mesa M3 combo....genial......aaaaaaaber..........

bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.614
Zitat:Original erstellt von: bauschi

schade, schade.......dieser combo interessiert mich irgendwie.
er sieht schweinegeil aus und hat sicherlich mächtig dampf.
aber mit satten 35 kilogramm für einen 1x12er wohl eher ein no-go.
schade, schade......[:-(]
[url="http://news.musicstore.de/neue-mesaboogie-m3-carbine-bassverstarker"]hübsches no-go[/url]
bauschi
Für mich sind solche Gewichte bei neuen Konstruktionen indiskutabel!
Oder habt Ihr immer Rowdies?

 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Bin auch gerade am Überlegen, ob ich was posten soll, was ich mir nicht kaufen werde....[;-)]
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.031
Warte mal, das Teil ist sauteuer, sauschwer und hat weniger Features als das M6 und kostet fast gleich viel...?
Wo genau leben die Mesa Leute?
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
Zitat:
Bin auch gerade am Überlegen, ob ich was posten soll, was ich mir nicht kaufen werde....
wie?? auch im jahre 2011 sinnfreie beiträge von allerbest? deine guten vorsätze schon zum teufel?[:D][;-)]

Zitat:
35kg ?
Ich frage mich wo die herkommen sollen.
Selbst wenn Netzttrafe und Speaker bereits 20kg auf die Waage bringen bleiben immer noch satte 15kg übrig.
mir auch ein rätsel, ich hatte eher auf 25 kg getippt. vielleicht sind die angaben im bassprofessor bzw. aus anderer quelle falsch?

bauschi
 
Zuletzt bearbeitet:
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
naja...manche verpassen echt die abfahrt. die fender tweed-combos fand ich ja optisch und vom konzept her auch super. aber leider ebenfalls zu schwer und dazu auchnoch zu leise.

 
energy

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß97.556
Zitat:Original erstellt von: E-A-D-G


35kg ?
Ich frage mich wo die herkommen sollen.
Selbst wenn Netzttrafe und Speaker bereits 20kg auf die Waage bringen bleiben immer noch satte 15kg übrig.
Gehäuse aus Buche Multiplex, Frontgitter aus Gusseisen, ... da kommt ganz schön was zusammen.
 
funkapuss

funkapuss

Active Member
Bassix
ß1.577
Ich denke auch es liegt am Gehäuse, Mesa hat im Gitarrensektor schon immer sau stabile und schwere Gehäuse gebaut. Vielleicht ist der Kombo elekromagnetisch mit bleiplatten abgeschirmt ... ;-)
 
Jogi68

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß32.309
Zitat:vielleicht sind die angaben im bassprofessor bzw. aus anderer quelle falsch?
Nee, die stimmen. Hab ich höchstpersönlich auf die Waage geschleppt. Ich hab das Top nicht ausgebaut, das dürfte aber wirklich nicht soo schwer sein, der Rest geht ins sehr, sehr stabile Gehäuse.

 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
der reine wahnsinn, jogi68.....das sieht man dem kleinen wirklich nicht an.
wie macht er sich denn gegen den walkabout scout, hast du den auch mal getestet?


bauschi
 
Jogi68

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß32.309
Nee, den kenne ich persönlich nicht, mit einem Vergleich kann ich nicht dienen. So für sich ist der M3 aber eine Wuchtbrumme.
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

Wie schon in einem anderen Fred geschrieben, finde ich die Aussage von Mesa, das der M3 "wallet friendly" sei, doch sehr zynisch.

Hier ein kleiner Vergleich basierend auf der Wattzahl an 4 Ohm und dem UVP für die Grundmodelle (ohne Holzgehäuse) für die Carbine-Serie:

M9: 2,38 €/Watt (noch akzeptabel)

M6: 3,03 €/Watt

M3: 4,78 €/Watt (!!!!)

Das ist nicht "wallet friendly"!!! Und dann hat der Kerl nur Klinkenbuchsen und noch nicht einmal Speakon!

Selbst wenn ich Asche ohne Ende hätte und mag er noch so gut sein, ich würde mir den M3 nicht holen. Ist halt doch was fûr pensionierte Mediziner, die eine Harley haben und auch einen echte Vintage-Bass-Sammlung, die sie ab und zu mal ihren Freunden vorführen wollen. [:D]
Edith: ich habe natürlich nichts gegen bassende Mediziner! [8D]

Der G-K Backline 600, der Hartke LH 500 und LH 1000 und der Kustom Deep End DE 300, die sind wallet friendly!

Der M3 für 700 Euro wäre so O.K.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fred Less

Fred Less

New Member
Bassix
ß288
Habt ihr mal geschaut, ob da ein Netzkabel bei ist? vielleicht hat er ja nen eigenen Generator / Fusionsreaktor drin, das würde Gewicht, Preis und alles wieder ins rechte Licht setzen.....und das wäre mal ne Weiterentwicklung zu den verlustarmen ClassD Endstufen mit Schaltnetzteil... Statt geringen Verlust produziert er noch den Strom für die restliche Band mit!!!!

Grüsse!
Nils
 
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß23.002
Gell Bauschi - das Ding sieht einfach zu lecker aus. Hatte beim letzten Futtern ja noch gemeint, das Teil läge vom Gewicht irgendwo zwischen 25 und 30 kg, was zwar auch schon schwer, aber noch tolerabel gewesen wäre. Schade, dass das so ein Brocken geworden ist. Aber ich will trotzdem mal schauen, wo das Teil bei uns in der Nähe antestbar ist. Dann meld' ich mich nochmal bei Dir - vielleicht können wir ja gemeinsam losziehen.
Gruß
Tom
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.775
35kg ?? Um so viel Gewicht in einen kleinen Combo reinzudesignen muß man sich schon anstrengen. Da könnte man ja sogar schon einen Vollröhrencombo bauen. Ist mir sowieso völlig schleierhaft, wie man sich als Musiker mit Erfahrung und jenseits der 40 noch sowas antun kann, egal ob die Kohle vorhanden ist oder nicht. Wenn es keine Vollröhre ist, kommen für mich nur noch ultraleichte Digitalendstufen in Frage, Neodyme-Speaker und Leichtbauweise sowieso. Wenn ich einen Combo nicht mehr mit einer Hand transportieren kann, macht er für mich kaum noch Sinn. Da wären dann ein separates Top + Boxen sinnvoller.

Apropos Ärzte: unser Sänger ist Chefarzt und begnügt sich mit einem ordinären SM58, einer Mexico-Strat und einem 20W Transistorcombo aus den 80ern. Die überschüssige Kohle hat er in sein A4 Cabrio und unsere PA + Licht investiert. Ist halt gut erzogen ...
 
Altmetall

Altmetall

New Member
Für manche muss es halt etwas außergewöhnliches sein, egal ob sinnvoll oder nicht. Etwas, das nicht jeder hat, auch wenn es gute Gründe gibt, es nicht haben zu wollen.

Mein ehemaliger Chef zum Beispiel musste ja unbedingt 911er Porsche fahren, auch wenn er kaum rein und raus kam. Und für Baustellenbesuche gibt es wahrlich praktischere Autos.
 
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß23.002
Ich frage mich natürlich auch, ob der Combo wirklich so klasse klingen kann, dass man dafür die viele Kohle ausgeben und das Gewicht ertragen will. Daher ist es alleine der Sound, der mich brennend interessiert. Reine Neugier also, das Teil mal gegen mein Package (Eden Ex112 samt LittlemarkII) zu testen. Meine Lösung wiegt UND kostet weniger, als die Hälfte. [:O!]
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.849
Hab mir gestern den Testbericht der M3 Combo in der Badewanne gegeben. Sehr amüsant wie man einem Teil, dass 'objektiv' kaum zu glänzen weiß, mit sinnbefreiter Argumentation doch noch sponsorentauglich vermarkten kann. Ob's nun spannende Geschichten des Bassistenalltags (Ich Dodl hab doch glatt vergessen, dass der Bassregler auf 12 Uhr die Neutralstellung hat... [:O!]) sind oder Nebensächlichkeiten, wie die geile Bedienungsanleitung (für ganze 6 Regler) oder die raketenwissenschaftlich errechnete perfekte Positionierung der Griffe auf 5 Atü aufgeblasen werden, die Phantasie kennt da keine Grenzen. Tatsache bleibt aber, dass Preis und Gewicht des Teils schlichtweg eine Frechheit sind und Ausstattungsmerkmale wie Klinkenbuchsen für die Boxen oder schnöde Klappgriffe, die auf kurz oder lang garantiert zu scheppern beginnen mehr mit Verarsche als mit Retro zu tun haben. Mir ist schon klar, dass die goldene Regel nach wie vor gilt ("Wer das Gold hat macht die Regeln") und dass die beiden Bassistenpornos vermutlich mehr Umsatz mit Inseraten also mit der Magazinverkauf machen - dann sollte man die sogenannten "Tests" aber bitteschön auch als Werbeschaltungen, Produktvorstellungen oder ähnliches derklarieren - mit einem Tests hat das rein gar nix zu tun... zum Schluss noch was versöhnliches: Es gibt wenig schöneres als sich mit einem Glas Rotwein in der Badewanne ein Heftchen mit so vielen schönen, bunten Bildchen reinzuziehen und das Interview mit Paul Tuner fand ich auch sehr interessant...
 
Zuletzt bearbeitet:
Korken

Korken

Member
Bassix
ß256
Zitat:Original erstellt von: chrisie

Hab mir gestern den Testbericht der M3 Combo in der Badewanne gegeben. Sehr amüsant wie man einem Teil, dass 'objektiv' kaum zu glänzen weiß, mit sinnbefreiter Argumentation doch noch sponsorentauglich vermarkten kann. Ob's nun spannende Geschichten des Bassistenalltags (Ich Dodl hab doch glatt vergessen, dass der Bassregler auf 12 Uhr die Neutralstellung hat... [:O!]) sind oder Nebensächlichkeiten, wie die geile Bedienungsanleitung (für ganze 6 Regler) oder die raketenwissenschaftliche errechnet perferke Positionierung der Griffe auf 5 Atü aufgeblasen werden, die Phantasie kennt da keine Grenzen. Tatsache bleibt aber, dass Preis und Gewicht des Teils schlichtweg eine Frechheit sind und Ausstattungsmerkmale wie Klinkenbuchsen für die Boxen oder schnöde Klappgriffe, die auf kurz oder lang garantiert zu scheppern beginnen mehr mit Verarsche als mit Retro zu tun haben. Mir ist schon klar, dass die goldene Regel nach wie vor gilt ("Wer das Gold hat macht die Regeln") und dass die beiden Bassistenpornos vermutlich mehr Umsatz mit Inseraten also mit der Magazinverkauf machen - dann sollte man die sogenannten "Tests" aber bitteschön auch als Werbeschaltungen, Produktvorstellungen oder ähnliches derklarieren - mit einem Tests hat das rein gar nix zu tun... zum Schluss noch was versöhnliches: Es gibt wenig schöneres als sich mit einem Glas Rotwein in der Badewanne ein Heftchen mit so vielen schönen, bunten Bildchen reinzuziehen und das Interview mit Paul Tuner fand ich auch sehr interessant...
Hab mir auch schon überlegt, das zuschreiben. Hatte aber ehrlich gesagt nicht den Mut dazu [8D]
 
 

Oben Unten