Kurze Frage zum Markbass Big Bang


chrisie
chrisie
Well-Known Member
Bassix
ß25.832
Liebe Basser-Gemeinde,

beim Big Bang sind die VLE/VPF-Filter per Fußschalter schaltbar - an sich ja eine feine Sache, aber bedeutet das, dass sie ausschließlich über einen Fußschalter aktiviert werden können/müssen und ohne Fußschalter gar nicht zur Verfügung stehen? Oder - was freilich klüger wäre - dass sie im Betrieb ohne Fußschalter nach dem Einschalten des Amps erstmal grundsätzlich aktiv sind?

Ich hab ein paar Tests über den Amp gelesen und das kam nie so eindeutig raus...

Danke für die Info & bassige Grüße,
chrisie
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Ohne Treter sind sie ständig aktiviert.
Wenn man sie auf Null dreht, haben sie natürlich keine Auswirkung.
 
chrisie
chrisie
Well-Known Member
Bassix
ß25.832
Ohne Treter sind sie ständig aktiviert.
Wenn man sie auf Null dreht, haben sie natürlich keine Auswirkung.
Alles klar, da hat man bei Markbass mitgedacht - hätte mich auch gewundert, wenn es anders wäre. Mich hat nur stutzig gemacht, weil die Schaltungsmöglichkeit über Footswitch im ein oder anderen Test als negativ bewertet wurde, was ja so hinfällig ist - ohne Footswitch tut er wie jeder andere Markbass Amp auch. Bei Mute-Schalter verhält es sich freilich anders, aber hier muten ohnehin viele gleich direkt über einen vorgeschaltenen Tuner... Danke für die Info :bier:
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Mich hat nur stutzig gemacht, weil die Schaltungsmöglichkeit über Footswitch im ein oder anderen Test als negativ bewertet wurde, was ja so hinfällig ist - ohne Footswitch tut er wie jeder andere Markbass Amp auch. ... Danke für die Info :bier:

negativ bewertet? Über ein Feature was viele andere MB-Amps nicht haben? Was ein Blödsinn. Für mich war das eine Kaufentscheidung im Gegensatz zum LMIII. Genau so wie die Möglichkeit mit einem Fußtritt zu Muten.
 
chrisie
chrisie
Well-Known Member
Bassix
ß25.832
Vielleicht bezog sich die Kritik auch nur auf das Muting, welches ja wirklich nur exklusiv über Footswitch möglich ist - wie gesagt, nirgends wirklich eindeutig formuliert. So macht die Sache aber freilich Sinn- für mich wäre der Big Bang aufgrund der kompletten Austattung jedenfalls (zur Zeit) das Markbass-Top der Wahl. In der "Black Edition" ist er imho sogar recht hübsch... Bin demnächst eh wieder mal beim österreichischen Markbass-Vertrieb und werde mir das Kerlchen mal vorknöpfen...
 
tiefesB
tiefesB
même-bas
Bassix
ß25.636
Vielleicht bezog sich die Kritik auch nur auf das Muting, welches ja wirklich nur exklusiv über Footswitch möglich ist
So habe ich das aber auch verstanden, blöd dafür einen Fußschalter mitschleppen zu müssen. Bei Tuner-Tretmine aber ja egal. Neugierig: Warum der und nicht der Ninja?
 
chrisie
chrisie
Well-Known Member
Bassix
ß25.832
Warum der und nicht der Ninja?

Zum einen weil ich die 1.000 Watt des Ninja nicht wirklich benötige (und selbst wenn hätte ich dafür einen anderen Amp). Ich hab lange einen F1 gespielt und hatte nie das Gefühl untermotorisiert zu sein. Die zusätzlichen, Markbass-untypischen Features des Big Bang (regelbarer Kopfhörerausgang, Aux-In, regelbarer Line-Out und schaltbarer VLE/VPF/Mute) bieten für mich auch einen echten Mehrwert. Und das Auge spielt freilich auch immer mit... aber Geschmack ist bekanntlich Geschmackssache ;-)
 

uncool sam
uncool sam
what we do is secret
für mich wäre der Big Bang aufgrund der kompletten Austattung jedenfalls (zur Zeit) das Markbass-Top der Wahl.
Leider ist der Big Bang wohl "out of production". :sick:
Wenn ich mir einen MB zulegen wollen würde, wäre es der BB. Welcher der Amps aus dem Hause kommen dem BB am nächsten?
 
Darken
Darken
Active Member
Bassix
ß2.285
Interessant. Im Dezember hieß es von Thomann auf meine Anfrage, dass der Amp nicht mehr kommt. Ich hab meinen Mitte Dezember auch um €555 gekauft. Jetzt is er wieder teurer. Sehr komisch
 
 

Oben Unten