Markbass Home


oldschool
oldschool
Basstlerseele
Beiträge
1.657
Ort
DE
Bassix
ß47.317
Die meisten Räume vertragen ja auch viel weniger Bass, als man als Bassist gerne hätte.
Da sprichst du eine große Wahrheit gelassen aus !!!
meine persönliche Erfahrung:
unter 20qm -->max 10"
20- 50qm --> 12", ev. muss von Boden/Wand entkoppelt werden
ab 80 qm --> 15" möglich, aber suboptimal, Entkopplung immer nötig
ab 120qm --> 15"
...jedenfalls für meinen relativ tiefen Sound...
Damit ist wohlbemerkt nur der beste Klang gemeint, für die entsprechende Lautstärke/Vehemenz/Dynamik können ganze Rudel der genannten Kandidaten nötig sein, je nach Musikstil
Wahrscheinlich liegt das daran, dass der Grundton E ja eine Schallwelle von 8 m Länge hat und deshalb in kleineren Räumen gar nicht "reinpasst", deshalb sind dann Boxen mit deutlich höherer Grenzfrequenz klar von Vorteil -sie können die gefürchteten stehenden Wellen gar nicht erst erzeugen.
Andererseits tragen die geringeren Membrandurchmesser nicht so weit, 20m vor der Box schiebt eine 2x15 ganz anders als eine 4x10, obwohl die Membranfläche nur wenig größer ist. Keine Ahnung, warum...........
 
Zuletzt bearbeitet:
mrbass04
mrbass04
Bass muss Drücken!
Beiträge
212
Ort
Darmstadt
Bassix
ß16.704
Ich habe seit gestern nun auch eine 58R 102 Pure bei mir zum Testen. Zum Sound wage ich noch nicht so viel zu sagen, aber die mir gelieferte Box scheint ein Montagsmodell zu sein. Ein verbogen montiertes Typenschild auf der Rückseite, ein langer Streifen von Druckstelle über eine gesamte Seite der Box, und an einer Ecke der Box sind sogar Risse im "Schaum" rund um den montierten Gummifuß. Macht jetzt insgesamt nicht so einen guten Eindruck... Aber kann natürlich ein Einzelfall sein.
 
Jogi68
Jogi68
Well-Known Member
Beiträge
2.628
Ort
DE
Bassix
ß52.618
Falls eine kleine Box im Haus sein sollte:
Das Nano Mark 300 Top glänzt mit einem sehr leisen Lüfter(wenn er denn mal angeht) und ist auch rauscharm bzw. im Rahmen wenn man etwa ein Hörnchen voll reinkurbelt und dann noch Höhen aufreißen sollte. 2 MOhm Eingang ist auch ganz nett und merke ich schon deutlich zu den anderen 500 kOhm Amp an meinem Billo NS Design EUB. Dazu bei Bedarf an großer Pappe echt nicht leise.
Den Nano Mark II haben sie dann leider etwas verkackt: Statt Aux/und oder Headphone Input gibt es jetzt einen nur zu Fuß schaltbaren Bi Band „Limiter“ und ne Slapwanne…und jetzt 1 statt 2 MOhm Eingang.
Nicht schlau 🫣.

 
K
KammerMusik
Well-Known Member
Beiträge
169
Bassix
ß4.554
Der neue 802 N sieht auf dem Papier sehr gut aus! Ich tendiere allerdings zum 801er, die Leistungsklasse des 802ers kann ich sehr gut mit meinem aer amp one abdecken.
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.879
Also ich hab ja seit Jahren Vorbehalte gegen Markbass Amps, habe mir aber letzte Woche dann doch günstig den 250er Blackline gegönnt als Lückenschluss zwischen 5W und 2*750W.

Ich hab also eine 250W Endstufe, da der Preamp in meinen Ohren schlicht und einfach unbrauchbar ist.
Ihr kennt den Witz mit den italienischen Panzern, in etwa so ist es auch mit VLE und VPF, zwei Regler eingebaut, die alles noch beschissener machen.
Und die Eingangsstufe war schon vom HB JB so überreizt, dass ich mich noch gar nicht mit einem aktiven Bass an den Amp getraut hab, die werde ich wohl in den Eff.Ret. speisen.

Einzige Daseinsberechtigung ist der Effektwege, den mit dem Board oder SVT Deluxe angesteuert und man kann auch wieder den Masterregler runternehmen.
 
mucbass56
mucbass56
nie ohne Röhre
Beiträge
791
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß14.333
Na o.k. interessant zu Lesen.

Ich habe einen LM II, vermutlich wird sich die Eingangsstufe nicht so arg vom LM250 unterscheiden - klanglich konnte ich zwischen meinem und dem unseres Gitarristen keine gravierenden Unterschiede ausmachen.
Aber daß der Input so arg übersteuerungsempfindlich ist, kann ich nicht bestätigen. Ich habe da schon allerhand damit angestellt und ausprobiert, aber bei Gain in unterer Einstellung vertragen beide Preamps locker 1V und mehr (auch aus dem Line out meines Stereo-Tuners). Auch die Datenblätter bestätigen dies. Da kommt noch keine clip-LED oder eine Verzerrung.
Das sind Pegel, die weit höher als die eines Instruments liegen.

Und: auch wenn Du in den Effektweg hineingehst, hast Du den EQ im Signalpfad
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.879
Na o.k. interessant zu Lesen.

Ich habe einen LM II, vermutlich wird sich die Eingangsstufe nicht so arg vom LM250 unterscheiden - klanglich konnte ich zwischen meinem und dem unseres Gitarristen keine gravierenden Unterschiede ausmachen.
Aber daß der Input so arg übersteuerungsempfindlich ist, kann ich nicht bestätigen. Ich habe da schon allerhand damit angestellt und ausprobiert, aber bei Gain in unterer Einstellung vertragen beide Preamps locker 1V und mehr (auch aus dem Line out meines Stereo-Tuners). Auch die Datenblätter bestätigen dies. Da kommt noch keine clip-LED oder eine Verzerrung.
Das sind Pegel, die weit höher als die eines Instruments liegen.

Und: auch wenn Du in den Effektweg hineingehst, hast Du den EQ im Signalpfad
Ich schalte den Post EQ, hab aber auch vom Board aus keinen Regler außer Master bewegt.
Die LED springt auch nicht an, ich höre dass das Signal nicht clean ist, ich hab auch extra noch verschiedene Boxen getestet.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.888
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß431.707
Ich hab also eine 250W Endstufe, da der Preamp in meinen Ohren schlicht und einfach unbrauchbar ist.
Ihr kennt den Witz mit den italienischen Panzern, in etwa so ist es auch mit VLE und VPF, zwei Regler eingebaut, die alles noch beschissener machen.
Mhh, ich bekomme da richtig gute Ergebnisse mit hin. VLE zum (leichten) abmildern der Höhen und VPF für (leichtes) rausnehmen der Mitten, je nach Box und Raum aber nicht über 10-11 Uhr.

Und die Eingangsstufe war schon vom HB JB so überreizt, dass ich mich noch gar nicht mit einem aktiven Bass an den Amp getraut hab, die werde ich wohl in den Eff.Ret. speisen.
Für die wirklich sehr Output-starken Spector Bässe habe ich das Gain auf 9 Uhr stehen, Musicman Big Al auf 10 Uhr und die passiven ESP, Yamaha und den EUB auf 11 Uhr.
Klarer, cleaner Sound ohne Probleme.

Hier meine aktuellen Einstellungen für super cleanem modern RnB Sound:
140069F5-8697-4EB5-B871-F04C29038316.jpeg
 

f_luxus
f_luxus
Diagnose: Zwangsangebasst
Beiträge
6.859
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß3.912
Also ich hab ja seit Jahren Vorbehalte gegen Markbass Amps, habe mir aber letzte Woche dann doch günstig den 250er Blackline gegönnt als Lückenschluss zwischen 5W und 2*750W.

Ich hab also eine 250W Endstufe, da der Preamp in meinen Ohren schlicht und einfach unbrauchbar ist.
Ihr kennt den Witz mit den italienischen Panzern, in etwa so ist es auch mit VLE und VPF, zwei Regler eingebaut, die alles noch beschissener machen.
Und die Eingangsstufe war schon vom HB JB so überreizt, dass ich mich noch gar nicht mit einem aktiven Bass an den Amp getraut hab, die werde ich wohl in den Eff.Ret. speisen.

Einzige Daseinsberechtigung ist der Effektwege, den mit dem Board oder SVT Deluxe angesteuert und man kann auch wieder den Masterregler runternehmen.
Ich verstehe das tatsächlich gar nicht. Ich komme mit dem Preamp super zurecht...
VPF nutze ich auch nicht an allen Bässen, aber je nach Box kann der VLE schonmal nützlich sein.
Ansonsten finde ich ist der LM Preamp einfach ideal als Pedal Plattform.
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.671
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß342.218
da der Preamp in meinen Ohren schlicht und einfach unbrauchbar ist.
Da frag ich mich tatsächlich, was da nicht stimmt... der Preamp ist sowas von neutral,direkt und hängt gut am Gas, wie sonst kein anderer.

oder SVT Deluxe angesteuert
Ok, du magst nicht direkt und sauber, sondern brizzel-Ami-Sound. Warum das einen Amp kaufen, der wie ein Mischpultkanal klingt?

Da passt aber was ganz gewaltig nicht...
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.671
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß342.218
Ansonsten finde ich ist der LM Preamp einfach ideal als Pedal Plattform
Ich finde ihn geil, weil er so neutral ist.
Aber für Pedale oder Modeling ist er genau gut zu gebrauchen, WEIL er nichts färbt.
Macht ja auch keinen Sinn, einen Sound zu kreieren, der dann vom Amp nochmal total verbogen wird...
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.879
Da frag ich mich tatsächlich, was da nicht stimmt... der Preamp ist sowas von neutral,direkt und hängt gut am Gas, wie sonst kein anderer.


Ok, du magst nicht direkt und sauber, sondern brizzel-Ami-Sound. Warum das einen Amp kaufen, der wie ein Mischpultkanal klingt?


Da passt aber was ganz gewaltig nicht...
Um die Lücke zwischen 5W und 2*750W zu schließen. Ich möchte was haben zwischen 1. Gang und TopGear.
 
f_luxus
f_luxus
Diagnose: Zwangsangebasst
Beiträge
6.859
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß3.912
Ich unterscheide halt klar zwischen färbenden Amps und neutralen Amps.
Mit dem Glockenklang Steamhammer hab ich mittlerweile beides, weshalb ich den Live mittlerweile fast immer spiele.
Er ist einfach vielseitiger als mein SWR oder mein Markbass. Zu Hause nutze ich den LM2 an einer EV ELX115 um ein gutes Gefühl für meinen "Fingersound" zu bekommen.
Das klingt einfach am ehesten wie Bass über PA.
 
mucbass56
mucbass56
nie ohne Röhre
Beiträge
791
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß14.333
Mal andersherum gefragt:
Welche Amps sind das denn, der kleine und der grosse?
Nicht dass die evtl ein grundsätzlich anderes voicing haben.

Die gainstruktur im Markbass ist mMn schon i.O.

Und outputstarke Bässe könnte man tatsächlich an den Effekt Return anschließen. Bei passiv ists nur nix wegen der niedrigen Eingangsimpedanz.
Und wenn am Input vorne das Lämpchen leuchtet heisst das ja noch lange nicht daß es gleich krass verzerrt.

Nochmal mit den Einstellungen spielen?
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.981
Bassix
ß76.879
Die LED schlägt noch nichtmal an. Trotzdem ist da schon Dreck im Sound, nicht kaputt, nicht unharmonisch aber halt nicht clean. Über den Effekt Return geht es mit dem Board und mit aktiven Bässen.
Am anderen Ende des Spektrums stehen Ein Blackheart 5W Topteil und eine Alto D3 mit 3 Matamp Preamps.
 

Oben Unten