Kontrabass im Fiat Panda

jogurt

Active Member
Bassix
ß3.482
Ich ziehe in höhere Lagen und muss mir nun erstmals ein Auto kaufen. Ich habe einen günstigen Fiat Panda 4x4, Jahrgang 2007 auf dem Schirm. Passt da ein Kontrabass rein, wenn Hals und Kopfplatte zwischen den Vordersitzen hervorragen? Der Kontrabass befindet sich an einem Ort, das Auto an einem anderen und ich müsste durch die halbe Schweiz kurven, wenn ich das selber ausprobieren würde. Es handelt sich übrigens um einen 3/4 Kontrabass. (Korpuslänge 140 cm).
Vielen Dank für eure Auskünfte.
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß45.617
Ja das passt soweit, ggf gibt es noch Variante B auf der Vordersitz: Ganz nach hinten schieben, ganz flach machen und Kontrabass umgekehrt, also mit Kopf Richtung Fahrt reinschieben.
Gruß Hen
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß67.036
Das Reinpassen ist nicht so das Problem - eher das Sichern.
Ist dir schon mal bei einer Vollbremsung etwas ins Kreuz geflogen ?
Da wird ein Strassenatlas zur Abrissbirne (nur mal so als Beispiel) . . .
 

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.648
Nein, das Sichern ist kein Problem, gleich dreimal nicht in kleinen Autos, dort ist der Bass nämlich derartig eingebaut/verkeilt, dass da nichts mehr rutschen oder fliegen kann. Und in größeren Autos kann man sich mit einem Spanngurt behelfen.

Mein KB passt in einen C2/Citroen. Das Wichtigste ist, wie weit die Vordersitze auseinander sind. Ich habe den Bass schon in viel größere Autos nicht, oder nur mit Mühe untergebracht, eben weil die Vordersitze nicht weit genug auseinander waren, damit der Hals durchschiebbar ist und in den Vorderraum ragen kann.

Vielleicht ist heute eine Kollegin mit ihrem Panda da - dann probiere ich das mal aus, denn ich habe meinen KB mit auf Arbeit (weil heute Abend Probe ist). Dann melde ich mich nochmal.

Ich würde das an deiner Stelle unbedingt vorher ausprobieren, und wenn du einen fremden Panda auf der Straße anhalten musst und um eine Probe bittest. Bei dieser Autogröße geht es wirklich um Zentimeter.
 

jogurt

Active Member
Bassix
ß3.482
Schon mal vielen Dank an alle, die sich die Mühe nehmen, zu antworten.
@ motherofbasses: Das wäre super, wenn du das machen könntest.
 

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.648
So, Kollege, hiermit sei durch Test bestätigt: der Panda ist ein kontrabasstaugliches Fahrzeug!
Die Kollegin war so nett mich das ausprobieren zu lassen.
Hinten ist eine Abdeckplatte, die habe ich kurz entfernt, die Sitze umgelegt und ab mit dem Bass ins Auto. Mit der Schnecke voraus durch die beiden Vordersitze. Es gab noch ausreichend Spielraum, der Korpus liegt auf den Rücken der Hintersitze auf, die aus Blech sind (ich würde dort eine gute Antirutschmatte befestigen oder eine Decke und vielleicht den Bass mit einem Spanngurt am Hopsen oder Rutschen hindern).
Aber platzmäßig musst du dir gar keine Sorgen machen!

Viele Grüße
MoB
 
Zuletzt bearbeitet:

FMC

Bassboxenmanufaktör
War schon immer cool als ich in den 90er Jahren immer mitm Panda beim Gig vorgefahren bin ( damals waren die Pandas wirklich richtig windige Blechbüchsen! ) und dann meinen Kontrabass + meine Bassanlage rausgezogen hab. Da gabs schon mal erstaunte Blicke :O!
 

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.648
Doch man darf. Denn der Hals ragt leicht schräg Richtung Beifahrerseite, will sagen: man ist in keiner Weise beim Schalten behindert, die Sicht auf den rechten Spiegel, Rückspiegel ist frei. Der Bass behindert also in überhaupt keinster Weise den Fahrer und dessen Aktionen. Der Bass ist so von außen nicht einmal zu sehen, so flach liegt er.
Den einzigen Punkt sehe ich in der Ladungssicherung - besser wäre es ihn mit einem Gurt am Hopsen, Wandern etc. zu hindern.
Selbst nach vorne rutschen und nicht einmal erschlagen könnte er mich, denn er ist in meinem Auto regelrecht eingekeilt. Er ginge allerdings bei einem Unfall mit Sicherheit kaputt :(!

Ich sehe keinen Punkt, der einen Strafzettel rechtfertigen könnte, jeder Wasserkasten ist mit Recht gefährlicher, jeder Regenschirm und was alles was man gewöhnlich recht sorgenlos in einen offenen Kofferraum packt und im Ernstfall so richtig fliegen kann. Da ist der Bass wirklich meine allerletzte Sorge, außer dass er hin wäre (grein, jammer, Gottbewahre).
 
Oben Unten