Lefthand Fretless Eigenbau ist endlich fertig!

morry

New Member
Bassix
ß240
Jetzt gibts hier die ersten Bilder meines ersten komplett selbst gebauten Lefthand-Basses.

Ich bin mit der Zielstellung rangegangen, einen Fretless zu bauen, der zum größten Teil aus Baumarkt-Materialien besteht. Das ist mir gelungen, denke ich, denn bis auf die Machaniken, die Klinkenbuchse, die Buchsenplatte, den Saiten und den Tonabnehmer ist alles aus dem Baumarkt.

Bitte entschuldigt die recht schlechte Qualität der Fotos, ist mit meiner billigen Webcam aufgenommen. Mein Bruder hat leider die gute Digitalkamera mit im Urlaub.

http://www.spicken.de/morryshomepage/bass/img007.jpg

http://www.spicken.de/morryshomepage/bass/img008.jpg

http://www.spicken.de/morryshomepage/bass/img004.jpg

Der Korpus besteht aus Fichte Leimholz, der Hals ist durchgängig. Der Korpus besteht zur Stabilisierung aus 2 Hälften, die mit Dübel und Leim miteinander verbunden sind.

Die Bridge ist eine Eigenkonstruktion, bestehend aus Aluminiumprofilen mit Einkerbungen die Saiten. Die Saiten selbst kommen von hinten durch den Body.

Der Sattel besteht aus Messing (habt ihr schon mal versucht, in Messing Rillen für die Saiten zu feilen? Ich sage euch, es ist eine ziemlich beschissene Arbeit!!! :-)

Der Tonabnehmer, ein Aria MM-Humbucker, kommt heute, spätestens morgen noch unter die Holzabdeckung, ich warte noch auf die Post.
Den Tonabnehmer versteckt zu befestigen war übrigens auch eines meiner Ziele.

Nun zum Herstellungsprozess:
Tag 1:
Ich bin zum Baumarkt gegangen und habe mir meine Materialien besorgt, über die Bridge-Konstruktion war ich mir noch im Klaren. Besorgt habe ich mir:
-2 Fichte Leimholzplatten
-2 Aluminiumprofile
-2 Einschraubmuttern zur Befestigung der Bridge
-2 passende Schrauben
-1 Messing Flachstab
-Holzbohrer
-Stechbeitel (wozu weiß ich auch nicht)

Vorhandenes Werkzeug:
-Stichsäge
-Zeit, viel Zeit
-Schraubzwingen
-Guter Holzleim (z.B. Ponal)
-Feilen und Raspeln
-Deltaschleifer
-Multi-Dremel
-Skizzen und genaue Vorzeichnung

Noch an diesem habe ich mir dann die Skizzen auf das Holz übertragen und angefangen zu sägen. Das ging alles relativ schnell. Ich musste die erste Hälfte des Bodys grob an die darunter liegende Hälfte anpassen. Außerdem habe ich damit begonnen, das Halsprofil auszuarbeiten.

Tag 2:
Werkstattwechsel, ich fahre in die Werkstatt meies Opas, dort habe ich das bessere Werkzeug.
Das war auch der Tag, an dem ich hier im Forum nach den Abmaßen des MM-PU gefragt habe, doch letztendlich bin ich auf der Bartollini-Seite doch noch fündig geworden. Ich habe dann die Aussparungen für den Pickup ausgesägt und die Abdeckung aus Sperrholz angepasst.

Tag 3:
Ich säge ein Elektronikfach für die nicht vorhandene Elektronik und einen Kanal für das PU-Kabel. Außerdem ist der Tag der Entscheidung gekommen, alles oder nichts. Die beiden Bodyhälften werden aufeinander geleimt und zusammengedübelt. Alles passt glücklicherweise und es hält bombenfest.
An diesem Tag habe ich mich auch für die endgültige Kopfform entschieden, davor war ich mir noch nicht sicher.

Tag 4:
Meine Rockinger-Bestellung kommt an. Ich bohre die Mechaniken-Löcher und das Loch für die Buchsenplatte, eigentlich gedacht für Telecaster.
Außerdem lege ich mich fest, wie die Mechaniken angebracht werden. Irgendwie erinnert mich der Kopf an eine Piratenflagge.
An diesem Tage hatte ich noch viel zu tun. Es ging darum, die Kerben für die Saiten in Sattel und Bridge zu schleifen. Ich hatte dazu erst Metallfeilen benutzt, hab bei der Bridge dann letztendlich doch zum Dremel gegriffen.

Tag 5:
Endspurt. Ich montiere die komplette Hardware wieder ab, denn es wird lasiert. Meine Wahl ist auf Teakholz-Lasur gefallen. Ich trage die Lasur mit einem Lappen auf, um Ungleichmäßigkeiten zu vermeiden. Der Hals wird klar lasiert und am Übergang zwischen Hals und Body ziehe ich noch eine schwarze Trennlinie.

Tag 6:
Die Lasur ist trocken, mein Bass (bis auf den PU) fertig. Ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Versuch, einen Bass zu bauen.

Über den Klang schreibe ich spätestens morgen, wenn der PU da ist noch was.

Bespielbarkeit ist für meine Verhältnisse recht gut, die Saiten sind relativ hoch, tiefer ist nicht möglich, sonst gibts Probleme mit der Saitenlage am Korpus, da der Bass selbst ja kein extra Griffbrett hat.
Für meinen nächsten Bass (falls es einen solchen gibt) werde ich folgendes planen:
-Korpus einteilig, keine aufeinander geleimten Bretter
-schlankerer Hals

Vielen Dank für euer Interesse!
gruß
morry

p.s: Ich weiß ja nicht, vielleicht hat ja jemand wirklich Interesse an dem Ding. Fragt ruhig mal nach dem Preis. [:o)]
 

morry

New Member
Bassix
ß240
ich setz mich jetzt nochmal hin und nehm noch was auf!
bis gleich!

EDIT:
Irgendwie ist est echt seltsam. Be www.Bass.de werde ich echt runtergemacht, der bass sieht scheiße aus, klingen tut er wahrscheinlich auch nicht, "lass es sein!" und sowas. Aber hier sind alle irgendwie besser drauf und viel netter. [ooo] ihr seid echt cool!

Edit2:
So, jetzt neue Aufnahmen:
Um den Upload Manager auszutricksen hab ich an die Datei die endung .html angesetzt, diese müsst ihr vor dem Abspielen entfernen!

http://people.freenet.de/morry/plectrum.mp3.html (Mit Plectrum gespielt)
http://people.freenet.de/morry/finger.mp3.html (mit fingern gespielt)
Hoffentlich funktioniert das jetzt endlich mal!
 
Zuletzt bearbeitet:

alvin

New Member
Bassix
ß200
ach lass dich doch nicht runter machen!
ist nicht der schönste aber klingen tut der doch eigendlich ganz akzeptabel!!!
 

morry

New Member
Bassix
ß240
schau mal ob du in deinen ordnern "bekannte dateinamenendungen ausgeblendet" sind. dann musst du nur noch das .html weg machen und fertig.
 

dr.funkenstein

New Member
Bassix
ß226
oh mann....
geile idee,superkreativ umgesetzt,konnte leider die soundfiles nicht anhören,meine karte is kaputt...aber echt mit so einfachen mitteln so kool geworden,respekrespektrespekt und den mittelfinger an alle die dich wegen irgendwas runtermachen,das sollen die dir erstmal nachmachen...
saucool!
 

afri

New Member
Bassix
ß246
sau edel...
war erst voll geschockt, weil ich son saukrassen bass erwartet hab.... hehe...

aber echt, das ist wirklich nen unikat :-)

hat der schon nen name? ich finde der sieht voll niedlich nach käfer aus....
muster fetzt...

so far..
 

Oben Unten