Kratzer auf neuem Precision Bass

ChrisamBass

ChrisamBass

New Member
Bassix
ß242
Hallo!
Ich habe mir in dieser Woche einen Am. Standard Precision Bass (lefthand) bestellt. Bevor der Bass bei mir war, bekam ich schon eine Mail vom Musikladen, dass sich Kratzer auf dem Instrument befinden. Dafür haben sie mir als Entschädigung den mitbestellten Saitensatz kostenlos dazugegeben (30Euro). Da es sich um den letzten Bass handelte, vermute ich, dass es sich um das Ausstellungsstück handelt. Der Bass hat 1259Euro gekostet. Ich habe ihn mir genau angeguckt: Es befinden sich recht viele Kratzer auf dem Bass, allerdings sieht man alle nur, wenn man ganz genau aus nächster Nähe hinschaut. Hinten auf dem Korpus befindet sich auch eine 1-2mm große Delle.
Ich habe dann gestern noch eine Mail geschrieben und gefragt, ob man noch etwas am Preis machen kann. 20 Euro würden sie noch einmal runtergehen - ansonsten müsste ich den Bass zurückschicken! Wäre an sich kein Problem - nur ist der Lefthand Preci momentan nirgendwo mehr zu bekommen - erst wieder ab August/ September. An sich bin ich mit dem Bass sehr zufrieden - und irgendwann bekommt jedes Instrument durch Proben/ Gigs Kratzer.
Ich würde gerne wissen, ob ihr den Rabatt von 50 Euro auf die 1260 für gerechtfertigt haltet, oder man eigentlich mehr bekommen müsste!
 
griznak

griznak

Active Member
Bassix
ß589
Hi,

bei dem Preis würde ich da auch nicht mitmachen. Hättest du es vorher gewusst wäre es in Ordnung, aber das per Mail nach der Bestellung mitzuteilen ist wirklich sehr frech. Ich halte es da so wie schwachmaat. Da muss noch was kommen an Rabatt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Das musst du entscheiden.

Vor allem als lefty(!) hat mans extrem schwer überhaupt mal nen bestimmten Bass zu finden. Allerdings würd ich versuchen die 10% noch rauszuschlagen, falls sie sich nicht drauf einlassen, musst du abwägen, ob es der Aufwand und das nachträgliche Suchen nach nem neuen Lefty wirklich wert ist.

Ansonsten: www.leftybass.com [;-)]

Viel Erfolg!
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Ich schliesse mich meinen Vorschreibern an. € 50.- ist schon arg popelig, noch dazu wo man wenn man einen neuen Bass ausm Laden mitnimmt schon mal einen neuen Satz Saiten als Dreingabe kriegt.

Diese Kratzer dürften der Beschreibung nach wegzupolieren sein. Aber du weisst ja, dass man bei Ferndiagnosen daneben liegen kann.

Mir ist natürlich das Linkshänder-Problem bekannt und ich kann mir vorstellen, dass ich in vergleichbarer Situation wohl gute Miene zum bösen Spiel machen täte...
 
schepper

schepper

psychedelic man
Bassix
ß21.181
moin,

was tut man nicht alles wenn der bass toll ist.
rabatt muss aber sein.
außerdem würde ich denen vorschlagen, dass die dir die clover politur für lau zuschicken.
das sollte drin sein.

kannst ja mal auf´s forum verweisen, wenn du mit denen kontakt hast.
 
wernerwald

wernerwald

New Member
Bassix
ß272
Nur nal so zum Vergleich:

Ich habe mir im Musicstore einen Yamaha RBX 374 für 300,-- EUR bestellt. Als er bei mir ankam stellte ich fest, dass eine Schraube vom Batteriefach locker war und nicht mehr packte. Auf meine Mail zum Musictore antwortete man mir, ich soll mir einen Satz Saiten aussuchen und en Bass behalten oder ihn zurückschicken (das Problem war innerhalb 5 Minuten mit einem Zahnstocher und etwas Holzleim gelöst). Wenn ich mir die Verhältnisse anschaue (60/300 EUR bei mir) finde ich das Angebot von denen ne Lachnummer ....

Grüezi ww
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.988
Gitarrenkauf eines Bekannten vor 3 Jahren beim großen T.

Seine Gitarre war gerade auch nur noch als Ausstellungstück vorhanden. Er hatte die Möglichkeit noch zwei Monate zu warten, oder die Gitarre sofort ohne Preisnachlass mitzunehmen, mit der Begründung, dass sie schon Vorbestellungen für die nächste Lieferung hätten und es deshalb trotz Ausstellungstück nicht günstiger herausgeben könnten.
Er hat dann den vollen Preis gezahlt und noch eine Tasche dazubekommen. Ein anderere Bekannter, der am gleichen Tag eine ähnliche Gitarre gekauft hat, bekam ein unzerkratzes Instrument, dazu 2 Saitensätze geschenkt, auch eine Tasche, das Gitarrenwerkzeug und noch Plektren, sowie den Tremolohebel. Fazit: Ohne Preisnachlass ärgert man sich Ende doch nur grün und blau: Also einen angemessenen und rechten Preis aushandeln.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.581
Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Gitarrenkauf eines Bekannten vor 3 Jahren beim großen T.

Seine Gitarre war gerade auch nur noch als Ausstellungstück vorhanden. Er hatte die Möglichkeit noch zwei Monate zu warten, oder die Gitarre sofort ohne Preisnachlass mitzunehmen, mit der Begründung, dass sie schon Vorbestellungen für die nächste Lieferung hätten und es deshalb trotz Ausstellungstück nicht günstiger herausgeben könnten.
Er hat dann den vollen Preis gezahlt und noch eine Tasche dazubekommen. Ein anderere Bekannter, der am gleichen Tag eine ähnliche Gitarre gekauft hat, bekam ein unzerkratzes Instrument, dazu 2 Saitensätze geschenkt, auch eine Tasche, das Gitarrenwerkzeug und noch Plektren, sowie den Tremolohebel. Fazit: Ohne Preisnachlass ärgert man sich Ende doch nur grün und blau: Also einen angemessenen und rechten Preis aushandeln.
huch - vom T*man kenn ich das aber auch anders !

da wär ich glaubich gemein geworden: mitnehmen ->noch eine bestellen/auf Liste gehen ->den Aussteller nach 30 Tagen retour gehen lassen [:-P]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Gitarrenkauf eines Bekannten vor 3 Jahren beim großen T.

Seine Gitarre war gerade auch nur noch als Ausstellungstück vorhanden. Er hatte die Möglichkeit noch zwei Monate zu warten, oder die Gitarre sofort ohne Preisnachlass mitzunehmen, mit der Begründung, dass sie schon Vorbestellungen für die nächste Lieferung hätten und es deshalb trotz Ausstellungstück nicht günstiger herausgeben könnten.
Er hat dann den vollen Preis gezahlt und noch eine Tasche dazubekommen. Ein anderere Bekannter, der am gleichen Tag eine ähnliche Gitarre gekauft hat, bekam ein unzerkratzes Instrument, dazu 2 Saitensätze geschenkt, auch eine Tasche, das Gitarrenwerkzeug und noch Plektren, sowie den Tremolohebel. Fazit: Ohne Preisnachlass ärgert man sich Ende doch nur grün und blau: Also einen angemessenen und rechten Preis aushandeln.
huch - vom T*man kenn ich das aber auch anders !

da wär ich glaubich gemein geworden: mitnehmen ->noch eine bestellen/auf Liste gehen ->den Aussteller nach 30 Tagen retour gehen lassen [:-P]

blöd nur wenn die seriennummer irgendwo steht.

das fällt nämlich unter betrug!
 
FDragon

FDragon

Member
Bassix
ß436
Also da bei mir eh alle Bässe schnell Kratzer kriegen, würd ich ihn für 50 weniger direkt mitnehmen.
Wenn ich einer von der Sorte, wie mein Gittarist wäre, der seine Klampfe nur mit Samthandschuhen anfasst, würd ich ihn zurückschicken. Ist eben auch Einstellungssache. Für mich ist ein Instrument ein Werkzeug, dass auch Kratzer haben darf, da ich es eh niemals weiterverkaufen werde und die Kratzer beim spielen ziemlich egal sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten