: Parametrik EQ mit LoFreq=60Hz. LowQ=1,0. LoGain=+1,5. MidFrq=220Hz. MidQ=1. MidGain=+0,8. HiFreq=8,0KHz. HighQ=0,7. HiGain=-1,3. LoCut=Off. HiCut=Off. Level=-1,0
Block 6: Send (falls ich über Amp mit färbender Box spiele, wird hier abgegriffen)
Block 7: LAStudio Comp mit PkRed=7,8. Gain=5,0. Type=Comp. Emphs=7,5. Mix=75%. Level=-2,0dB
Block 8: Cabsim 3Sigma IR OBC810 Warm4a mit LowCut=off. HiCut=4,8khz. Mix=100%. Level=-13,0dB

That‘s it... Rock on! bass-guitar
 
HeGoe
HeGoe
Well-Known Member
Bassix
ß30.004
Ich musste mir jetzt auch mal die Zeit nehmen das Preset zu spielen und muss sagen: Boah, verdammt geile Arbeit Bernd - Bässten Dank!
Ich spielte eben mit meinem kürzlich gebraucht geschossenen Cort GB 55 jj - passiver Jazzbass. Die Pegel und Drive-Einstellungen gefallen mir genau so gut.
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Bassix
ß46.310
Ich musste mir jetzt auch mal die Zeit nehmen das Preset zu spielen und muss sagen: Boah, verdammt geile Arbeit Bernd - Bässten Dank!
Ich spielte eben mit meinem kürzlich gebraucht geschossenen Cort GB 55 jj - passiver Jazzbass. Die Pegel und Drive-Einstellungen gefallen mir genau so gut.
Vielen Dank!
Mit passivem Prezi oder JB gefällt mir das Preset auch am besten.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Bassix
ß94.535
Am besten die jeweiligen Settings mit dem HX Edit als .hlx abspeichern und hier hochladen. Das erspart eine Menge Arbeit. Und statt das Display abzufotografieren am besten mit HX Edit und einem Screenshot dokumentieren, z.B. so:

1614722696580.png
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Bassix
ß13.833
Vielen Dank dafür!

Welche 810er ist es genau?
Ich seh in den Paketen nur
- Exclusive Custom BE810 Cab Pack (Bass Essentials)
- Exclusive Custom MB810 Cab Pack (Metal Bass Mayhem)
- Exclusive Custom VB810 Cab Pack (Vintage Basses)
- Exclusive Custom BCB810 Cab Pack (Bone Crushing Basses)

Block 8: Cabsim 3Sigma IR OBC810 Warm4a mit LowCut=off. HiCut=4,8khz. Mix=100%. Level=-13,0dB
 
Unmögbar
Unmögbar
Well-Known Member
Bassix
ß18.135
Die ganzen 3Sigma sind sehr empfehlenswert.

Kann auch jedem die Megabass und die Acoustic nur ans Herz legen.
Ich wurde im Orange-Thread gefragt, wie ich den AD200 im HX Stomp nachbilde. Ich denke, das könnte den einen oder anderen hier auch interessieren. Deshalb kopiere ich das mal hier auch rein:

Anhang anzeigen 467989

Block 1: Pfad A: RedSqueeze mit Sens=8,2 Mix=34 Level=-7,8
Block 2, Pfad B: compulsive Drive mit Gain=1,0 Tone=3 Peak=low Ver=V4, Level=6,2
(Taster1 schaltet Block2 und 3 ein/aus, Taster 2 erhöht Drive in Block 2 auf 1,6)
Block3, Pfad B: Parametrik EQ der aber momentan deaktiviert ist. Damit feintune Ich den Drivesound falls nötig
zurück in Pfad A
Block 4 : Ampsim Mandarin 80, Drive=1,3 Bass=9,0 Mid=8,0 Treble=7,2 Presence=4,0 Ch Vol=7,4 Master=6,2 Hum und Ripple =0 BIAS=7,4. Biasx=3,4. FAC=1
Block 5: Parametrik EQ mit LoFreq=60Hz. LowQ=1,0. LoGain=+1,5. MidFrq=220Hz. MidQ=1. MidGain=+0,8. HiFreq=8,0KHz. HighQ=0,7. HiGain=-1,3. LoCut=Off. HiCut=Off. Level=-1,0
Block 6: Send (falls ich über Amp mit färbender Box spiele, wird hier abgegriffen)
Block 7: LAStudio Comp mit PkRed=7,8. Gain=5,0. Type=Comp. Emphs=7,5. Mix=75%. Level=-2,0dB
Block 8: Cabsim 3Sigma IR OBC810 Warm4a mit LowCut=off. HiCut=4,8khz. Mix=100%. Level=-13,0dB

That‘s it... Rock on! bass-guitar
Habt ihr zufällig nen Link ... Ist irgendwie tricky auf deren HP.
 
5Bässer
5Bässer
Well-Known Member
Sieht in der Tat ein bisschen klobig aus.
Ich habe mir für meinen HX-Stomp das kleine Hotone Ampero Fußschalterchen geholt. Toll verarbeitet und extrem winzig. Keine 20€ incl. Stereo-Klinkenkabel. Es ist so klein, dass ich es sogar im Floorboard unterirdisch verbaut habe. Dazu habe ich einfach zwei 12mm Löcher in 65mm Abstand in das Rockboard TRES3.0 reingebohrt, die Muttern der Footswitches gelöst, den Ampero-Switch von unten durchgeschoben, Muttern wieder drauf und bombenfest.
Da dieses Rockboard ja eine rückseitige Anschlußbox zulässt, kann man die Leitungen für FX Send und Return, die ja rechts am Gerät liegen, ganz unauffällig und platzsparend mittels EBS Flatpatchkabeln nach unten verschwinden lassen und nach hinten auf die Patchbox führen. Ich mach nachher mal ein Bild davon...
Nervig ist halt dieses klobige Netzteil des HX-Stomp- Da die Schlitze im Rockboard so breit sind, dass da ein Euro-Netzstecker problemlos durchpasst, habe ich kurzerhand eine Feuchtraumsteckdose von unten auf das Board montiert, natürlich ohne Deckel und die Oberfläche etwas plangeschliffen. Von dieser geschlossenen Dose geht es gleich in einen Power-Con-Stecker an der Seite des Boards. Werkseitig sind beim Rockboard da schon 25mm -Löcher. Da musste ich eins nur minimal aufweiten , um die Buchse da einzubauen. Mit einem ausreichend langen Netzkabel habe ich jetzt keine Netzkupplungen oder Dreifachverteiler vor den Füßen liegen.Anhang anzeigen 455306Anhang anzeigen 455307
Ich hab das Temple Audio Board und das HX Netzteil komplett darunter montiert auf eine schmale Netzsteckerleiste. Wär das nicht eine bässere Option gewesen? Der Bankschalter sitzt bei mir links aber oben drauf, hat damit die gleiche Höhe...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Im Prinzip könnte ich von dem Netzteil auch den DE-Stecker-Aufsatz abnehmen und 230V über 6,3mm Flachsteckhülsen draufpacken, Schrumpfschlauch drüber, damit alles isoliert ist und dann direkt an die PowerCon-Buchse gelötet. Ist ja alles nicht für die Ewigkeit. Sollte da später man nen JamMan Stereo oder so zukommen, wird eh wieder alles umgestrickt :-)
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Zum Thema Sounds... Ich versuche im Moment einen Sound à la Mike Dirnt hinzubasteln. Aus einem Rig Rundown war zu ersehen, dass er aktuell Fender Super Bassman und Fender 8x10 Boxen spielt. Sonst nur den Preci und Funke davor. Hat schon mal jemand in diese Richtung was versucht auf dem HX-Stomp? Was kommt dem Super Bassman am nächsten? Der normale Gitarren-Bassmann über 8x10 Ampeg oder ner passenden IR? Das interne Ampeg Cab kling irgendwie viel zu belegt für diesen Sound.
 
 

Oben Unten