Mein kaputter Fingersatz ...

Zero_Negative

New Member
Bassix
ß252
Servus leute, ich hab ne Frage.
Für mich ist der Kontrabassfingersatz "unsympatisch",
ich finde es recht schwierig mit ihm zu spielen.
Ist es ratsam als noch-Anfänger (seit 8 Monaten spiel ich)
sich irgendeinen Fingersatz anzueignen?
Ich persönlich spiele so:

(4-Saiter)

Auf der D-Saite der Zeigefinger, A-Saite Mittel+Ringfinger auf innerhalb
eines Bundes(wechselt auf nur mittelfinger bei höhren Bundlagen)
und schließlich den Daumen auf der E-Saite...

müsste als Tab so aussehen:

G---
D---2
A---3
E---2
 

Guybrush

Member
Bassix
ß240
Also eigentlich ist die Standart Kontrabasshaltung... bzw glaube ich, dass sich die Geister da scheiden.... mit dem Zeige und Mittelfinger jeweils einen Bund abdecken und Ring- und kleinen Finger zusammen auf einen Bund setzen.

Ich rate dir aber zur 4-Finger Haltung, also mit jedem Finger ein Bund auf einer Saite, außer du hast sehr kleine Hände und Finger. Den Fingersatz den du aufgeschrieben hast, kenne ich garnicht, wo hast du den her? Mit 4 Fingern musst du auch nicht so oft die Lagen wechseln, das ist bequemer.
 

Zero_Negative

New Member
Bassix
ß252
Naja, ich hab mir n Konzi von Type O Negative angeguckt um wieder mal zum üben angeheizt zu werden und da
hab ich Peter Steele mit diesem Fingersatz erwischt. ;-P
 
Zuletzt bearbeitet:

Guybrush

Member
Bassix
ß240
Pfui, der alte Herr verführt Jungbassisten zu komplexen Fingersätzen. Bäh. Ich hole schnell das rote Telefon und rufe den Präsidenten der Vereinigten Bassstaaten an.
Ich würd ja mal sagen, nimm den 4 Fingersatz. Das lehrt eigentlich auch jedes Buch... also jedes heisst für mich, die die ich besitze... 3 oder so... oder 4.
 

Ludsch

New Member
Bassix
ß240
... und Daumen auf der E-Saite is ja man ober-pfui, ne ! :-)

Jeder so wie er es mag, aber das mit dem Daumen auf der E-Saite würde ich mir erst gar nicht angewöhnen. Lass den Daumen hinten auf dem Hals ruhen und geh deinem Instrument nicht so an die Gurgel, als sei es das letzte Bier auf 'ner Party :-) Führ mit dem Daumen die anderen Finger, also nicht drücken oder verkrampfen (hört sich ja mal wieder sooo leicht an). Was du mit den anderen 4 Fingern machst ist dann schon fast egal.


 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.319
Zitat:Original erstellt von: Guybrush

rate dir aber zur 4-Finger Haltung, also mit jedem Finger ein Bund auf einer Saite, außer du hast sehr kleine Hände und Finger.
Da muss ich widersprechen! Gerade mit kleinen Fingern (hab selbst welche) ist ein sauberer 4-Fingersatz sehr sinnvoll. nur damit kann man dieses Handicap überwinden!
 

Guybrush

Member
Bassix
ß240
Hm. Ich dachte immer, wenn man kleinere Finger hat, sollte man auf nen Fingersatz zurückgreifen, der bequemer ist. Ich muss dazu sagen, dass ich diese Probleme mit meinen langen dürren Händen und Fingern eben nicht habe, insofern ich da jetzt auch nicht so die Ahnung habe. Aber wenn man jetzt so wirklich kleine Hände hat, also viele Frauen haben kleine Hände, die greifen dann doch eher entweder zum Shortscale-Bass oder zur Kontrabasshaltung, oder? Wenn man jetzt die Größe von Händen als relativ betrachtet.
 

fips2

Member
Bassix
ß212
Man kanns nicht oft genug sagen.
Wenn ihr den Bass zu tief hängen habt,habt ihr auch Probs die Lagen zu erreichen. Wenn einer den daumen auf die E bzw auf die H Saite bekommt hat er den Bass definitiv zu tief hängen. Hängt er richtig bekommst du den Daumen kaum aufs Griffbrett. aber mit einer leichten Drehung des Handgelenks deckst du locker mit noch so kleinen Händen 5 Bünde ab.

Bass tief hängen sieht cool aus bremst aber nur die Greifhand und die Sehnenscheidenenzundung ist vorprogrammiert weil das Handgelenk die Sehnen immer überdehnt.
Auf http://www.justchords.com/bass/ortho.html ist in einem Artikel genau erklärt was Ihr euch da antut. Ein guter Basslehrer hat da auch peinlichst Acht darauf weil er weis was die Folgen sind.

Und nun zum eigentlichen Thema.Mach was du willst aber du wirst irgendwann wen du schneller werden willst um den normalen 4-Fingersatz nicht rumkommen. Gewöhn ihn dir lieber gleich an. Alles andere ist Müll und Show.
 
Zuletzt bearbeitet:

Susanne

Member
Bassix
ß200
4-Fingersatz finde ich auch am besten.
Man muss ihn ja nicht gerade in der ersten Lage beginnen zu üben (autsch!)
Die 5. Lage oder höher ist viel besser geeignet, bis die Finger warm sind.
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.685
also, es ist wirklich so, dass man eigentlich nur richtig schnell werden kann, wenn man den 4-fingersatz benutzt.
ich hab auch recht kurze finger und trotzdem spiel ich auf nem longscalebass mit 4 fingern, das komt halt mit der zeit, finger kann man ja auch dehnen, ich hab spaaseshalber letzt mal mit dem geodreieck probiert und bekomme meine finger (zeigefinger und kleiner finger) mittlerweile fast innem 150 ° winkel "hingebogen", damit kann ich vom ersten fast problemlos zum sechsten bund greifen
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: fips2

Mach was du willst aber du wirst irgendwann wen du schneller werden willst um den normalen 4-Fingersatz nicht rumkommen. Gewöhn ihn dir lieber gleich an. Alles andere ist Müll und Show.
ja! ja! ja! ...und ich sage dazu: den daumen gar nicht abstützen, sondern gleich lieber mitziehen, deine hand wird absolut ruhig und du spielst viel lockerer (als nebeneffekt hast du eine totale kontrolle der dämpfung)

tschüss basa
 

Susanne

Member
Bassix
ß200
du meinst den rechten Daumen - gell?
zum linken Daumen sag ich nun [:-)] : nur locker als Führung gegenüber vom Mittelfinger hinten am Hals ablegen, die Hand nicht wie eine Zange zusammendrücken, sondern möglichst locker greifen ohne Druck - gerade so dass die gegriffene Saite nicht schnarrt

Zitat:
Original erstellt von: basa333
ja! ja! ja! ...und ich sage dazu: den daumen gar nicht abstützen, sondern gleich lieber mitziehen, deine hand wird absolut ruhig und du spielst viel lockerer (als nebeneffekt hast du eine totale kontrolle der dämpfung)

tschüss basa
 
Oben Unten