Hilfe! Polepiece versinkt im Abgrund

Dieses Thema im Forum "Probleme, Wartung, Reparatur, Restauration" wurde erstellt von bassdscho, Mai 1, 2018.

  1. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    Hallo!

    Ich hab ein kleines Problem mit meinem Ibanez Roadstar Bass:
    Wollte heute mal den P-Tonabnehmer tiefer stellen (zwecks Daumenauflage) und dafür die verstellbaren Polepiece angleichen.

    Beim ersten kein Problem.
    Der zweite von oben (E-Saite) schraubt sich rein statt heraus (trotz richtiger Schraubrichtung).

    Höher wie jetzt bekomm' ich den auch nicht mehr:
    WhatsApp Image 2018-05-01 at 12.43.41.jpeg
    WhatsApp Image 2018-05-01 at 12.42.58.jpeg

    Also hab ich den Pickup mal rausgeschraubt und geschaut:

    WhatsApp Image 2018-05-01 at 12.43.41(1).jpeg
    Die Schraube lässt sich hin- und her bewegen.
    Was ist da im Inneren des Pickups los?
    Kennt sich jemand aus, wie das innen im Pickup aussieht?

    Hab jetzt alles wieder zusammen gebaut und nicht festgestellt, dass die E-Saite viel leiser klingt als zuvor. Wenn dann, nur minimal.

    Wäre halt schon schick, wenn man die wieder einstellen könnte?

    Dank Euch schon mal, hab leider keine Erfahrungen mit PU's,

    Michael
     
  2. NoBa

    NoBa Attractive Member

    Bassix:
    ß23,874
    Ich hege den Verdacht, dass im Pickup selber kein Gewinde ist und nur das Wachs oder diese weissliche Schraubensicherung ein Gewinde enthält. Das ist weggebröselt. Von unten wieder in Position hochdrücken und mit Wachs sichern?
     
    bassdscho gefällt das.
  3. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    Hmm. Hört sich schlüssig an.
    Warum nur dann nur Einkerbungen zum Schrauben da sind?
     
  4. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß27,803
    Ich hab auch einen Bass mit einem solchen Pickup (RB760), der zum Glück noch einwandfrei funktioniert.
    Und auseinander bauen mag ich ihn gerade auch nicht.

    Aber ich glaube, dass die Polschrauben in einem Kunststoffgewinde im Spulenkörper laufen, welches bei deinem Pickup ausgenudelt zu sein scheint.
    Wachs wäre zu weich.

    Man müsste also das Gewinde irgendwie wieder herstellen.

    Vielleicht findet sich eine passende Mutter, die man z.B. mit Sekundenkleber an der Unterseite des Pickups fixiert?
     
    bassdscho gefällt das.
  5. Tiefbau

    Tiefbau Well-Known Member

    Bassix:
    ß9,467
    Ich würde das Gewinde ganz leicht fetten und mit 2-Komponenten Epoxy Kleber in der passenden Position fixieren. Durch das Fett bleibt das Polepiece verstellbar.
    Auf dem Foto erkennt man doch, wo der Kleber weggebrochen ist.
     
    fiss-a-wiss und bassdscho gefällt das.
  6. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    Gefettet mit wenig Ballistol hab ich schon, weil ich dachte, damit löse ich evtl. Anrostungen.
    Welchen Sinn hat denn der Kleber, den man sieht?
    Die Polepieces sollten doch immer verstellbar sein, oder?
     
  7. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß27,803
    Nicht schlecht, die Idee. Der 2K-Kleber würde dann das Gewinde rekonstruieren.

    Man könnte evtl. auch loctite oder Nagellack probieren, um das Polepiece etwas dicker zu machen, so dass es wieder im Gewinde greift.

    loctite gibt es in verschiedenen Härtegraden, soweit ich weiß - bin aber nicht sicher, ob das hier wirklich die passende Methode ist..
     
    seppblind gefällt das.
  8. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    Also hält aktuell der weiße Kleber das Kunststoff-Innengewinde fest?
     
  9. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß27,803
    das glaube ich nicht.

    Was der weiße Kleber (oder was immer das auch ist) macht, weiß ich nicht, aber ich glaube, das Gewinde ist innen als Teil des Kunststoff-Spulenkörpers.
     
  10. Eliashaugk

    Eliashaugk Well-Known Member

    Bassix:
    ß17,460
    Die einfachste Art das Gewinde zu erneuern wäre sicher einfach heißkleber.
    Ich denke eine angeklebte Mutter würde das Magnetfeld ändern.
     
    zeppo3000 gefällt das.
  11. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß92,523
    Wenn die Schraube eh nicht mehr greift kannst Du ja mal nachsehen ob da überhaupt ein Gewinde drin ist oder ob die Schrauben einfach so eingeklebt wurden. Solls ja auch ggegeben haben und dafür spricht dass es gar nicht greift wenn der Kleber unten weg ist.
     
    Tiefbau und bassilisk gefällt das.
  12. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    Der erste Polepiece lies sich ja komischerweise etwas verstellen.
    Mit Pickup's auseinander bauen hab ich nicht soo viel Erfahrung.
    Alleine möchte ich da ungern ran bevor ich noch mehr kaputt mache.

    Ich hab jetzt mal Mr. Dave hier aus Canada 'ne Email geschrieben, ob die Polepieces überhaupt dafür vorgesehen sind zur Höhenverstellung:


    Vielleicht hat er da eingehendere Erfahrung gemacht. Sieht zumindest im Video so aus.

    Wenn das so wäre, bin ich gern bereit was in die Pickup-Reparatur zu investieren.

    Der Bass klingt einfach klasse.

    Vielen Dank allen für eure Hinweise + auch gern für weitere!
     
    Tiefbau gefällt das.
  13. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß27,803
    Ich bin zwar nicht Mr. Dave, aber ich kann dir sagen, dass die auf jeden Fall zum Verstellen gedacht sind.
    Ich hab zwei Ibanez Roadstar (einen mit der Doppel-J-Variante) und bei beiden lassen sich die Pole rauf- und runterschrauben.
     
    bassdscho und Tiefbau gefällt das.
  14. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    Danke, das hilft auf jeden Fall weiter.

    Sind solche Schrauben im Allgemeinen noch im Inneren mit der Wickelung irgendwie verbunden?
    Nicht dass ich beim Auseinanderbauen und Rausnehmen der Schraube dann noch mehr kaputt mache? ;-)
     
  15. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß27,803
    ich hatte meine Schrauben alle mal draußen zwecks Reinigung...

    und bin ziemlich sicher, dass die in einem Kunststoffgewinde laufen. Jedenfalls ist dabei nichts kaputt gegangen.
     
  16. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß27,803
    ein besseres Bild bekomme ich auf die Schnelle nicht hin - hab gerade mal die erste Schraube raus gedreht und man kann das Gewinde halbwegs erkennen:

    IMG_1588.JPG
     
    hui und bassdscho gefällt das.
  17. Rhino-

    Rhino- No Ampeg, no Preci

    Bassix:
    ß36,002
    Nein, sicher nicht. Wenn Du da im Loch nicht rumpopelst, kannst Du auch nichts kaputtmachen.
    Der PU besteht aus einem Spulenkörper aus Kunsstoff. Darum ist die Wicklung aufgewickelt. In diesem Kunsstoffkörper sind die Löcher für die Polpieces. Wenn Du jetzt also nicht die Wandung des Spulenkörpers durchstößt, geht auch nichts kaputt.
     
    bassdscho, bassilisk und fiss-a-wiss gefällt das.
  18. Rhino-

    Rhino- No Ampeg, no Preci

    Bassix:
    ß36,002
    Da hilft nur ein Helicol-Einsatz

    [​IMG]

    (vorsicht Ironie)
     
    airbagger und Tiefbau gefällt das.
  19. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß8,498
    So, der Dave hat auch schon geschrieben, auf meine Frage, ob die Schrauben zur Höhenverstellung gedacht sind.
    Kurze Antwort:
    "not meant to be tapered with..hence the glue"

    :confused: Wenn mich meine zurückgebliebenen Englischkenntnisse nicht täuschen, heisst das doch:
    "Nicht gedacht dafür verstellt zu werden, daher der Kleber", oder?
     
  20. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß92,523
    ja, das bedeutet das...
     
    bassdscho gefällt das.

Diese Seite empfehlen