Mesa Boogie Home - Mesa Engineering

BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß90.506
das muss sich nicht wiedersprechen. Ich habe nur Erfahrung mit genau diesem Endstufendesign. Und da wird zumindest in den letzten Ausbaustufen immer in den Tunnel geblasen. Bei anderen Endstufen mag es anders sein ...aber darüber reden wir ja jetzt nicht :-)

googel mal die Bilder zu "mesa walkabout fan" ...da findest du auch Bilder von den ersten Ausbaustufen mit nur einem grossen Kühlkörper. Da z. B. hat der Lüfter rausgeblasen. Jede Endstufe hat ihr eigenes Kühlkonzept.

Im M3 war einer innen, der auf die Transen drückt und einer hinten der dann raus zieht.

Mesa hatte viele Probleme mit der Hitze in den Teilen und hat entsprechend entwickelt

...P.s. auch ein Grund weshalb die da so unkultivierte Triebwerke einbauen, obwohl fast jeder mault!
 
Zuletzt bearbeitet:
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß63.037
selbstverständlich muss die Luft in den Tunnel mit den Transen reingeblasen werden. ist bei diesen Endstufen immer so. Beim M6 in der letzten Ausbaustufe sitzt der Lüfter innen und Bläst in den Tunnel.
In WA kühlt er so auch noch den ganzen Rest. Ansonsten würden die Röhren den Tunnel heizen!

Ausserdem ist die Luftsäule von Lüfter so genau dort effektiv, wo sie gebraucht wird. Sie drückt auf die Wärmequelle
hm, jetzt komm ich ins grübeln. War es umgekehrt? Verdammt, es ist schon länger her, dass ich einen Mesa-Lüfter getauscht habe. Wenn du es so bestimmt sagst, ist es wohl so. Jedenfalls hab ich die Teile immer so eingebaut, wie sie auch waren.
Zuletzt habe ich meinem Aguilar AG 700 die 2 Lüfter gegen leisere getauscht. Da saugt der eine und der andere bläst.
 
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß90.506
Aber mal zu deinem Amp: Da ist doch schon ein sehr leiser Lüfter drin ...der kann doch unmöglich zu laut sein, wenn er nicht kaputt oder falsch eingebaut ist!?
 
M

mb38

Active Member
Bassix
ß2.950
Wie oben geschrieben, ist das nur beim Üben zu Hause relevant. Ansonsten völlig egal.
Das Ding sirrt halt vor sich hin, auch bei ausgebautem und geöffnetem Head ist das Geräusch da.
Keine Ahnung, wie alt der Lüfter ist, habe das Ding gebraucht von einem Profi gekauft, der den wohl viel gespielt und herumgewuchtet hat.
Vielleicht sitzt der auch nicht richtig, mal schauen.
 
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß90.506
also das Teil wird hier überall angepriesen, weil er sehr leise ist. Da stimmt was nicht.

P.s. Mir ist er zu heikel, weil er meiner Meinung nach nicht ausreichend drückt

Ich habe immer einen regelbaren eingebaut. Der ist daheim leise, wenns auch nicht sehr heiss wird ...und wenn Mehr Laste dauerhaft abgerufen wird drückt er wie der Sunon.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß29.450
...bei meinem Walkabout Head hat der Lüfter die Warmluft hinten rausgeblasen... nach meinem Verständnis auch die sinnvolle Richtung, ich habe noch nie etwas anderes gesehen bei einer Endstufe. Wenn du in Corona-Zeiten einen Raum lüften willst muss der Lüfter die Luft ja auch zum Fenter rausblasen, insbesondere, wenn auf der anderen Seite des Raumes keine Frischluft existiert (Tür zum Flur z.B.). Das Ansaugen von Frischluft bringt ja den verbrauchten Mief nicht heraus, wie ein CO2-Messgerät deutlich anzeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß63.408
Hallo,

sorry, oben habe ich einen falschen Like gemacht... Die warme Luft muss raus, keine kalte Luft rein.

Meine Meinung/Erfahrung:

Die warme Luft muss raus aus dem Amp. Wenn bei Transistoramps in den Kühlkörper geblasen wurde, war das andere Ende des Kühlkörpers bei allen von mir gesehenen Amps immer direkt am Gehäuseausgang. Also warme Luft raus.

Wenn man kalte Luft in einen komplexen Amp reinbläst, verwirbelt der Luftstrom im Amp, wenn nicht eine wirklich ausgefuchste Luftleitung eingebaut ist. Das führt fast immer zu insgesamt höheren, oft auch sehr verschiedenen Temperaturen an verschiedenen Stellen im Amp, als wenn man die warme Luft herausbläst.

In jedem Fall bedarf es eines Einlasses und eines Auslasses. In Transistor-Powerendstufen blasen die Lüfter oft in den Kühlkörper-Tunnel, der dann am anderen Ende direkt einen Auslass aus dem Gehäuse hat. Oder halt direkt zwischen Kühlkörper und Gehäuse nach draussen.

Bei Röhrenverstärkern, bei denen es im gekühlten Bereich nur die Trafos und Röhren und sonst keine den Luftstrom wesentlich behindernde Bauteile gibt, werden die Lüfter oft so (schräg) angeordnet, dass sie innen z. B. von vorne auf die Röhren blasen und dahinter im Gehäuse viele Lüftungsschlitze nach aussen sind, die die warme Luft nach draussen lassen. Das kann einen Luftstrom erzeugen, der genug warme Luft nach draussen pustet.

Der Marshall VBA-400 z. B. hat in der Rückwand einen nach aussen gerichteten, absaugenden Lüfter, der Mesa Boogie 4:88 innen einen schräg in Richtung Rückwand-Schlitze auf die Röhren blasenden Lüfter in einem sehr luftigen Gehäuse, Trace Elliot entweder nach aussen absaugende (VA350) oder innen auf die Röhren blasende Lüfter (Hexa Valve), niemals aber von aussen kalte Luft in den Amp blasende Ventilatoren. Gerade bei Röhrenamps erzeugt man da zu grosse Temperaturunterschiede an den verschiedenen Röhren, also besser durch Absaugen einen gleichmässig kühlenden Luftstrom nach aussen erzeugen, die frische Luft kommt dann von anderen Öffnungen (vorne, Seite, sonst wo) zum Lüfter.

Das ist durchaus keine einfache Sache, die Firmen werden genau auf die Kühlung von Poweramps viel Gehirnschmalz verwendet haben, denn ein Hitzetod ist für jeden Hersteller peinlich. Und durchaus nicht selten.

So long

Chr.
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß8.204
Bei meinen beiden Trace Elliot RA 500 Super X Endstufen saugt der Lüfter auf der Rückseite die Luft an und pustet sie direkt in den Quasi Kühlkanal.
Anschliessend tritt die Luft seitlich aus.

20191020_112054.jpg
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß63.408
Wenn die Luft sauber geleitet wird, geht das. Wie gesagt, meistens (nach dem, was ich gesehen habe) wird abgesaugt, wenn man im Einlass einen Luftfilter installiert, wird es auch sauberer.
 
Zuletzt bearbeitet:
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß90.506
Also ich esse ja morgens gern mal ein Ei! Wenn es jetzt draussen so nasskalt wird, auch mal gerne eine Scheibe Brot mit Marmelade.

Back to Topic Please!
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß34.385
Bei meinem Walkabout war eigentlich erst Ruhe, als ich das Lüftungsgitter rausgeflext (Dremel) und durch ein Standard-Rund-Gitter (wie es von allen verbaut wird) ersetzt habe.
Meines Erachtens handelt es sich um Strömungsgeräusche an den Schlitzen, was das Teil so laut macht. Irgendwo weiter oben hat das auch schonmal jemand geschrieben ...
 
M

mb38

Active Member
Bassix
ß2.950
Erkenntnisse soweit
- Luftstrom muss beim WA von außen nach innen sein (Mesa-Mitarbeiter agedhorse auf talkbass)
- werksmäßig ist der Lüfter mit Abstand zum Gitter montiert, um Geräusche zu reduzieren (agedhorse)
- der neue Lüfter alleine ohne Amp ist quasi lautlos.
- eingebaut habe ich wieder dieselbe Geräuschkulisse
- wenn man mehrere Finger auf das Lochgitter legt, reduzieren sich die Geräusche erheblich (geht in die Richtung von BuzzLightyear)

Wobei ich mich durchaus frage, wozu man überhaupt ein Gitter benötigt. Soviele Kleintiere rennen hier wirklich nicht rum.
 
 

Oben Unten