Laney Nexus 400W - Erfahrungen

  • Ersteller Hubbel2014
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    röhren topteil
Hubbel2014

Hubbel2014

New Member
Bassix
ß1.306
Hi Leute,
habe heute einen Laney Nexus 400 Watt Vollröhre angeboten bekommen - ich weiss das Glenn Hughes das Teil eine Weile gespielt hat - aber habe irgendwie im Hinterkopf, das die Teile zwar gut klingen, aber immer wieder technische Probleme gehabt haben sollen......
Wie auch immer - vielleicht wißt ihr ja mehr als ich....
Freue mich über jede kompetente Antwort, will auf jeden Fall wieder auf Röhre umsteigen.
 
Hubbel2014

Hubbel2014

New Member
Bassix
ß1.306
Tja, werde das Teil einfach mal antesten, hatte bisher diverse Röhrenamps unter anderem auch 2 SVT's, aber die sind ja momentan für mich nicht bezahlbar - also auch die ganzen hybridamps können nach meiner Erfahrung da einfach nicht mithalten, aus einem mir unbekannten Grund haben gute Vollröhrenamps einfach einen fetteren,runderen und auch druckvolleren Ton.
 
Hubbel2014

Hubbel2014

New Member
Bassix
ß1.306
Hatte bisher HiWatt 50,200,400W ;Ampeg V4B, SVT ; Marshall 100W/200W ;TraceElliott 550B ; Glockenklang HeartRock; alles gute Amps aber wie gesagt zum Laney fehlen mir da einfach die Infos und Erfahrung.
 
sparton

sparton

Member
Bassix
ß2.264
Nexus ist ne gute Maschine!Die Frage ist ob du die ganzen Optionen und Regelmöglichkeiten brauchst?
Er hat dreimal soviele Knöpfe wie ein SVT...
 
Bass.Paule

Bass.Paule

Bass.Paule
gesperrt
Bassix
ß1.265
Ich habe mir neuerdings zu meiner krankhaft großen Sammlung von Bassamp Boliden auch einen Laney Nexus Vollröhre 400W geschossen.....der Amp ist sehr geil..macht Druck bis der Arzt kommt
und klingt eigentlich wie meine alten SVT Kisten..werden ihn mal spasshalber demnächst auf den nächsten Gig einsetzen
 
Bass.Paule

Bass.Paule

Bass.Paule
gesperrt
Bassix
ß1.265
Ich kann mich auch nie entscheiden welchen der ein oder zwei Amps ich gleichzeitig live einsetzen soll

ob Aguilar DB751 oder mein Aquilar DB 359 oder mein Fender (SUNN 300T) oder die Trace Elliot V8
oder die Marschall 400 oder die Ampegs SVT

und meine 2 Ampeg SVT-8pro 2 HE Digitlamps mit 3 Röhren in der Vorstufe nur 10 kg Gewicht....
die klingen erstaunlich ähnlich wie meine alten SVT...wohl ein Geniestreich von Ampeg???
Machen zudem einen Megadruck....2500 Watt RMS...die selbst ich nicht ausreizen kann.....auch wenn ich ein Brettfahrer vor dem Herren bin!:engel:
 
Bass.Paule

Bass.Paule

Bass.Paule
gesperrt
Bassix
ß1.265
Sehr geil! :D
Seh' ich das richtig? Du beheizt deine Transen-Ampegs mit Trace-Elliot-Vollröhren, die ihrerseits von Ampeg-Vollröhren beheizt werden?:-) Posh!:D:great:
die Amps stehen im Proberaum gelagert rum.....bei den Proben sind nur jeweils abwechselnd 2 Amps in Betrieb...live max. auch nur 2 Stacks in Aktion....ansonsten ist es nur meine Liebhaberei exotische Amp Boliden zu sammeln...einige davon sind der selten...z.B die Trace Elliot V8 oder
der Aguilar DB359 sowie die Ampeg SVT-8 Pro und auch der Laney Nexus Vollröhre.....

Sie klingen irgendwie alle der schön und machen Druck bis der Arzt kommt......
jetzt müsste man nur noch Bass spielen können.....laaaaaaaaaach:rolleyes::rolleyes:
 
Bass.Paule

Bass.Paule

Bass.Paule
gesperrt
Bassix
ß1.265
zuhause spiele ich gerne etwas Gitarre und dafür habe ich den Kemper Profiler....versehentlich kaufte ich den mit der eingebauten 600 W Endstufe.....den habe ich dann bei einer Probe mal an 2 Ampeg 8x10er Boxen geklemmt.....kam eigentlich auch schon ganz gut...auch wenn es eine Transen
Endstufe war!!! Aber Röhre ist dennoch immer noch Röhre und klingt irgendwie noch besser!
 
Bass.Paule

Bass.Paule

Bass.Paule
gesperrt
Bassix
ß1.265
bei den Proben nutze ich immer abwechselnd nur 2 Amps.....
na ja... meine zwei Ampeg SVT-8Pro sind zwar Digitalamps (auf deutsch Transen) mit je 3 Vorstufenröhren klingen aber auch zu meiner Überraschung zu ca. 95% wie meine alten Vollröhren SVT Amps....irgendwie ein Geniestreich von Ampeg...an 2 Ohm liefern sie zudem mörder Druck ...ca. 2500 Watt RMS ...na ja sagen wir mal es wären 1200 Röhrenwattleistungen...mehr als genug..

ausgefahren habe ich meine Amps noch nie, obwohl ich live schon ordentlich laut bin....unsere Mucke ist eben Bass orientiert.
ein Bassist sollte sich stets in Bescheidenheit üben..... und sich einfach mit seiner gottgleichen Rolle in der Band abfinden!
Die Kisten gibt es in Europa sehr selten.....
 
 

Oben Unten