Helix World

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß60.114
Ok, ich vermute, ich habe die Ursache gefunden. Ich hatte im Merge Block (2. Bild) das B Level irgendwann mal auf +10dB gesetzt. Später hatte ich den parallelen Pfad dann wieder gelöscht und noch später noch einmal wieder eingefügt. Dabei wurde wohl die Einstellung B Level +10dB ebenso übernommen. Ich hatte angenommen, dass alles wieder bei 0dB startet. Den Gegencheck mit einem EQ Block hatte ich vor der Einstellung B Level +10dB gemacht. Deshalb hatte ich es da nicht festgestellt.

Ich habe es mit unten stehender Einstellung jetzt nochmal gecheckt. Jetzt verhält sich der parallele Effektweg bez. Rauschen so, wie man es erwarten würde, bzw. Rauschen +3dB wenn beide Wege aktiv sind.

Der A/B Split Block:
1591983557460.png


Der Merge Block:
1591983607447.png


NB: @Ratterbass vielen Dank für Deine Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lesigue

Member
Bassix
ß4.591
Hab den Stomp jetzt seit wenigen Tagen hier zum Testen, alles was ich bis dato dazu sagen kann, ist also wenig belastbar. In der Tat bin ich überfordert (komme vom Zoom B3), hab aber grosse Hoffnung, dass ich es schnellst möglich beherrsche. Das sind schon Welten dazwischen, vielleicht ist die Idee der Kompaktheit etwas zu weit gesponnen worden.

Mein erster Eindruck von den Bass features: die Amps kicken mich wenig, genau so wenig wie die Kompressoren. Dankbar bin ich für den Tipp, es zunächst mit der Darkglass Emu zu probieren. Dann muss ich noch upgraden. Was ich vom SVT4 höre umd diesem Roch...Kompressor, klingt vielversprechend.

Anspruchsvoll wirds eh für mich: Preci und moderner 5er im Wechsel, über In Ear.

Es bleibt spannend...
 

christheg

I'm Good
Bassix
ß9.739
Hab den Stomp jetzt seit wenigen Tagen hier zum Testen, alles was ich bis dato dazu sagen kann, ist also wenig belastbar. In der Tat bin ich überfordert (komme vom Zoom B3), hab aber grosse Hoffnung, dass ich es schnellst möglich beherrsche. Das sind schon Welten dazwischen, vielleicht ist die Idee der Kompaktheit etwas zu weit gesponnen worden.

Mein erster Eindruck von den Bass features: die Amps kicken mich wenig, genau so wenig wie die Kompressoren. Dankbar bin ich für den Tipp, es zunächst mit der Darkglass Emu zu probieren. Dann muss ich noch upgraden. Was ich vom SVT4 höre umd diesem Roch...Kompressor, klingt vielversprechend.

Anspruchsvoll wirds eh für mich: Preci und moderner 5er im Wechsel, über In Ear.

Es bleibt spannend...
Kann dir wie jedem Neuling nur empfehlen,dir die Presets die hier auf Seite 87 von @Bass&Bässer reingestellt wurden. Vor allem die neutralen Amp Einstellungen als Startpunkt.

Für mich hat sich die Praxis etabliert, für jeden Song ein Preset (mit Snapshots) zu haben. Das Grundgerüst aus Amp (Cartographer) IR (3Sigma Mesa 8x10) und meistens subtilem Reverb zum Andicken (Tile) ist immer am Start.
Davor extern ein Hyper Luminal und ein Microtubes X. Letzteren kann man auch relativ gut nachbilden mit Signalsplit, aber ich brauche die Blöcke für andere Dinge. Damit gehts dann in den FX Return des Amps. Der Global EQ ist für mich erstmal auf IN-Ear eingestellt und funktioniert für mich so ziemlich gut. Könnte man sicher noch perfektionieren, aber dafür fehlt mir momentan die Lust.

Damit habe ich dann insgesam ein gut berechenbares Signal. Ich mag auch den Effekt, den diese Cabsim hat, wenn man sie über Boxen spielt (außerdem hab ich eh keinen Block für nen Send ohne IR :D).
Klar, wenn man nur einen Amp Block benutzt kann man auch mit einem Preset spielen den ganzen Abend. Für mich wäre das aber nicht genug, um nen Stomp zu rechtfertigen.

Stomp1.png

Stomp2.png

Stomp Global EQ.png
 

HeGoe

Well-Known Member
Bassix
ß8.252
Vielen Dank! Deine Antwort hat mich weitersuchen lassen und erstmalig das Thema Ground/Lift verstehen lassen. Ehrlicherweise hatte ich bei bei den ca. 200 Veranstaltungen, die ich tontechnisch bedient habe, erst einmal das Bedürfnis/die Not den Schalter an den Palmer DI's zu nutzen. Ich plane aber gerade mein kompaktes, aber multifunktionales Pedalboard rund um das Stomp und eine DI werde ich jetzt weglassen können. Ein entsprechendes kurzes XLR-Patch ohne Masse werde ich aber in die Kabeltasche packen.
Ich liebe bassic dank solch kompetenten Usern wie dir und vielen anderen. Nochmal danke!
 

uexlmuexl

New Member
Bassix
ß1.165
Ich habe meinen HX Stomp eine Zeit lang an einer Falken Powerbank betrieben. Damit ist es mir 2x passiert, dass das HX Stomp quasi "abgestürzt" ist. Es konnten keine Sounds umgeschaltet werden usw.. Auch ein- und ausschalten hat keine Abhilfe gebracht.

ABER

Das Original Netzteil angeschlossen. Dann war in beiden Fällen sofort wieder alles in Ordnung.

Kennt noch jemand so ein Verhalten? Ich haben den Falken vorerst aussortiert und betreibe den Stomp nur noch mit Netzteil. Bisher ohne jede Probleme. Aber eigentlich wäre mir eine Akku-Lösung schon recht.
 

toko42

Active Member
Bassix
ß5.024
Mich würde interessieren, welches "normale" Drittherstellernetzeil man nehmen kann.
Der Formfaktor des Originals ist unter aller Kanone und ohne Hilfsmittel sitzt es auch nicht fest drin...
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß41.519
Mich würde interessieren, welches "normale" Drittherstellernetzeil man nehmen kann.
Der Formfaktor des Originals ist unter aller Kanone und ohne Hilfsmittel sitzt es auch nicht fest drin...
Du musst durch Parallelschaltung mehrerer Ausgänge auf ca 1A kommen. Auswahl an Netzteilen gibt es da genug


Vom günstigen Fame DC jr. über HB ISO Pro 2, truetone CS Serie bis zu Cioks DC7 hat man viele Möglichkeiten.
 

Unmögbar

Active Member
Bassix
ß5.953
Hallo Leute,

ich habe hier mal wieder eine Anfrage wegen einer Soundvorstellung von mir. Vorweg: Bislang habe ich mit dem Stomp noch nichts wirklich hinbekommen. Das vergangene Wochenende habe ich wieder probiert wie die Wilde Kuh... Ich dachte auch, ich hätte was brauchbares vollbracht, aber MIttwochs im Proberaum kam die Ernüchterung. Wieder nur ein wummernder Brööhhb Sound. Viel zu verwaschen und undifferenziert. Zunächst ein mal meine Vorstellung: Ich möchte lediglich einen cleanen und einen Rocksound (etwas angezerrt). Zunächst bastle ich allerdings nur an dem Cleansound. Meine Vorstellung geht zu einem klaren tiefen Sound alla Billy Idol. Meine Vorstellung ist sowas hier:


Allerdings wird mein Sound immer verwaschen und irgendwie "matschig". Mir ist schon bewusst, dass das HiFi Aufnahmen sind, aber dennoch, sowas muss man doch zambringen.

Um meinen eigenen Diletantismus zu dokumentieren hier mal mein Ergebnis vom letzten WE (Angehängte Datei)

Ich hoffe ich nerve die Cracks nicht schon langsam, aber ich bin echt ein Vollhonk was das angeht. Ich bräuchte nur mal meine Sounds und komme da irgenwie nicht hin.

Unsere Anlage müsste sowas ja grundsätzlich auch hinbekommen. Wenn wir den Song über die Anlage laufen lassen klingt der Bass Hammergeil. Ich bin echt ratlos.

Vielen Dank schon mal an alle für eure Bemühungen und eure Geduld.
 

Anhänge

Youth

Active Member
Bassix
ß17.145
Hallo...

ich hab hier eh schon angefangen, den Thread durchzulesen, aber alle 93 Seiten hab ich einfach noch nicht geschafft...

Folgendes bitte:
habe mir auch ein HX-Effects gegönnt…
war aber etwas überrascht und erstaunt (nicht positiv) … vielleicht auch nur aus Unwissen oder Unfähigkeit

und zwar:

Chorus:
ich steh auf fetten, schon beinahe überzogenen Sound (ok ich bin vom Danelectro CoolCat (18V) verwöhnt), den ich mit den (wenigen) onBoard Effekten nicht so hinbekomme..
entweder zu flach, oder er nimmt nur den halben Frequenzbereich mit…


Filter, Autowah oder Env. Follower:
ich bin erschrocken, wie wenig hier zum einstellen ist…

Octaver:
ein Simple Pitch, ein Dual Pitch und ein Bassoctaver..
Tracking und auch Sound sind eh wunderbar…
aber eine Soundfvielfalt vermisse ich… vorallem diese typischen, eher Synthi mässigen Klänge (und ich red nicht mal davon dass ich einen OC2-Klon suche… aber ein wenig in die Richtung wenigstens)

Tremolo, Vibrato…
ich hätte auch mehr Stakkato erwartet (so: 0-1-0-1)…
aber das was da ist kann ich mir schon irgendwie hinbiegen..


Mein „Synthysound“ war (in analogen Pedalen) bisher:

-> Markbass Octaver
-> Fuzz
-> Chorus (der auch diesen bereits fetten Sound nochmal aufdickt und „breit“ macht)
-> Tremolo (das sehr gut "zerhackt")
-> Source-Audio Envelope Filter, der bei jedem Impuls, der vom Tremolo kommt seine Kurve drüberlegt..
bei dem kann man (was wichtig ist) sowohl die Attack als auch Decay sehr einfach einstellen, um das „Wahooouu“ an die Geschwindigkeits des Songs (bei angeschlagenen Saiten) bzw. an die Geschwindigkeit der Impulse des Tremolos anzupassen…

ist mir mit dem HX noch nicht gelungen…. nicht mal annähernd…

zB:
Human League, Beeing Boiled…
Krafwerk, Model
oder Einfach das Verhalten des Digitech BassSynth Wah..

nicht falsch verstehen.. ich bin begeistert von dem Teil, seinen Möglichkeiten, seinen Sounds und seiner Einfachheit…
Distortion, Hall, Reverb sind ja auch extrem viele und unterschiedliche vorhanden..

aber genau die Effekte, die ich dringend benötigen würde sind etwas mager…
oder bin ich zu blöd um zu bedienen?

kann mir jemand vielleicht ein paar Tips hierfür geben?
speziel Envelope-Follower..


leide hab ich mein Line6 M5 schon verkauft... aber erinnere ich mich da richtig, dass da MEHR Synth-Sounds als jetzt im HX drinnen waren?


Danke Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß73.451
Mal ne Frage zu Native. Ich hab heute Spuren eingespielt und auf der DAW zunächst direkt vom HX aufgenommen (mit Effekt), wie immer problemlos.
Dann HX auf Bypass gestellt, da das Studio eine DI-Spur will, und in der DAW eine zweite Recording Spur mit Native VSTi3 Plugins mitlaufen lassen. Dass die Effektspur minimal verzögert ist, hängt vermutllich mit der Latenz durch die CPU Zeit zusammen, aber das kann man ja sehr einfach korrigeren, in dem man die Spur ein paar Millisekunden vorzieht.
Beim durchprobieren verschiedener HX Sounds hatte ich allerdings krasse Lautstärkesprünge zwischen den einzelnen Sounds. Mir ist nicht klar, wieso die in im Native Plugin angezeigten Input und Output Levels so krass unterschiedlich zwischen unterschiedlichen Sounds schwanken und jedesmal von Hand korrigiert werden müssen. Hab ich was übersehen?
 
 

Oben Unten