Jazz Bass JB-Style Bass Home

Lightmanager
Lightmanager
Well-Known Member
Bassix
ß14.762
Das doppelte Lottchen...

20CC2BA4-132A-4996-963F-4611394A9C82.jpeg
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Bassix
ß81.288
mein frankenjazzy: ursprünglich ein sx. von dem ist noch korpus, brücke und kontrollplatte übrig.
IMG_0156.jpg

fender mexico 51er hals, mit der hand am fuß abgerundet, leichte mechaniken + hipshot-d-tuner, häussel-tonabnehmer, perloid schlagbrett, stellartone-tonestyler-duo, doppelstockiges lautstärkepoti, rothstein MTB mid-scoop als push/pull (gezogen dann normale tonblende), helle dots als aufkleber. besaitet mit DR HiBeams

seit ca. anfang august 2020 fertig und -obwohl eher precifan- zu meinem favoriten geworden. klingt geil und läßt sich dank vernünftigen halsmaßen auch endlich gut bespielen (ich komm mit jazzbasshälsen einfach nicht klar).
IMG_0157.jpg


dezente halsdicke...wie sich das für einen jazzbass gehört:D
 
BergiaBurns
BergiaBurns
Router Hump
Ich habe heute mal mit einer Digital Schieblehre.gemessen..
Im 12 Bund
BergiaBurns: 2.604
Jazz Bass '74. 2.571
 
energy
energy
Altholz & Glühkolben!
Thema Pickuphöhe:

Oft hab ich schon gelesen (auf TalkBass zB.), dass der Jazz Bass im Mix dazu tendiert, in den Hintergrund zu treten, wenn beide Pickups voll offen sind. Ich hab vom Vorbesitzer meines OlyWh Jazz den Tipp bekommen, den Stegpickup sehr nah an die Saiten zu bringen und den Halspickup eher ziemlich weit unten. In Zahlen: Steg 2 - 2.5mm Abstand zur Saite, Hals 5 - 5.5mm. So kommt vom Steg viel Knack, vom Hals der tiefe runde Bass, und der Ton mit beiden Pickups auf 100% ist sehr griffig und präsent, so dass er im Bandmix immer klar bleibt und nicht untergeht.

Wie balanciert ihr die Pickups an euren Jazzbässen aus?

(Ist hier bestimmt schon mal besprochen worden, aber ich hab grad keine Idee für ein gutes Stichwort für die Suche - "Höhe" ergab jedenalls keine relevanten Treffer...)
 
matteagle
matteagle
New old stock
Bassix
ß81.911
Thema Pickuphöhe:

Oft hab ich schon gelesen (auf TalkBass zB.), dass der Jazz Bass im Mix dazu tendiert, in den Hintergrund zu treten, wenn beide Pickups voll offen sind. Ich hab vom Vorbesitzer meines OlyWh Jazz den Tipp bekommen, den Stegpickup sehr nah an die Saiten zu bringen und den Halspickup eher ziemlich weit unten. In Zahlen: Steg 2 - 2.5mm Abstand zur Saite, Hals 5 - 5.5mm. So kommt vom Steg viel Knack, vom Hals der tiefe runde Bass, und der Ton mit beiden Pickups auf 100% ist sehr griffig und präsent, so dass er im Bandmix immer klar bleibt und nicht untergeht.

Wie balanciert ihr die Pickups an euren Jazzbässen aus?

(Ist hier bestimmt schon mal besprochen worden, aber ich hab grad keine Idee für ein gutes Stichwort für die Suche - "Höhe" ergab jedenalls keine relevanten Treffer...)
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Bassix
ß39.285
Oft hab ich schon gelesen (auf TalkBass zB.), dass der Jazz Bass im Mix dazu tendiert, in den Hintergrund zu treten, wenn beide Pickups voll offen sind.
Beide voll auf spiel ich nie und mag auch den hohlen Ton nicht. Ich entscheide immer zwischen Hals- oder Bridge 90% + jeweils den anderen to taste. Das funktioniert wunderbar. Eingestellt ist Bridge-PU näher dran und höher auf der Bass-Seite - beim Hals Pu umgekehrt.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
Router Hump
Das Perfekte am Jazz Bsss sind die drei Regler.
Hier ein basschen hin, da ein basschen weg, da und da ein basschen dazu. Und schon basst das.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich hab vom Vorbesitzer meines OlyWh Jazz den Tipp bekommen, den Stegpickup sehr nah an die Saiten zu bringen und den Halspickup eher ziemlich weit unten. In Zahlen: Steg 2 - 2.5mm Abstand zur Saite, Hals 5 - 5.5mm. So kommt vom Steg viel Knack, vom Hals der tiefe runde Bass, und der Ton mit beiden Pickups auf 100% ist sehr griffig und präsent, so dass er im Bandmix immer klar bleibt und nicht untergeht.

Hier alles auf Vollgas.
Ich habe das nach den letztem PU wieder Rücktausch auch mal etwas forciert und es klingt großartig:
Gemessen habe ich jetzt nicht aber man sieht was gemeint ist:
20210617_182718_HDR-01.jpeg
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Fingersound: Bridge-PU 100%/Steg-PU 75%.
Slap: Beide PUs 100%

Der Steg-PU ist näher an den Saiten gedreht, als der Hals-PU.

Funktioniert eigentlich bei allen Jazzbässen gleichgut.
 
 

Oben Unten