IEM: Shure 215 vs 425 vs ...?

BuzzLightyear
BuzzLightyear
Well-Known Member
Bassix
ß40.981
Ich hab den folgenden Beitrag bereits in einem anderen Fred gepostet, aber ich glaube, er passt auch hierher:

In der neuen WorshipBand (bin umgezogen) wird alles über kabelgebundenes InEar gemacht. Ich hab da ja 0 (Zero) Erfahrung und Freitag ist erste Probe :fear:

Ihr seid da schon viel länger unterwegs, deshalb habe ich mal über verschiedene Freds quergelesen, um eure Erfahrungen für meinen Einsatzzweck zu kanalisieren. Ich dachte, bevor ich jetzt Hunderte von Euronen verbrenne, steige ich mal unten ein und habe mir die KZ ZS10 Pro geordert.
Als sie dann da waren, war ich doch bissi enttäuscht - Basswiedergabe eher lausig, dünn. Dann habe ich mit den mitgelieferten Silikoneinsätzen gespielt und holla!, bei der nächsten Größe war der Bass auf einmal da! Top! Ich denke, es liegt daran, wie stark der Gehörgang abgedichtet wird.
Ok, dachte ich, wenn das schon top ist, dann geht vielleicht noch mehr ...
Also flugs passende Foam-Einsätze bestellt und jetzt: Leider geil!
Ich bin hin und weg von dem Sound! Das legt einfach noch mal ne Schippe drauf!
Alles satt da, nix ballert, ich find's hoch präzise. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass da noch viel geht. Ok, für das 10-fache des Preises vielleicht, aber dann stimmt für mich einfach das Verhältnis nicht mehr ...
Letztendlich habe 50€ für die Hörer und 10€ für die Foamers bezahlt.

Und jetzt kann die erste IEM-Probe kommen! :D

Abschließend noch ne kleine Frage (auch wenn sie vielleicht nicht hierher gehört): Was lasst ihr euch in welchem Verhältnis auf die Ohren geben?
 
SonicDomination
SonicDomination
Well-Known Member
Bassix
ß73.023
Ich hab den folgenden Beitrag bereits in einem anderen Fred gepostet, aber ich glaube, er passt auch hierher:

In der neuen WorshipBand (bin umgezogen) wird alles über kabelgebundenes InEar gemacht. Ich hab da ja 0 (Zero) Erfahrung und Freitag ist erste Probe :fear:

Ihr seid da schon viel länger unterwegs, deshalb habe ich mal über verschiedene Freds quergelesen, um eure Erfahrungen für meinen Einsatzzweck zu kanalisieren. Ich dachte, bevor ich jetzt Hunderte von Euronen verbrenne, steige ich mal unten ein und habe mir die KZ ZS10 Pro geordert.
Als sie dann da waren, war ich doch bissi enttäuscht - Basswiedergabe eher lausig, dünn. Dann habe ich mit den mitgelieferten Silikoneinsätzen gespielt und holla!, bei der nächsten Größe war der Bass auf einmal da! Top! Ich denke, es liegt daran, wie stark der Gehörgang abgedichtet wird.
Ok, dachte ich, wenn das schon top ist, dann geht vielleicht noch mehr ...
Also flugs passende Foam-Einsätze bestellt und jetzt: Leider geil!
Ich bin hin und weg von dem Sound! Das legt einfach noch mal ne Schippe drauf!
Alles satt da, nix ballert, ich find's hoch präzise. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass da noch viel geht. Ok, für das 10-fache des Preises vielleicht, aber dann stimmt für mich einfach das Verhältnis nicht mehr ...
Letztendlich habe 50€ für die Hörer und 10€ für die Foamers bezahlt.

Und jetzt kann die erste IEM-Probe kommen! :D

Abschließend noch ne kleine Frage (auch wenn sie vielleicht nicht hierher gehört): Was lasst ihr euch in welchem Verhältnis auf die Ohren geben?
Schön, wenn du etwas gefunden hast, das für dich gut passt! Es macht auf alle Fälle Sinn, mal so einzusteigen. Ohne jetzt dein Modell gehört zu haben, würde ich schon sagen, dass da noch mehr geht 😅 Aber es ist wohl wie überall: 90 % Preissteigerung für die letzten 10 % an Qualität.

Zum Monitormix: Ich habe grundsätzlich alles drauf (Stereo), meine Instrumente einfach deutlich stärker. Die Lead Vocals auch ziemlich deutlich. Am lautesten ist wohl der Clicktrack. Aber eben, ist sehr individuell. Ich höre gerne einen ausgewogenen Mix mit meinen Instrumenten/meiner Stimme im Vordergrund.
 
SonicDomination
SonicDomination
Well-Known Member
Bassix
ß73.023
Noch ein Nachtrag: Der Monitormix ist unglaublich indivduell. Unser Sänger z. B. hat praktisch nur Gesang und Klavier. Du wirst schnell merken, was für dich passt. Falls du auch noch singst, ist das sicher zu Beginn gewöhnungsbedürftig und die «Dosierung» des Gesangs vielleicht auch nicht ganz einfach aber du wirst es mit der Zeit lieben.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß56.014
Ciao zäme,

zum Mix: ich habe mich selbst gerne in der Mitte (b, voc) und mische mir den Rest links und rechts aus der Mitte raus (andere voc auf die eine, p, g, dr auf die andere Seite). Das stimmt dann zwar nicht mit dem "Bühnenbild" überein und ist somit Gewöhnungssache, aber es hilft mir, mich mit dem Gesang (ich singe nicht lead) im Satz zu finden und mit dem Instrument an der Rhythmusgruppe zu hängen.

Gruss
claudio
 
bassilisk
bassilisk
Robust, verträgt auch Halbschatten
Bassix
ß8.388
Ich bin jetzt zufällig auf diesen Thread gestoßen und wollte nochmals auf die Eingangsfrage eingehen.
Iwie scheint es bei Shure ein Angebot zu geben... Die 425er für 139.-€ das scheint mir sehr günstig, zumal sie beim großen T für 229.€ verkauft werden...
Jedenfalls habe ich die inclusve Bluetooth-Modul und originalem Kabel und alles für ca. 170.-€ bekommen. Das ist in meinen Augen unschlagbar. 🙂

Edit: Ich wollte noch anmerken, dass wir die dieser Tage (zusammen mit dem BT-Modul) bei 40° gewaschen haben... Null Problemo.🤡
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Bassix
ß18.292
Iwie scheint es bei Shure ein Angebot zu geben... Die 425er für 139.-€ das scheint mir sehr günstig
Danke für den Hinweis!!! Das gehört ja direkt in den Thread "Schnäppchentipps". Anscheinend sind SE 325, 425 und 535 jetzt Auslaufmodelle und werden direkt vom Hersteller überraschend günstig verkauft.
Ich habe mir jedenfalls die SE535 für 199,- € bestellt und bin echt gespannt!
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Ich habe mir den SE535 auch bestellt für 199€. Sehr guter Hörer, etwas mehr Bass als der SE846, nicht ganz so gute Mittenauflösung, aber sehr viel besser als der SE215. Und laut ist er!! 119dB/mW ist eine erstaunlich hohe Empfindlichkeit, den hört man auch an schwachen Inear-Empfängern.
 
Bama67
Bama67
Active Member
Bassix
ß4.439
Ist vermutlich nicht für alle Beteiligten interessant, aber wer den Youtube-Kanal von Dave Rat durchsucht, wird da auch einige Videos zum Thema In-Ears finden. Ich fand sie interessant und gut gemacht.
Die Entscheidung bleibt trotzdem an jedem selbst hängen.
 
 

Oben Unten