Mad Jazz Fat Bass - MJFB - made by Holzblut

Dieses Thema im Forum "Akustikbass" wurde erstellt von Mad Jazz Morales, 14. Februar 2019.

  1. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales EinerVonZweien

    Bassix:
    ß21.018
    Mad Jazz Fat Bass - MJFB
    Wieso – weshalb – warum?

    Ich werde jetzt mal versuchen, die Entstehungsgeschichte des wahrscheinlich besten Akustikbass der Welt interessant darzustellen und wenn ich mich nicht zu Computerdoof anstelle, gibt‘s auch viele Bilder vom Anfang bis zum Ende!

    Kurz vorweg, ich spiele zwar schon über 20 Jahre Bass, hatte aber nie Ambitionen (man könnte auch sagen, ich bin viel zu faul) diverse Stilistiken abzudecken, stundenlang irgendetwas zu üben usw. Ich hatte das eine oder andere Mal Unterricht beim Setzer Markus und eine tolle Woche beim Gauck Ralf (ich benutze bewusst diese Form der Namensnennung, damit auch die nicht deutschsprechenden Süddeutschen sich mitgenommen fühlen), was mir auch unter oben genannten Punkten weitergeholfen hat mein simples Spiel zu verfeinern.
    Mein Können schätze ich, was Theorie und Praxis angeht in der unteren Mittelklasse an. Allerdings spiele ich, wenn ich etwas mag – und das trifft auf alle Bands und Projekte der letzten 35 Jahre zu – immer mit ganz viel Herzblut und Elan. Somit würde ich wieder sagen – kurz vor Profi, aber ganz kurz.
    Meine musikalische Karriere begann als Sänger bei einer Dithmarscher Band. Wir dachten, wir machen „Deich-Metal“ und nannten uns „Dr. Disaster“. Kam bei unseren Freunden gut an.
    Später bin ich dann, bereits in Kiel lebend bei „Juicy Piece of Pork“ ebenfalls als Sänger eingestiegen und habe ab und zu zweite Gitarre geknüppelt. Man war das hart für damals. Auch damals habe ich sehr viel Wert auf eine geile Optik gelegt, zumindest, was die Instrumente angeht. Macht(e) bestimmt fast 50% der Kaufentscheidungen aus.
    Aus JpoP wurde, nachdem der Bassist seinen Hut aus Altersgründen nahm, Irren Offensive und ich tauschte das Mikrofon gegen vier Saiten. Das muss so 1996 gewesen sein. Der Name Irren Offensive lässt erahnen, dass es sich um eine DeutschPunkBand handelt. Jepp – korrekt. Und zwar die beste!
    Nach den ersten Spielereien auf dem Fender Super Bullet DeLuxe meiner Schwester, kaufte ich mir meinen ersten eigenen Bass. Einen Alembic Spoiler. Gyler Shice!
    Jetzt alle Bässe aufzuzählen, würde die erlaubten Zeichen sprengen, es waren aber tolle Sachen dabei.
    Nach meinem Rauswurf bei „Das Beben“ fiel ich emotional in ein ganz tiefes Loch. Das ging so weit, dass ich nicht einmal mehr meinen Bass ohne Stimmgerät stimmen konnte. Es ging einfach nicht. War ziemlich ätzend die Zeit.
    Zum Glück gibt‘s da aber ne Frau, die einen tritt und eigentlich habe ich immer so viel um die Ohren, um für so etwas keine Zeit zu haben.
    Ich lernte Sven, meinen kongenialen Partner bei Svennä & Morales (näher) kennen und wir fanden über meine Interviewshow „Die Zwei Kesseln Krudes“ musikalisch zueinander.

    Sven war seit einiger Zeit dabei seine Solokarriere voran zu treiben. Er hatte die tolle Scheibe „Tunnel aus Gold“ auf dem Markt und spielte sich gemütlich von Gig zu Gig. Recorded mit echten Musikern in Bandformation, wollte ich gerne das eine oder andere Stück begleiten.
    Irgendwie passte so alles immer mehr und immer besser zusammen, ich hatte bald mein Psychotief komplett überwunden und fand Gefallen daran, solche Sachen zu spielen, die ich eh schon immer, mal mehr mal weniger gehört habe – sprich Liedermacher, Deutschrock, Politrock, Akustikmucke…

    2014 wurde dann Svennä & Morales geboren!

    Ich bin kein Freund von „diese Art Musik braucht diesen Bass mit jenem Verstärker“ und so habe ich selbstverständlich mit meinem Warwick Infinity angefangen. Ist ja auch ein fantastisches Instrument, aber irgendwann, gerade bei Duo-Auftritten mit Westerngitarren war mir der Sound dann doch zu wenig Akustisch und unplugged ohnehin nicht.
    Morales dann ganz frech einen Kontrabass beim Big T geordert (übrigens super beraten worden und eine Tiptop eingestellte Hundehütte gehabt. Der erste tag da drauf war mal echt schwer und fast schon resignierend, aber der Gedanke an die Weiber, die auf so dicke Dinger abfahren liessen mich durchhalten. Nach ein paar, viel zu wenigen Unterrichtseinheiten in der Rockschule Russee in Kiel, habe ich mich nach ca 3 Monaten getraut das Dicke Ding mit auf die Bühne zu nehmen. Grundtöne hab ich meistens getroffen und das reicht doch auch :mad: :chrchrchr: :grin:
    Als Übefauler Faulpelz waren da aber ganz schnell meine spielerischen Grenzen erreicht. Leider.und so musste etwas her, was dem Sound ganz nahe kommt, aber von den Dimensionen einem E-Bass näher ist. Rein zufällig gobte es just zu dem Zeitpunkt einen alten aber sehr guten Takamine B10 auf ebay. Das musste meiner werden. Und zack – ich war meinem Trauminstrument einen Riesenschritt näher! Aber einen Riesenschritt!!!

    Wie ich jetzt dazu kam, mir ein noch besseres Instrument bauen zu lassen, schreibe ich später nieder, Fotos kommen dann – also mal nicht so viel hier drunter schreiben, sonst geht der Fluss verloren ;-)
     
    BASSION, Basstölpel, cellkirk74 und 4 anderen gefällt das.
  2. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales EinerVonZweien

    Bassix:
    ß21.018
    Noch keine Bilder und auch der Weg zum "ihm" ist noch nicht thematisiert, ihr dürft aber seine bisherigen Sachen schon mal anschauen
    www.holzblut.de
     
  3. aptu

    aptu Haltesteller

    Bassix:
    ß27.384
    (Feine Sachen baut der! Hat nen eigenen Stil, der tatsächlich Wiedererkennungswert besitzt, ohne jedoch gewollt daherzukommen! Sehe ich nicht sehr oft. And now go with da flow and let da show grow.)
     
    Mad Jazz Morales gefällt das.
  4. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales EinerVonZweien

    Bassix:
    ß21.018
    Gleich geht's nach Lüneburg. Die Story wird danach weiter erzählt...
     
  5. mbass

    mbass Mehr Spass mit Bass!

    Bassix:
    ß2.663
    Spannend! Ich freue mich auf die Bilder. Den Instrumentenbauer kannte ich noch gar nicht.
     
  6. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales EinerVonZweien

    Bassix:
    ß21.018
    Ich kann euch sagen, also jetzt nicht mehr, aber nachher.
    EiHei und Jei
     
  7. Mad Jazz Morales

    Mad Jazz Morales EinerVonZweien

    Bassix:
    ß21.018
    Zum warm werden die erste Decke, die es dann doch nicht auf den Bass geschafft hat 20190217_005455.jpg
     
    aptu, seppblind und jearv gefällt das.
  8. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.739
    und warum nicht?
     
  9. schepper

    schepper psychedelic man

    Bassix:
    ß11.248
    moin,
    weil madjazz hier erstmal alle heißmachen will und die spannung so ins unermeßliche steigert.;-):D

    bin gespannt...:-)
     
    Chuck gefällt das.
  10. Bud

    Bud Antihysteriker

    Bassix:
    ß1.357
    Ja ich erinner mich noch an die Story mit dem ultimativen Infinity Warwick Custom, da wars ähnlich. Wird ein langer Sonntag...:kaffee:
     
  11. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß267.108
    So schön sie ist, die Decke hat ein paar potentielle Bruchstellen im Bereich der Schallöcher. Sollte man m.E nicht unverstärkt bauen, sprich mit einer Lage Japanpapier drum herum. Von unten natürlich.
     
  12. klaus_major

    klaus_major Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.236
    Yo, und der ultimative Takamine Akkustikbass etc... :-)

    Dann dauert es eventuell auch nicht mehr lange, bis der ultimative EICH 1*12 Combo ersetzt wird durch etwas noch viel, viel Besseres! Es stehen uns unterhaltsame Zeiten bevor.
     
  13. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.454
    Is doch schon so weit:ugly:.
    https://www.bassic.de/threads/eich-home.14866864/page-16#post-16708713
    Ach ja, das liebe GAS...
     
  14. klaus_major

    klaus_major Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.236
    Tatsache! LOL :D
    Ist mir gar nicht aufgefallen, danke!
     
  15. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß71.785
    Wieso muss ich gerade jetzt an Konrad Adenauer denken?:rolleyes:
     
    Chuck gefällt das.
  16. klaus_major

    klaus_major Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.236
    "Geschwätz von gestern" und so? 8D
     
  17. Bud

    Bud Antihysteriker

    Bassix:
    ß1.357
  18. cellkirk74

    cellkirk74 Kalif anstelle des Kalifen

    Bassix:
    ß115.598
    Jeder muss doch seinen Weg gehen. Ich fänds gut wenn ich mich besser von Dingen trennen könnte...
     
    olbass gefällt das.
  19. Bud

    Bud Antihysteriker

    Bassix:
    ß1.357
    Ich will da jetzt keinen neuen Thread aufmachen bzw. hab dazu nicht wirklich was gefunden: Unverstärkt kann man sich mit so nem Teil aber nicht wirklich durchsetzen, oder? Ich mein, selbst am Lagerfeuer mit Westerngitarre und drei Leuten die mitgrölen ist so ein Akustikbass doch kaum zu hören... was ist den jetzt genau die Intention wenn man sowas spielt?
     
  20. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.739
    warum nicht? gibt doch erst zwei...

    in der regel nicht. es gibt ein paar wenige wie den stoll, die dank größerem korpus was können.

    optik und sound. in einer akustikband sieht man als einziger instrumentalist mit e-gerät ein bischen komisch aus. und klanglich liefert ein akustikbass auch verstärkt einen ganz anderen ton als ein e-bass das je könnte.
     
    Bud gefällt das.