Tacoma CB 10 C Thunderchief Akustik - Bass Review

Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
hm, schwer zu sagen, letztlich kommts ja auf den klang an.
hast du die möglichkeit mal einen preamp mit ab ein meg zu probieren?
vielleicht irgendwo im laden, was von fishman haben die ja meist eher da.
 
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
Hallo,

ich habe gerade beim Tacoma gesehen, daß die Endpins leider aus Plastik sind.[ooo] naja.

Würde die gern gegen Ebenholz/Ebony-Endpins austauschen.
Beim Thomann und Konsorten finde ich leider nur die kleinen Endpins, die für Western Gitarre gedacht sind.

Kennt jemand von Euch eine Adresse, wo es solche großen Endpins aus Ebenholz für Akustikbass gibt?

(Knochensattel kommt auch noch, zum Glück kann man die ja selbst bearbeiten)
 
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
Hallo,

So habe heute den Tacoma mit meinen LM250 u. 15" FMC Box bei leiser bis moderater Lautstärke gespielt.

Bin vom Sound her sehr zufrieden. [^] Zum Glück kam kein piezo typischer Sound heraus (B-Band ist auch ein Transducer-System). Sehr ausgewogen.
Am Lm250 Eq alles komplett flat. Im Proberaum, obwohl die Box mir gegenüber steht, hatte ich keine Rückkopplungsprobleme. [:-)] (obwohl richtig laut habe ich nicht gespielt).
Was mir auch aufgefallen ist, daß alles sehr rauscharm war.

Ich habe jetzt einmal die "B-Band and Preamp Installation instruction" durchgelesen:
Zitat:S/N ratio:
Greater than -90 dB
Distortion:
0,05 %
Frequency response:
50 Hz - 40 kHz (+0, -3 dB)
Input channel voltage gain:
+24 dB
Input impedance:
50 MOhm; ||<10 pF
Output impedance:
< 3.5 kOhm;
Nominal output level:
-10 dB u (0.245 Vrms)
Power supply:
9 V battery (not included)
Current consumption:
1.2 mA typical

Also Eingangzimpedanz mit 50 MOhm; ist hier noch höher als beim L.R.Baggs...[8D]werde erst wieder an den L.R baggs denken, wenn ich Feedbackprobleme bekomme.

Was ich noch zum Optimieren ausprobieren muß:
Markbass empfiehlt für Akustische Bass preamps den balanced XLR Eingang zu verwenden.
edit:
http://www.markbass.it/risorse/allegato_pro.php?id=79

 
Zuletzt bearbeitet:
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
jap, ich werde das nächste mal ein "balanced" Klinke-XLR Kabel ausprobieren.

edit: obwohl es wahrscheinlich nichts bringen wird, da beim B-Band preamp nichts von "balanced output" steht.[ooo]


 
Zuletzt bearbeitet:
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
Wem es interessiert. Habe jetzt schnell ein Sound-Beispiel mit dem Tacoma aufgenommen:

http://www.youtube.com/watch?v=1XZtzCS_Gzg

edit:
Also mit Mikro-Positionierung muß ich noch experimentieren. da das Schallloch wo anders ist, ist alles ganz anders wie bei herkömlicheb Gitarren.

LG

 
Zuletzt bearbeitet:
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
klingt sehr ordentlich! so muss ein richtiger akustikbass klingen, nicht so ein geschrebbel wie bei den meisten klampfen mit bronzes drauf etc..
zur mikro-position: ist schon gar nicht schlecht, für aufnahmen probiere einen abstand von 40-50cm aus, etwa in höhe des schallloches.
näher dran entfalten sich die tiefen frequenzen nicht so, ist halt anders als bei einer akkugitarre. weitere möglichkeiten sind griffbrettende (was beim tacoma nicht so weit weg ist..) und ohrposition spieler, was auch manche mögen, also praktisch hinter deinem kopf, viele mischen diese positionen auch, also ein mikro in 50cm entfernung aufs schallloch gerichtet und eins näher dran aufs griffbrett, damit die spielgeräusche mit drauf sind.
live ist dann aber wieder eine ganz andere geschichte, da würde ich der einfachheit halber den pu vorziehen, es sei denn, du spielst mit einer kleinen akustikbesetzung nur mit mikroabnahme.
 
 

Oben Unten